Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Fußball

Kiew-Trainer Oleg Blochin im Krankenhaus

05.10.2012 | 19:47 Uhr

Zwei Tage nach seinem Europapokal-Debüt als Trainer des ukrainischen Fußball-Erstligisten Dynamo Kiew ist Oleg Blochin wegen Bluthochdrucks in ein Krankenhaus eingeliefert worden.

Kiew (SID) - Zwei Tage nach seinem Europapokal-Debüt als Trainer des ukrainischen Fußball-Erstligisten Dynamo Kiew ist Oleg Blochin wegen Bluthochdrucks in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Wie sein Klub mitteilte, wird der scheidende Coach der ukrainischen Nationalmannschaft eine Woche in der Klinik verbringen.

Blochin trat bei seinem Stammverein Kiew Ende September die Nachfolge des entlassenen Juri Semin an, der trotz der erfolgreichen Qualifikation für die Champions League gegen Borussia Mönchengladbach seinen Stuhl räumen musste. Am Mittwoch besiegte Kiew am zweiten Gruppen-Spieltag der Königsklasse Dynamo Zagreb mit 2:0.

Neben seinem Engagement beim zweimaligen Europapokalsieger der Pokalsieger soll Blochin die Nationalmannschaft noch in den WM-Qualifikationsspielen gegen Moldau und Montenegro (12. und 16. Oktober) betreuen.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Aus dem Ressort
Rummenigge freut sich auf BVB - Kein Essen der Bosse
Fußball
Karl-Heinz Rummenigge sieht die Dortmunder Borussia trotz deren Schwächephase am Ende der Saison in der Bundesliga-Spitzengruppe platziert.
Dynamo gegen BVB im Pokal: Erinnerungen an Skandalspiele
Fußball
Über die Auslosung für das Achtelfinale im DFB-Pokal freuten sich die Spieler und Verantwortlichen von Drittligist Dynamo fast so, als wären sie schon in der nächsten Runde.
Die Leidenschaft stimmt: HSV trotz Pokalpleite positiv
Fußball
Böse Zungen behaupten, nur der Hamburger Flitzer wurde den Bayern gefährlich.
Völler adelt Held Leno - Calhanoglus Rückkehr gefährdet
Fußball
Bayer Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler stellte Bernd Leno nach dem Elfmeter-Krimi von Magdeburg auf eine Stufe mit Weltmeister Manuel Neuer.
WM-Logo: FIFA entschuldigt Krim-Panne in Moskau
Fußball
Der Fußball-Weltverband FIFA hat sich für eine Video-Panne bei der Präsentation des Logos für die WM 2018 in Russland entschuldigt.