Löw und Klinsmann gemeinsam auf Podium

Bundestrainer Joachim Löw und sein Vorgänger Jürgen Klinsmann werden erstmals als Kontrahenten gemeinsam eine Pressekonferenz geben. Wie der Deutsche Fußball-Bund (DFB) mitteilte, sollen beide am Dienstag in Köln über das anstehende Freundschaftsspiel Deutschland gegen USA sprechen.

Köln.. "Ich freue mich persönlich, Jürgen zu treffen. Ich kann nur wiederholen: Es ist auch mit sein Verdienst, wo wir heute stehen", erklärte DFB-Manager Oliver Bierhoff: "Er hat viele wichtige Dinge in Bewegung gesetzt, nicht nur mit der Mannschaft, sondern auch in den Strukturen." Nach einem Kurzabstecher als Chefcoach des FC Bayern ist der 108-malige deutsche Nationalspieler Klinsmann seit 2011 Trainer der USA.

Als Spieler waren Klinsmann und Bierhoff 1996 in England gemeinsam Europameister geworden. 2004 hatten sie als Bundestrainer und Manager die neue Ära der Nationalmannschaft eingeleitet, die im Vorjahr mit dem WM-Titel in Rio de Janeiro gekrönt wurde. "Immer wenn ich ihn sehe, haue ich ihm auf die Schulter und sage, da steckt auch ein Stück von dir drin", betonte Bierhoff. Nach dem WM-Sommermärchen 2006 mit Platz drei im eigenen Land hatte Klinsmann den Bundestrainer-Posten an seinen Assistenten Löw übergeben.