Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Fußball

Knigge für Spieler der "Three Lions"

09.10.2012 | 20:54 Uhr

Mit einem Benimm-Kodex wollen Englands Fußball-Bosse die Nationalspieler der "Three Lions" zu verantwortungsvollerem Verhalten abseits des Platzes animieren.

Burton-upon-Trent (SID) - Mit einem Benimm-Kodex wollen Englands Fußball-Bosse die Nationalspieler der "Three Lions" zu verantwortungsvollerem Verhalten abseits des Platzes animieren. Am Rande der Eröffnung des neuen Leistungszentrums des englischen Fußballverbandes in Burton-upon-Trent stellte ein hochrangiges Gremium um FA-Präsident David Bernstein den anwesenden Nationalspeielern den Knigge vor.

"Englands Spieler haben eine Verantwortung. Sie sind unglaubliche Vorbilder mit hohem Ansehen. Der Verhaltenskatalog enthält keine Liste möglicher Vergehen oder Strafen, aber die Spieler wissen nun, dass bestimmte Vergehen Konsequenzen haben", sagte Bernstein.

Das sechsseitige Dokument wurde von allen Trainern der Premier League und Nationalcoach Roy Hodgson abgesegnet. Es beinhaltet Richtlinien für das Verhalten im Kreise der Nationalmannschaft und auch abseits von Länderspieleinsätzen. Bereits im Vorfeld der EM 2012 in Polen und der Ukraine hatte die FA für die Spieler ein entsprechendes Seminar abgehalten, das die Spieler positiv aufgenommen hatten.

Mit der jüngsten verbalen Entgleisung von Abwehrspieler Ashley Cole habe die Einführung des Kodexes laut Bernstein aber nichts zu tun. Der 31-Jährige vom Champions-League-Sieger FC Chelsea hatte den Verband am Freitag über Twitter als "einen Haufen Deppen" bezeichnet, sich später dafür aber entschuldigt.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Neustart für Scolari: "Felipão" neuer Trainer bei Grêmio
Fußball
Rund zwei Wochen nach seinem Rücktritt als Nationaltrainer der brasilianischen Seleção hat Luiz Felipe Scolari einen neuen Job: Der 65-Jährige kehrt nach 18 Jahren als Coach zum Erstliga-Club Grêmio nach Porto Alegre zurück.
Der DFB macht bei Löws Casting keine Cheftrainer-Versprechen
Nationalelf
Wer wird der neue Co-Trainer von Bundestrainer Joachim Löw? Auf diese seit Monaten offene Frage gibt es weiterhin keine Antwort. Ex-Mainz-Coach Thomas Tuchel erteilte nach diversen Gerüchten eine Absage. Überraschend ist das nicht. Ein Kommentar.
Viktoria Köln ist für die Regionalliga-Trainer der Favorit
Saisonumfrage
Aller guten Dinge sollen auch für Viktoria drei sein. Zum dritten Mal hintereinander nimmt der ambitionierte Klub aus Köln die Saison in der Fußball-Regionalliga West als Top-Favorit auf die Meisterschaft in Angriff. Bei einer Trainerumfrage nannten alle 18 die Domstädter als Titelaspiranten.
Fabian Holthaus fehlt noch ein Sieg zum EM-Titel
U-19-EM
Fabian Holthaus, 19-jähriger Linksverteidiger des VfL Bochum, fehlt nur noch ein Sieg bis zum Titel - bei den Europameisterschaften der U19 steht der Stammspieler der DFB-Nachwuchself im Finale. Am Donnerstag geht es gegen Portugal.
Medien: Sabella hört als Argentinien-Trainer auf
Fußball
Alejandro Sabella wird nach Medienberichten als Trainer von Vize-Weltmeister Argentinien zurücktreten. Der Coach werde die Zusammenarbeit mit der Fußball-Nationalmannschaft nicht fortsetzen, hieß es.