Das aktuelle Wetter NRW 18°C
Nationalelf

Löw-Elf unterliegt Klinsi-Boys

Zur Zoomansicht 03.06.2013 | 00:57 Uhr
Am Ende stand nicht Joachim Löw, sondern Jürgen Klinsmann als strahlender Gewinner des Prestigeduells da: Mit einem enttäuschenden 3:4 (0:2) gegen die Auswahl der USA hat sich die deutsche Verlegenheitsnationalelf am Sonntag in die Ferien verabschiedet. Erst in der Endphase der Partie vor 47 359 Zuschauern im Robert F. Kennedy Memorial Stadium von Washington fand das Team die nötige Einstellung und Konsequenz. Damit und durch Tore von Heiko Westermann (52. Minute), Max Kruse (79.) und Julian Draxler (81.) gelang es, die Niederlage in Grenzen zu halten. Durch kapitale Abwehrschnitzer waren die Gäste in Rückstand geraten. Jozy Altidore (13.), Marc-Andre ter Stegen (16.) mit einem Eigentor und Clint Dempsey (60./64.) schossen den insgesamt dritten US-Sieg im neunten Vergleich gegen Deutschland heraus.
Am Ende stand nicht Joachim Löw, sondern Jürgen Klinsmann als strahlender Gewinner des Prestigeduells da: Mit einem enttäuschenden 3:4 (0:2) gegen die Auswahl der USA hat sich die deutsche Verlegenheitsnationalelf am Sonntag in die Ferien verabschiedet. Erst in der Endphase der Partie vor 47 359 Zuschauern im Robert F. Kennedy Memorial Stadium von Washington fand das Team die nötige Einstellung und Konsequenz. Damit und durch Tore von Heiko Westermann (52. Minute), Max Kruse (79.) und Julian Draxler (81.) gelang es, die Niederlage in Grenzen zu halten. Durch kapitale Abwehrschnitzer waren die Gäste in Rückstand geraten. Jozy Altidore (13.), Marc-Andre ter Stegen (16.) mit einem Eigentor und Clint Dempsey (60./64.) schossen den insgesamt dritten US-Sieg im neunten Vergleich gegen Deutschland heraus.Foto: dpa

Ausgerechnet Jürgen Klinsmann hat der deutschen Fußball-Nationalmannschaft und Bundestrainer Joachim Löw gründlich den Saisonabschluss verdorben.

Mit den USA erteilte der Weltmeister von 1990 der stark ersatzgeschwächte deutschen Fußball-Nationalmannschaft beim 4:3 über weiter Strecken eine Lektion. Für die Gastgeber trafen Jozy Altidore, Marc-Andre ter Stegen per Eigentor und Clint Dempsey mit einem Doppelpack. Für Deutschland reichte es nur zu Treffern der nach der Pause eingewechselten Heiko Westermann und Max Kruse sowie Julian Draxler.

DerWesten

Empfehlen
Neueste Fotostrecken aus dem Ressort
BVB-Gala gegen Arsenal
Bildgalerie
BVB
Rot-Weiss Essen verhindert Blamage
Bildgalerie
Niederrheinpokal
Gladbach schießt Schalke ab
Bildgalerie
Gladbach-S04
RWE holt nur einen Punkt
Bildgalerie
Fußball
Populärste Fotostrecken aus dem Portal
I-Dötzchen aus Duisburg
Bildgalerie
Einschulung
Feuerwehr Menden
Bildgalerie
Tag der offenen Tür
Spaziergang durch das Siepental
Bildgalerie
100 Orte in Essen
Köngisschiessen
Bildgalerie
Schützenfest
Nachlese
Bildgalerie
Stadtfest
Neueste Fotostrecken aus dem Portal
Spieler in Grundschulen
Bildgalerie
VfL Bochum
So leben Flüchtlinge in Hattingen
Bildgalerie
Flüchtlinge
Sakurai und Co.
Bildgalerie
Fotostrecke
Vulkanausbruch in Island
Bildgalerie
Natur
Facebook
Kommentare
Umfrage
Bastian Schweinsteiger ist neuer Kapitän der Nationalmannschaft - eine richtige Entscheidung?

Bastian Schweinsteiger ist neuer Kapitän der Nationalmannschaft - eine richtige Entscheidung?

 
Aus dem Ressort
Wolfsburgs nächster internationaler Versuch
Fußball
Nach mehr als 100 Millionen Euro Investitionen in Ablösesummen spielt der VfL Wolfsburg endlich wieder da, wo der Volkswagen-Konzern die Fußball-Tochter sehen will: auf der internationalen Bühne.
BVB-Trainer Klopp adelt sein Team - „Nahe an der Perfektion“
Fußball
Was für ein berauschender Start in die Champions League: Beim 2:0 von Borussia Dortmund über den FC Arsenal sahen die Zuschauer eine beeindruckende Leistung des BVB. Erstmals begeisterte auch der neue Stürmer Ciro Immobile. Trainer Jürgen Klopp ließ sich zu einem dicken Lob hinreißen.
Löw: "Trainer im Juniorenbereich sind Weltmeistermacher"
Fußball
Bundestrainer Joachim Löw hat die Trainer im deutschen Junioren-Fußball als "Weltmeistermacher" bezeichnet. Der Nationalcoach führte den WM-Triumph in Brasilien auch auf die Arbeit im Jugendbereich zurück.
Gladbachs Max Kruse ist heiß auf die Europa League
Kruse
Bei seinem Comeback am dritten Bundesligaspieltag gegen Schalke konnte Borussia Mönchengladbachs Max Kruse vollends überzeugen. Jetzt fiebert der Fohlen-Stürmer dem Start der Europa League und dem Auftaktspiel gegen den spanischen Vertreter FC Villareal am Donnerstagabend entgegen.
Der BVB entdeckt gegen Arsenal seine Kompaktheit wieder
Analyse
Beim 2:0-Sieg gegen den FC Arsenal überzeugte Borussia Dortmund durch eine überragende Defensivleistung, was in den Spielen zuvor selten gelungen war. Mit verantwortlich für die wiederentdeckte Kompaktheit war einer, der nach langer Leidenszeit endlich zurückkehrte.