Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Nationalelf

Löw bezichtigt Hoffenheims Babbel der Respektlosigkeit

13.08.2012 | 21:02 Uhr
Löw bezichtigt Hoffenheims Babbel der Respektlosigkeit
Bundestrainer Joachim Löw rechnete auf der DFB-Pressekonferenz zum Argentinien-Länderspiel ab.Foto: imago

Frankfurt.  Torhüter Tim Wiese wurde zum DFB-Testspiel gegen Argentinien nicht eingeladen. Dass der 30-jährige Neu-Hoffenheimer nie mehr für die Nationalelf spielen wird, will Bundestrainer Löw allerdings so nicht stehen lassen. Er bezichtigt Hoffenheims Trainer Markus Babbel der „Respektlosigkeit gegenüber Köpke und Flick“.

Nicht einmal im Beantworten von sportlichen Fragen findet der Bundestrainer noch ein wenig Entspannung. Torhüter Tim Wiese wurde nicht eingeladen zum friedlichen Ländervergleich mit Argentinien in Frankfurt. Und weil damit die Zeit in der Nationalmannschaft für den 30-jährigen Neu-Hoffenheimer abgelaufen zu sein schien, hat dessen Trainer Markus Babbel einige harsche Worte an Joachim Löw gerichtet. Tenor: Abschiede moderieren kann der Mann nicht. Schickt feige Torwarttrainer Andi Köpke und Assistent Hansi Flick vor, um die miese Botschaft zu übermitteln.

Nationalmannschaft
Löw nominiert Gladbachs ter Stegen für Manuel Neuer nach

Wegen einer Beckenkammprellung hat Manuel Neuer die Teilnahme für das Länderspiel am Mittwoch gegen Argentinien abgesagt. Für ihn wurde nun Gladbachs...

Dass Wiese nie mehr für die Nationalelf spielen wird, will Löw allerdings so nicht stehen lassen. „Wir wissen, dass wir immer, wenn es notwendig ist, auf ihn zurückgreifen können“, sagt er und bezichtigt Babbel der „Respektlosigkeit gegenüber Köpke und Flick“. Weil für Manuel Neuer, der am späten Sonntag mit einer Beckenprellung auf die Partie gegen die Argentinier verzichten musste, der Mönchengladbacher Marc-Andre ter Stegen nachnominiert wurde, sind die Zeichen jedoch eindeutig. In Zukunft sollen die jungen Torhüter herangezogen werden. Ron-Robert Zieler dürfte sich am Mittwoch zwischen den Pfosten aufhalten. Auch die U-21-Torsteher Bernd Leno und Oliver Baumann sind in das Gedankengebäude des Bundestrainers aufgenommen.

Beendet muss die traurige Ära Wiese (sechs Länderspiele, kein Sieg) dennoch nicht sein. Und nur, wenn er sie definitiv beendet hätte, meint Löw, wäre er als Botschafter am Platz gewesen: „Nur dann hätte ich das machen müssen.“

Frank Lamers

Kommentare
16.08.2012
14:39
Löw bezichtigt Hoffenheims Babbel der Respektlosigkeit
von Royal_Blue | #21

Ich finde, Joachim Löw ist was Fußball anbetrifft, ein absoluter Fachmann.
Daß auch ein absoluter Fußball-Fachmann Fehler macht, ist immer...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Entfernte Israel-Fahne: Polizei entschuldigt sich
Fußball
Nach der angeordneten Entfernung einer Israel-Fahne im Ingolstadt-Fanblock hat die Berliner Polizei einen Fehler eingeräumt.
BVB hofft auf Pokal-Coup - "Haben keine Endzeitstimmung"
Fußball
Jürgen Klopp hat einen Traum. "Noch einmal mit dem Lastwagen über den Borsigplatz. Das wäre lässig." Damit dieser Wunsch in Erfüllung geht, wollen...
Robben vor möglichem Blitz-Comeback
Fußball
Arjen Robben könnte fünf Wochen nach seinem Bauchmuskelriss ein Blitz-Comeback beim FC Bayern im Pokal-Halbfinale gegen Borussia Dortmund feiern.
Union Berlin - Polizei ließ bei Spiel Israel-Flagge abhängen
Fehlentscheidung
Die Berliner Polizei räumt einen Fehler ein: Im Spiel 1. FC Union Berlin gegen den FC Ingolstadt, ließ sie eine Israel-Flagge im Gästeblock abhängen.
Max Kruse schielt auf Platz zwei - und nach Leverkusen?
Matchwinner
Max Kruse wurde zum Matchwinner bei einer leidenschaftlich kämpfender Mannschaft von Borussia Mönchengladbach gegen Wolfsburg. Bleibt der Stürmer?
article
6981321
Löw bezichtigt Hoffenheims Babbel der Respektlosigkeit
Löw bezichtigt Hoffenheims Babbel der Respektlosigkeit
$description$
http://www.derwesten.de/sport/fussball/loew-bezichtigt-hoffenheims-babbel-der-respektlosigkeit-id6981321.html
2012-08-13 21:02
DFB,Nationalmannschaft,Nationalelf,Wiese,Hoffenheim
Fußball