Das aktuelle Wetter NRW 20°C
Fußball

Liga-Pokal: Viertligist Bradford erreicht Finale

22.01.2013 | 22:48 Uhr

Fußball-Viertligist Bradford City hat völlig überraschend das Finale des englischen Liga-Pokals erreicht und darf vom Europapokal träumen.

Birmingham (SID) - Fußball-Viertligist Bradford City hat völlig überraschend das Finale des englischen Liga-Pokals erreicht und darf vom Europapokal träumen. Den "Zwerghühnern" genügte im Halbfinal-Rückspiel bei Aston Villa eine 1:2 (0:1)-Niederlage, um den Premier-League-Klub aus dem Wettbewerb zu werfen. Das Hinspiel hatte Bradford mit 3:1 gewonnen. Letzter Viertligist im Endspiel um den Ligapokal war 1962 der AFC Rochdale.

Im Villa Park in Birmingham brachte Christian Benteke den Gastgeber in der 24. Minute in Front. Nach der Führung erspielte sich das vom früheren Dortmunder Paul Lambert trainierte Team zwar weitere gute Möglichkeiten, doch Bradford schlug in Form eines Kopfballtreffers von James Hanson (55.) zurück. Der Siegtreffer für Aston Villa durch den Österreicher Andreas Weimann (89.) hatte letztlich nur noch statistischen Wert.

Bradford, FA-Cup-Sieger von 1911, hatte im Viertelfinale den FC Arsenal um die deutschen Nationalspieler Per Mertesacker und Lukas Podolski und in der Runde zuvor Wigan Athletic jeweils im Elfmeterschießen ausgeschaltet.

Im Rückspiel des zweiten Halbfinals empfängt Swansea City am Mittwoch Champions-League-Sieger FC Chelsea. Das Hinspiel hatte Swansea überraschend mit 2:0 gewonnen. Das Finale findet am 24. Februar im Wembley-Stadion statt. Dem Gewinner des Endspiels winkt ein Platz in der Europa League.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Bastian Schweinsteiger ist neuer Kapitän der Nationalmannschaft - eine richtige Entscheidung?

Bastian Schweinsteiger ist neuer Kapitän der Nationalmannschaft - eine richtige Entscheidung?

 
Aus dem Ressort
DFB hält an EM-Plänen für 2024 fest
Sportpolitik
Hoffnung auf einen deutschen Super-Sportsommer 2024, Absage an einen WM-Boykott 2018 und deutliche Worte in Richtung FIFA:
Löw-Vorgabe: EM-Finale 2016 - Schweinsteiger neuer Chef
Fußball
Joachim Löw hatte bei seiner Rückkehr ins Fußball-Rampenlicht Großes zu verkünden - vor allem ein "klares" neues Ziel: "Das muss heißen: EM-Finale 2016 in Paris!"
Bastian Schweinsteiger ist neuer Kapitän der Nationalelf
Kapitän
Die Bilder hat noch jeder Fußballfan im Kopf: Ein blutender Bastian Schweinsteiger kämpft mit letzter Kraft in Brasilien um den WM-Sieg. Die Beförderung zum Kapitän ist auch ein Lohn dafür. Der Münchner sieht in dem Amt ein Privileg, aber auch eine Verpflichtung.
Wie der BVB Kagawa von der Öffentlichkeit abschirmt
Kagawa
Es war einer der überraschenderen Transfers dieses Sommers: die Rückkehr von Shinji Kagawa zu Borussia Dortmund. Dementsprechend groß ist das öffentliche Interesse. Doch Borussia Dortmund schirmt den Japaner erst einmal ab - er soll Zeit zum Eingewöhnen bekommen.
Auch Hummels und Boateng fehlen DFB-Team gegen Argentinien
Personalien
Bundestrainer Joachim Löw muss im Freundschaftsspiel gegen Argentinien am Mittwoch in Düsseldorf auf Mesut Özil, Sami Khedira, Jerome Boateng und Mats Hummels verzichten. Deshalb nominierte Löw Mittelfeldspieler Sebastian Rudy von 1899 Hoffenheim nach.