Löw bangt um Einsatz von Khedira - Götze kann spielen

Real-Madrid-Star Sami Khedira spielte gegen Irland nur eine Halbzeit, gegen Schweden ist sein Einsatz ungewiss.
Real-Madrid-Star Sami Khedira spielte gegen Irland nur eine Halbzeit, gegen Schweden ist sein Einsatz ungewiss.
Foto: Bongarts/Getty Images
Was wir bereits wissen
Wegen einer Muskelverhärtung im Oberschenkel ist der Einsatz von Sami Khedira im WM-Qualifikationsspiel gegen Schweden am Dienstag weiterhin fraglich. Am Training konnte er seit der Rückkehr der deutschen Nationalmannschaft aus Irland noch nicht teilnehmen. BVB-Star Mario Götze hat dagegen seine muskulären Probleme überwunden und steht wieder zur Verfügung.

Berlin.. Der Einsatz von Sami Khedira im WM-Qualifikationsspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft am Dienstag (20.45 Uhr/ARD) in Berlin gegen Schweden ist weiterhin fraglich. Der 25 Jahre alte Mittelfeldspieler von Real Madrid musste beim 6:1 in Irland in der Pause wegen einer Muskelverhärtung im linken Oberschenkel ausgewechselt werden und konnte auch am Sonntag in Berlin nicht am Training der DFB-Auswahl teilnehmen.

'Es ist nichts gerissen. Man muss jetzt die nächsten Tage abwarten, wie der Heilungsprozess verläuft. Wir haben es rechtzeitig geschafft, ihn rauszunehmen, ehe da etwas kaputtgeht', sagte Bundestrainer Joachim Löw nach der Partie in Dublin.

Götze konnte wieder trainieren

Dagegen wird Dortmunds Jungstar Mario Götze gegen die Schweden wohl wieder zur Verfügung stehen. Der 20 Jahre alte Mittelfeldspieler konnte am Sonntag wieder trainieren, nachdem er gegen die Iren wegen muskulärer Probleme gefehlt hatte. 'Es hat bei ihm ein bisschen gezwickt. Aber am Dienstag müsste es wieder gehen', sagte Teammanager Oliver Bierhoff.

Sicher wird Kapitän Philipp Lahm gegen die Schweden und deren Superstar Zlatan Ibrahimovic in die Mannschaft zurückkehren. Der 28 Jahre alte Verteidiger von Bayern München hatte in Irland wegen einer Gelbsperre pausieren müssen.

Bis auf Khedira sind alle Nationalspieler fit

Beim Training am Sonntag im Amateurstadion von Hertha BSC standen Löw außer Khedira alle weiteren 19 Spieler seines Kaders zur Verfügung. Der Bundestrainer leitete die Einheit trotz einer Erkältung. Noch am Samstag hatte er das Training der Reservisten und Torhüter in Dublin leicht verschnupft seinem Assistenten Hansi Flick überlassen.