Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Fußball

Kiew-Trainer Oleg Blochin im Krankenhaus

05.10.2012 | 19:47 Uhr

Zwei Tage nach seinem Europapokal-Debüt als Trainer des ukrainischen Fußball-Erstligisten Dynamo Kiew ist Oleg Blochin wegen Bluthochdrucks in ein Krankenhaus eingeliefert worden.

Kiew (SID) - Zwei Tage nach seinem Europapokal-Debüt als Trainer des ukrainischen Fußball-Erstligisten Dynamo Kiew ist Oleg Blochin wegen Bluthochdrucks in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Wie sein Klub mitteilte, wird der scheidende Coach der ukrainischen Nationalmannschaft eine Woche in der Klinik verbringen.

Blochin trat bei seinem Stammverein Kiew Ende September die Nachfolge des entlassenen Juri Semin an, der trotz der erfolgreichen Qualifikation für die Champions League gegen Borussia Mönchengladbach seinen Stuhl räumen musste. Am Mittwoch besiegte Kiew am zweiten Gruppen-Spieltag der Königsklasse Dynamo Zagreb mit 2:0.

Neben seinem Engagement beim zweimaligen Europapokalsieger der Pokalsieger soll Blochin die Nationalmannschaft noch in den WM-Qualifikationsspielen gegen Moldau und Montenegro (12. und 16. Oktober) betreuen.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Bastian Schweinsteiger ist neuer Kapitän der Nationalmannschaft - eine richtige Entscheidung?

Bastian Schweinsteiger ist neuer Kapitän der Nationalmannschaft - eine richtige Entscheidung?

 
Aus dem Ressort
Boateng erlöst Bayern: Knapper Sieg gegen ManCity
Fußball
Nach einem langen Anlauf hat Jerome Boateng dem FC Bayern München doch noch einen erfolgreichen Start in die Champions League beschert. Der herausragende Weltmeister erzielte in der 90. Minute den umjubelten Treffer zum hoch verdienten 1:0 (0:0) gegen Manchester City.
Schalker Ausrufezeichen: 1:1 beim FC Chelsea
Fußball
Die bravourös kämpfende Notelf des FC Schalke 04 hat sich zum Auftakt der Champions League beim Titelaspiranten FC Chelsea mehr als achtbar aus der Affäre gezogen.
Rom und Porto feiern Kantersiege
Fußball
Der AS Rom und FC Porto feierten Kantersiege, der FC Barcelona ist mit seinem deutschen Torhüter Marc-André ter Stegen nur mit einem knappen Auftakterfolg in die Champions-League-Saison gestartet.
Schalkes 1:1 gegen den FC Chelsea ist nur ein erster Schritt
Kommentar
Zum Start in die Champions-League-Saison hat sich Schalke 04 gut verkauft und gegen den FC Chelsea einen Punkt erkämpfen können. Das ist mehr als man aufgrund der beispiellosen Verletztenliste erwarten konnte, findet unser Kommentator. Dennoch: Die richtige Prüfung für Keller & Co. kommt erst noch.
Nach 1:1 bei Chelsea muss Schalke gegen Frankfurt nachlegen
Kommentar
Dank starker kämpferischer Leistung holt Schalke 04 beim FC Chelsea einen zwar etwas glücklichen, aber dennoch verdienten Punkt. Sollte aber das nächste Bundesligaspiel gegen Eintracht Frankfurt nicht gewonnen werden, geht das ganze Krisengerede von vorne los.