Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Fußball

Jahn mit gelungener Generalprobe vor Pokalhit

12.08.2012 | 15:23 Uhr

Jahn Regensburg hat für den Pokal-Schlager gegen Fußball-Rekordmeister Bayern München Selbstbewusstsein getankt. Der Aufsteiger feierte gegen den MSV Duisburg seinen ersten Dreier.

Regensburg (SID) - Jahn Regensburg hat für den Pokal-Schlager gegen Fußball-Rekordmeister Bayern München Selbstbewusstsein getankt. Der Aufsteiger feierte acht Tage vor dem vermeintlichen Saisonhöhepunkt mit 2:0 (1:0) gegen den MSV Duisburg seinen ersten Dreier in dieser Zweitliga-Spielzeit, nachdem er zum Auftakt unglücklich 0:1 bei 1860 München verloren hatte.

Duisburg musste dagegen nach dem desaströsen 1:4 am ersten Spieltag gegen Neuling VfR Aalen seine zweite Pleite hinnehmen und bleibt Tabellenletzter, wodurch Trainer Oliver Reck frühzeitig unter Druck gerät.

Vor 7818 Zuschauern fiel die Vorentscheidung in der 35. Minute, als der Ingolstadts Neuzugang Christian Rahn einen Foulelfmeter zur Führung nutzte. Den Strafstoß hatte Adli Lachheb mit einer Notbremse an Francky Sembolo verursacht, für die der MSV-Verteidiger die Rote Karte erhielt. Sembolo selbst gelang in der 61. Minute der Treffer zum Endstand. Zwölf Minuten später erhielt der Duisburger Kevin Wolze die Gelb Rote Karte.

Nachdem die Gäste bis zum ersten Platzverweis noch einigermaßen mithalten konnten, waren sie in Unterzahl nahezu chancenlos. Lediglich der Ex-Dortmunder Antonio da Silva hatte kurz nach Wiederanpfiff eine gute Möglichkeit für den MSV.

Ein Pokalsieg bei Drittliga-Aufsteiger Hallescher FC Pflicht ist am kommenden Wochenende für die Duisburger Pflicht, bei denen gegen die Oberpfälzer nur Daniel Brosinski und Goran Sukalo einigermaßen überzeugen konnten. André Laurito und Sembolo waren die stärksten Akteure bei den Hausherren.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
1:0 gegen Gladbach - War das die Trendwende für den BVB?

1:0 gegen Gladbach - War das die Trendwende für den BVB?

So haben unsere Leser abgestimmt

Abwarten. Die Chancenverwertung war immer noch nicht die eines Top-Teams.
33%
Ja. Dortmund musste sich einfach mal belohnen. Das wird den Knoten gelöst haben.
33%
Nein. Gladbach hat an diesem Tag unterirdisch gespielt. Und hat durch ein Eigentor geholfen.
33%
2402 abgegebene Stimmen
 
Aus dem Ressort
0:2 gegen Everton: "Wölfe" machen Debakel perfekt
Fußball
Der VfL Wolfsburg hat seinen England-Fluch auch im sechsten Anlauf nicht besiegen können. Mit dem 0:2 (0:1) gegen den FC Everton machte der Bundesliga-Zweite das deutsche Europacup-Debakel gegen die Clubs von der Insel in dieser Woche perfekt.
Medien: FIFA ermittelt gegen Beckenbauer
Fußball
Franz Beckenbauer ist offenbar erneut ins Visier der Ermittler des Fußball-Weltverbands FIFA geraten.
S04-Manager Heldt hat viel richtig gemacht, aber nicht alles
Kommentar
Schalkes Manager Horst Heldt ist gegen die Kritiker in die Offensive gegangen. Mit seiner Erfolgsbilanz wirbt er um Vertrauen im königsblauen Umfeld. Zwei Haken gibt es trotzdem an seiner Rechnung. Ein Kommentar.
Beim BVB herrscht nach Pleite bei FC Arsenal Alarmstufe Gelb
Ausblick
Nach der 0:2-Niederlage beim FC Arsenal stellt sich bei Borussia Dortmund die Mentalitätsfrage: Kann der BVB nicht einmal mehr Zweikampf? Klopp: „Wir müssen nicht den perfekten Fußball spielen, sondern Ergebnisse erzielen.“
Pelé weiter im Krankenhaus - Entlassungstermin unklar
Fußball
Brasiliens Fußball-Legende Pelé ist wegen einer Harnwegsinfektion zur weiteren Beobachtung auf eine Spezialstation eines Krankenhauses in São Paulo verlegt worden.