Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Fußball

Jahn mit gelungener Generalprobe vor Pokalhit

12.08.2012 | 15:23 Uhr

Jahn Regensburg hat für den Pokal-Schlager gegen Fußball-Rekordmeister Bayern München Selbstbewusstsein getankt. Der Aufsteiger feierte gegen den MSV Duisburg seinen ersten Dreier.

Regensburg (SID) - Jahn Regensburg hat für den Pokal-Schlager gegen Fußball-Rekordmeister Bayern München Selbstbewusstsein getankt. Der Aufsteiger feierte acht Tage vor dem vermeintlichen Saisonhöhepunkt mit 2:0 (1:0) gegen den MSV Duisburg seinen ersten Dreier in dieser Zweitliga-Spielzeit, nachdem er zum Auftakt unglücklich 0:1 bei 1860 München verloren hatte.

Duisburg musste dagegen nach dem desaströsen 1:4 am ersten Spieltag gegen Neuling VfR Aalen seine zweite Pleite hinnehmen und bleibt Tabellenletzter, wodurch Trainer Oliver Reck frühzeitig unter Druck gerät.

Vor 7818 Zuschauern fiel die Vorentscheidung in der 35. Minute, als der Ingolstadts Neuzugang Christian Rahn einen Foulelfmeter zur Führung nutzte. Den Strafstoß hatte Adli Lachheb mit einer Notbremse an Francky Sembolo verursacht, für die der MSV-Verteidiger die Rote Karte erhielt. Sembolo selbst gelang in der 61. Minute der Treffer zum Endstand. Zwölf Minuten später erhielt der Duisburger Kevin Wolze die Gelb Rote Karte.

Nachdem die Gäste bis zum ersten Platzverweis noch einigermaßen mithalten konnten, waren sie in Unterzahl nahezu chancenlos. Lediglich der Ex-Dortmunder Antonio da Silva hatte kurz nach Wiederanpfiff eine gute Möglichkeit für den MSV.

Ein Pokalsieg bei Drittliga-Aufsteiger Hallescher FC Pflicht ist am kommenden Wochenende für die Duisburger Pflicht, bei denen gegen die Oberpfälzer nur Daniel Brosinski und Goran Sukalo einigermaßen überzeugen konnten. André Laurito und Sembolo waren die stärksten Akteure bei den Hausherren.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Aus dem Ressort
Wiedersehen mit "Papa" - Schalke fährt nach Leverkusen
Papadopoulos
Kyriakos Papadopoulos trifft am Samstag zum ersten Mal mit seinem neuen Verein Bayer Leverkusen auf den FC Schalke 04. Vor dem Spiel begründete "Papa" seinen Weggang und schoss gegen Ex-Trainer Jens Keller. Von 2010 bis zum Sommer verteidigte der Grieche für die Königsblauen.
Langer Weg zurück - Gladbach darf von Königsklasse träumen
Kommentar
In den 1970-er Jahren war es der Normalfall, heute ist es fast schon eine Sensation: Mit Mönchengladbach und Bayern treffen der Bundesliga-Zweite und der Tabellenführer aufeinander. Für die Gladbacher ein weiterer Schritt auf dem Weg zurück zu den Großen des deutschen Fußballs. Ein Kommentar.
Bayer-Coach Schmidt hat Respekt vor Schalkes Konterqualität
Schalke-Gegner Leverkusen
Vor dem Spiel am Samstagabend gegen den FC Schalke 04 hat Leverkusens Trainer Roger Schmidt den FC Schalke 04 am Dienstag beim Spiel gegen Lissabon noch einmal persönlich beobachtet. Der 47-Jährige fordert, das eigene Spiel durchzubringen und auf die gefährlichen Konter der Schalker achtzugeben.
Der unerschütterliche Schaaf hat die Liga mitgeprägt
FUSSBALL
An diesem Samstag erlebt der deutsche Fußball ein bemerkenswertes Jubiläum: Für Thomas Schaaf, den Trainer von Eintracht Frankfurt, ist das Spiel gegen den VfB Stuttgart sein 750. in der Bundesliga - als Spieler und als Trainer. Diese außergewöhnliche Konstanz hat Gründe. Ein Kommentar
Guardiola begrüßt anstehende Verlängerung mit Sammer
Fußball
Pep Guardiola begrüßt die sich anbahnende Vertragsverlängerung von Sportvorstand Matthias Sammer beim FC Bayern München. "Es würde eine Supernachricht für uns sein. Seit er hier ist, hat Bayern München alles gewonnen", sagte der spanische Trainer in München.