Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Fußball

Knigge für Spieler der "Three Lions"

09.10.2012 | 20:54 Uhr

Mit einem Benimm-Kodex wollen Englands Fußball-Bosse die Nationalspieler der "Three Lions" zu verantwortungsvollerem Verhalten abseits des Platzes animieren.

Burton-upon-Trent (SID) - Mit einem Benimm-Kodex wollen Englands Fußball-Bosse die Nationalspieler der "Three Lions" zu verantwortungsvollerem Verhalten abseits des Platzes animieren. Am Rande der Eröffnung des neuen Leistungszentrums des englischen Fußballverbandes in Burton-upon-Trent stellte ein hochrangiges Gremium um FA-Präsident David Bernstein den anwesenden Nationalspeielern den Knigge vor.

"Englands Spieler haben eine Verantwortung. Sie sind unglaubliche Vorbilder mit hohem Ansehen. Der Verhaltenskatalog enthält keine Liste möglicher Vergehen oder Strafen, aber die Spieler wissen nun, dass bestimmte Vergehen Konsequenzen haben", sagte Bernstein.

Das sechsseitige Dokument wurde von allen Trainern der Premier League und Nationalcoach Roy Hodgson abgesegnet. Es beinhaltet Richtlinien für das Verhalten im Kreise der Nationalmannschaft und auch abseits von Länderspieleinsätzen. Bereits im Vorfeld der EM 2012 in Polen und der Ukraine hatte die FA für die Spieler ein entsprechendes Seminar abgehalten, das die Spieler positiv aufgenommen hatten.

Mit der jüngsten verbalen Entgleisung von Abwehrspieler Ashley Cole habe die Einführung des Kodexes laut Bernstein aber nichts zu tun. Der 31-Jährige vom Champions-League-Sieger FC Chelsea hatte den Verband am Freitag über Twitter als "einen Haufen Deppen" bezeichnet, sich später dafür aber entschuldigt.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Adrian Ramos zum BVB - Ein sinnvoller Transfer?

Adrian Ramos zum BVB - Ein sinnvoller Transfer?

 
Aus dem Ressort
Djokovic twittert Vaterfreuden - die Social-Media-Highlights
Facebook, Twitter & Co.
Kevin-Prince Boatengs Freundin Melissa Satta hat gerade einen kleinen Prinzen auf die Welt gebracht, da erwartet uns schon der nächste Sportler-Sprössling. Novak Djokovic wird Papa. Außerdem freut sich Michael Preetz über eine Nachricht. Unsere Social Media Highlights des Tages.
"Deutsches Wembley" bis 2020 in Berlin
Fußball
"Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin" - das bleibt mindestens bis 2020 der beliebteste deutsche Fußball-Song. Vorzeitig haben der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und der Berliner Senat den Vertrag über die Ausrichtung des DFB-Pokalfinales um fünf Jahre verlängert.
BVB-Trainer Klopp findet ManUnited klasse - sagt aber ab
ManUnited-Absage
Trainer Jürgen Klopp von Borussia Dortmund muss seinen Namen in Verbindung mit Barcelona, Arsenal und nun auch Manchester United in den internationalen Gazetten lesen. Klopp bestätigte am Donnerstag, dass "uns bis 2018 nichts auseinander bringt."
Stolze Bayern glauben weiter an Finale
Fußball
Für Pep Guardiola gab es einen anerkennenden Klaps auf die Schulter, dann erhob sich Karl-Heinz Rummenigge zur mitternächtlichen Kampfansage.
HSV-Manager: "Es geht um das Überleben dieses Vereins"
Fußball
In einem flammenden Appell hat Manager Oliver Kreuzer die Fußball-Profis des abstiegsbedrohten Bundesligisten Hamburger SV in die Pflicht genommen und an ihre Verantwortung erinnert.