Das aktuelle Wetter NRW 20°C
DFB

Kahn hat Interesse an Sammer-Nachfolge beim DFB

05.07.2012 | 12:22 Uhr
Kahn hat Interesse an Sammer-Nachfolge beim DFB
Oliver Kahn hat Interesse am Sportdirektor-Posten beim DFB angemeldet.Foto: getty

Frankfurt.  Wegen des Weggangs von Matthias Sammer vom DFB zu Bayern München, ist der Fußballverband auf der Suche nach einem neuen Sportdirektor. Ex-Nationaltorhüter Oliver Kahn signalisierte bereits Interesse an diesem Job.

Bei der Suche nach einem neuen Sportdirektor beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) hat Torwart-Legende Oliver Kahn sein Interesse zumindest nicht dementiert. 'Interessanten Aufgaben gegenüber bin ich immer aufgeschlossen', sagte der ehemalige Nationaltorhüter dem kicker: 'Durch meinen Expertenjob beim ZDF bin ich sehr eng am Fußball dran.'

Durch den Abgang von Matthias Sammer zu Bayern München wurde der Posten des Sportdirektors beim DFB überraschend vakant. Prominente Namen wie Kahn und Stefan Effenberg geistern seitdem durch die Medien, die DFB-Spitze hat aber offensichtlich noch keinen Favoriten.

DFB ist Kompetenz von Kahn nicht abgeneigt

'Über Namen wurde noch nicht gesprochen. Dafür ist alles noch zu frisch. Man muss ja auch nicht krampfhaft und eilig suchen. Alle U-Mannschaften haben ihre Trainer, da ist alles geregelt', hatte der für den Jugendfußball zuständige DFB-Vizepräsident Hans-Dieter Drewitz, der eng mit dem für den Nachwuchs verantwortlichen Sammer zusammengearbeitet hat, dem Sport-Informations-Dienst (SID) bereits am Dienstag gesagt: 'Man sollte nichts ausschließen. Wir brauchen jemanden, der die Voraussetzungen erfüllt.'



Kommentare
05.07.2012
20:36
Kahn hat Interesse an Sammer-Nachfolge beim DFB
von ModemHamster | #10

Kahn darf gerne einen Job auf ner Hühnerfarm übernehmen. Die haben wenigstens Eier.

05.07.2012
18:05
Kahn hat Interesse an Sammer-Nachfolge beim DFB
von dutsche | #9

Bitte nicht. Der wird dann noch selbstherrlicher und hebt dann total ab. Übrigens, was hat er denn gelernt, außer zwischen 2 Pöhlen zu stehen?

2 Antworten
Kahn hat Interesse an Sammer-Nachfolge beim DFB
von marwang | #9-1

dann mußt du dich erkundigen mit sicherheit ist er schlauer und gebildeter als sämtliche kommentatoren

Kahn hat Interesse an Sammer-Nachfolge beim DFB
von Fornax_Bo | #9-2

GIDF ( Google ist dein Freund ) : "Oliver Kahn hat den akademischen Grad eines Master of Business Administration erworben."

So...bitte toppen Dutsche...

05.07.2012
17:55
Kahn hat Interesse an Sammer-Nachfolge beim DFB
von Taktik | #8

Also wenn ich hier die Meinungen lese wird mir schlecht. Welche Kompetenz hatte denn Matthias Sammer vor seinem ersten Trainerjob? Oder welche Oli Bierhoff vor seinem Job als Manager der Nationalmannschaft?

Oli Kahn könnte durchaus der richtige sein für den Job. Also Weltklassefussballer bringt man generell schonmal viel mit. Des weiteren hat sich Oli durch sein Studium auch ein Managementwissen angeeignet. Und das wichtigste, er ist mit vollem Herz und 120 % Motivation bei der Sache. Das kann man von anderen Funktionären nicht behaupten, die nur Dienst nach Vorschrift machen
Des weiteren wäre er gerade der Richtige um wieder echte Typen hochzuziehen, denn die fehlen Deutschland. Solche Spieler wie Effenberg, Kahn oder Basler haben oft polarisiert, aber solche Typen machen manchmal den Unterschied aus, anstatt die Fussballklone der heutigen Zeit.
Aber erfolgreiche Spieler mit ausgeprägtem Charakter werden in diesem Land ja nur kritisiert. Wahrscheinlich erkennt der Kritiker seine....

1 Antwort
Kahn hat Interesse an Sammer-Nachfolge beim DFB
von Taktik | #8-1

...eigene Unzulänglichkeit.
Noch lieber würde ich Oli aber als Trainer oder Manager in der Bundesliga sehen. The next Uli Hoeness.

