Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Englischer Fußball

Liverpool feiert Ex-Dortmunder Nuri Sahin

27.09.2012 | 11:33 Uhr
Liverpool feiert Ex-Dortmunder Nuri Sahin
Umjubelter Held bei Liverpool: Nuri Sahin (Mitte).Foto: sid

Liverpool.  Mit zwei Toren hat Nuri Sahin Titelverteidiger FC Liverpool im englischen Ligapokal vor einem frühzeitigen Ausscheiden bewahrt. Wayne Rooney feierte derweil für Manchester United ein erfolgreiches Comeback. Arsenal mit Lukas Podolski und Per Mertesacker sowie Chelsea mit Marko Marin zeigten keine Schwächen.

Der ehemalige Dortmunder Bundesliga-Profi Nuri Sahin hat den FC Liverpool im englischen Fußball-Ligapokal vor einem frühen Ausscheiden bewahrt. Nachdem der Titelverteidiger in der dritten Runde beim Ligarivalen West Bromwich Albion durch einen Treffer von Gabriel Tamas früh in Rückstand geraten waren, drehte der 24-Jährige die Partie mit zwei Toren und führte seine Mannschaft damit zum 2:1 (1:1)-Erfolg. Es waren die ersten Treffer im Liverpool-Trikot für den türkischen Nationalspieler, der vom spanischen Rekordmeister Real Madrid an die Anfield Road ausgeliehen wurde.

2011 hatte Sahin mit dem BVB die deutsche Meisterschaft gewonnen und war von der Vereinigung der Vertragsfußballer (VDV) zum Spieler des Jahres gewählt worden. Nach seinem Wechsel zu Real war die Karriere des Nationalspielers auch aufgrund von Verletzungen allerdings ins Stocken geraten.

Comeback von Rooney

In Manchester feierte Uniteds Topstürmer Wayne Rooney nach seiner langen Verletzungspause ein erfolgreiches Comeback. Der englische Nationalstürmer stand beim 2:1 (1:0)-Sieg des Rekordmeisters gegen Newcastle United zum ersten Mal seit einem Monat wieder in der Startelf, blieb allerdings ohne Torerfolg. Der 26-Jährige hatte am 25. August im Ligaspiel gegen den FC Fulham eine klaffende Fleischwunde am Oberschenkel erlitten.

Kommentar
Sahin ist beim BVB womöglich zu früh abgesprungen

Nuri Sahin war der Kopf der Dortmunder Meistermannschaft von 2011. Doch er hat sich bei Real Madrid nicht durchgesetzt und wird wohl nach Liverpool weitergereicht. Sahin landet damit auf der Ebene, von der er vor einem Jahr abgesprungen ist. Ein Kommentar.

Ebenfalls eine Runde weiter ist der FC Arsenal, Klub der beiden deutschen Nationalspieler Lukas Podolski und Per Mertesacker. Beim 6:1 (1:0)-Erfolg gegen den Drittligisten Coventry City gönnte Teammanager Arsene Wenger seinen deutschen Leistungsträgern allerdings eine Pause und verzichtete auf ihren Einsatz.

Die Ergebnisse der 3. Runde des Ligapokals im Überblick

Dienstag:

Swindon Town* - FC Burnley 3:1 (2:0)

West Ham United - Wigan Athletic* 1:4 (1:3)

Leeds United* - FC Everton 2:1 (1:0)

Preston North End - FC Middlesbrough* 1:3 (1:2)

FC Southampton* - Sheffield Wednesday 2:0 (1:0)

FC Chelsea* - Wolverhampton Wanderers 6:0 (3:0)

Crawley Town - Swansea City* 2:3 (1:1)

Bradford City* - Burton Albion 3:2 (0:2, 2:2) n.V.

Manchester City - Aston Villa* 2:4 (1:0, 2:2) n.V.

Milton Keynes Dons FC - FC Sunderland* 0:2 (0:0)

Mittwoch:

Carlisle United - Tottenham Hotspur* 0:3 (0:1)

FC Arsenal* - Coventry City 6:1 (1:0)

Queens Park Rangers - FC Reading* 2:3 (1:1)

Norwich City* - Doncaster Rovers 1:0 (1:0)

Manchester United* - Newcastle United 2:1 (1:0)

West Bromwich Albion - FC Liverpool* 1:2 (1:1)

*) qualifiziert für das Achtelfinale (sid)



Kommentare
Aus dem Ressort
RB Leipzig wohl mit Frahn und Coltorti - Compper fraglich
VfL-Gegner
RB Leipzig plant für die Fußball-Bundesliga. Doch erst einmal will man sportlich die richtigen Weichen stellen. Am Freitagabend empfangen die im eigenen Stadion noch ungeschlagenen Bullen den VfL Bochum. Stammtorhüter Fabio Coltorti wird wohl ins Team zurückkehren, fraglich ist Marvin Compper.
Wolfsburg kann auch Europa: 4:2-Erfolg in Krasnodar
Fußball
Gnadenlos effektiv: Trotz einer schwachen ersten Halbzeit hat der VfL Wolfsburg den ersten Europa-League-Sieg geschafft.
Königsklassen-Therapie: BVB bereit "für dreckige Siege"
Fußball
Zumindest für einen kurzen Moment scheint die Dortmunder Fußball-Welt wieder in Ordnung: Nach der erfolgreichen Therapiestunde in der Champions League wähnten sich alle Borussen auf gutem Weg aus der Krise.
Sündenbock, verzweifelt gesucht - Dutt wackelt in Bremen
Kommentar
Der Fußball-Bundesligist Werder Bremen steht vor dem Heimspiel am Freitag gegen den 1. FC Köln auf dem letzten Tabellenplatz. Die erfolgreichen Jahre an der Weser sind vorbei. Für Trainer Robin Dutt dürfte es bei einer Niederlage eng werden. Ein Kommentar.
Dunga beruft Hoffenheims Firmino in die Seleção
Nominierung
Roberto Firmino vom Fußball-Bundesligisten 1899 Hoffenheim wurde von Trainer Carlos Dunga für die brasilianische Fußball-Nationalmannschaft nominiert. Auch Luiz Gustavo vom VfL Wolfsburg ist dabei, wenn die Seleção im November die beiden Testspiele gegen die Türkei und Österreich bestreitet.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?