05.07.2012
15:20
Auch das noch
von Master.of.Desaster | #7

Oh weh, - der Oli soll Sportdirektor beim DFB werden? Ich frage mich ernsthaft, wo Oli seine Kompetenz her haben soll, wenn er den meisten Teil seines Lebens nur zwischen Pfosten verbracht hat.
Na ja, - und sportlich gesehen, war er ja durchaus ein Weltklasse- Torwart, aber seine sonstigen Eskaparden und Ausraster sind ja nun wohl kein Vorbild für jüngere Generationen.
Nach meiner Meinung kann Kahn lediglich als Torwart- Trainer arbeiten, so wie es schon viele seiner Kollegen gemacht haben. Alles Andere ist jetzt schon der blanke Hohn und dient lediglich zu seiner privaten Selbstdarstellung.

05.07.2012
14:48
Kahn hat Interesse an Sammer-Nachfolge beim DFB
von DrNoetigenfalls | #6

Wenn er dann seinen "Expertenjob" beim ZDF aufgibt, bin ich absolut dafür!

05.07.2012
14:29
Kahn hat Interesse an Sammer-Nachfolge beim DFB
von Tolli | #5

Für mich ist Kahn ein Schwätzer dessen Fachwissen sich darauf reduziert 24 Std. am Tag von Kampf,Wille und Druck zu sprechen.

Jugendmannschaften zu fördern und weiter auszubauen ist meines Erachtens nach eine Nummer zu groß für ihn.

05.07.2012
13:40
Kahn hat Interesse an Sammer-Nachfolge beim DFB
von Klubchef | #4

Oh nee, ich seh schon die neuen Jugendmannschaften .... voller Kahns, van Bommels und Jermaine Jones, sind alles so tolle Typen welche eine Mannschaft ausmachen.

05.07.2012
13:37
Kahn hat Interesse an Sammer-Nachfolge beim DFB
von Fragender | #3

Ist er nicht auch,
wenn auch nur ein kleiner,
Loddar?
machen Torhüter auch Kopfballtraining?

1 Antwort
Kahn hat Interesse an Sammer-Nachfolge beim DFB
von DrNoetigenfalls | #3-1

Ich würde sagen, er ist ein großer Olli!

05.07.2012
12:57
Kahn hat Interesse an Sammer-Nachfolge beim DFB
von gamleman | #2

Nicht mehr Ollie, sondern "Herr Direktor"? Wow! So rein püschelogisch soll der Meister ja tierisch gut drauf sein. Ein idealer Kandidat, der sich hier selbst vermaktet.

"Man sollte nichts ausschliessen" - das macht mir echt Sorgen ...

05.07.2012
12:52
Kahn hat Interesse an Sammer-Nachfolge beim DFB
von zickzackzick | #1

Das spricht für das hohe Bildungsniveau, was man für diesen Direktionsposten mitbringen muss, man sollte mal überlegen, ob man bestimmte Berufsbezeichnungen in diesem Umfeld nicht ändern sollte - mehr als lächerlich!

Aus dem Ressort
Wie der BVB Kagawa von der Öffentlichkeit abschirmt
Kagawa
Es war einer der überraschenderen Transfers dieses Sommers: die Rückkehr von Shinji Kagawa zu Borussia Dortmund. Dementsprechend groß ist das öffentliche Interesse. Doch Borussia Dortmund schirmt den Japaner erst einmal ab - er soll Zeit zum Eingewöhnen bekommen.
Auch Hummels und Boateng fehlen DFB-Team gegen Argentinien
Personalien
Bundestrainer Joachim Löw muss im Freundschaftsspiel gegen Argentinien am Mittwoch in Düsseldorf auf Mesut Özil, Sami Khedira, Jerome Boateng und Mats Hummels verzichten. Deshalb nominierte Löw Mittelfeldspieler Sebastian Rudy von 1899 Hoffenheim nach.
Chef Schweinsteiger "sprüht weiter vor Ehrgeiz"
Fußball
Jetzt ist er auch ganz offiziell der Chef. Der emotionale Leader, wie Weltmeistercoach Joachim Löw den Münchner Bastian Schweinsteiger schon seit Jahren bezeichnet, wird in den kommenden zwei Jahren als Kapitän die Fußball-Nationalmannschaft anführen.
Löws Co-Trainer: Schneiders unverhoffter Karrieresprung
Fußball
Von diesem rasanten Karrieresprung hätte Thomas Schneider im März sicher noch nicht zu träumen gewagt.
Neuer Chef Holtby übernimmt Verantwortung beim HSV
Fußball
"Lewis hier", "Lewis zu mir": Absoluter Mittelpunkt schon im ersten Training beim Hamburger SV ist der quirlige Ballkünstler Lewis Holtby. Er gibt kaum einen Zweikampf verloren, wird von den Mitspielern gesucht und lenkt von der Sechserposition das Aufbauspiel.
Umfrage
Bastian Schweinsteiger ist neuer Kapitän der Nationalmannschaft - eine richtige Entscheidung?

Bastian Schweinsteiger ist neuer Kapitän der Nationalmannschaft - eine richtige Entscheidung?