Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Fußball

Israelischer Ex-Nationaltrainer Scheffer gestorben

28.12.2012 | 20:35 Uhr

Der frühere israelische Nationaltrainer Emmanuel Scheffer ist im Alter von 88 Jahren gestorben. Das teilte der israelische Fußballverband am Freitag mit.

Jerusalem (SID) - Der frühere israelische Nationaltrainer Emmanuel Scheffer ist im Alter von 88 Jahren gestorben. Das teilte der israelische Fußballverband am Freitag mit. Scheffer hatte Israel bei der bislang einzigen WM-Teilnahme 1970 in Mexiko betreut. Zwei Jahre zuvor stand er mit seiner Elf im Viertelfinale der Olympischen Spiele in Mexiko-Stadt.

Verbandspräsident Avi Luzon bezeichnete den in Deutschland geborenen Scheffer als "größten israelischen Trainer der Geschichte". Scheffer habe den israelischen Fußball und dessen Entwicklung entscheidend beeinflusst, sagte Luzon.

Scheffer galt als Fußball-Lehrer "der alten Schule", legte viel Wert auf Fitness und bestand auf drei Trainingseinheiten am Tag. Acht Jahre nach der WM in Mexiko kehrte Scheffer zurück und betreute die israelische Nationalmannschaft in den Jahren 1978 und 1979 zum zweiten Mal.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Aus dem Ressort
Die Leidenschaft stimmt: HSV trotz Pokalpleite positiv
Fußball
Böse Zungen behaupten, nur der Hamburger Flitzer wurde den Bayern gefährlich.
Völler adelt Held Leno - Calhanoglus Rückkehr gefährdet
Fußball
Bayer Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler stellte Bernd Leno nach dem Elfmeter-Krimi von Magdeburg auf eine Stufe mit Weltmeister Manuel Neuer.
WM-Logo: FIFA entschuldigt Krim-Panne in Moskau
Fußball
Der Fußball-Weltverband FIFA hat sich für eine Video-Panne bei der Präsentation des Logos für die WM 2018 in Russland entschuldigt.
Lazio Rom nach 1:1 in Verona Tabellendritter
Fußball
Mit "Kurzarbeiter" Miroslav Klose hat Lazio Rom bei Hellas Verona in Unterzahl ein 1:1 (1:0) erkämpft und ist nun Tabellen-Dritter der Seria A.
BVB will Coup in München - Großkreutz: "Bayern ärgern"
Fußball
München 21, Dortmund 7. Von einem Duell auf Augenhöhe kann diesmal wahrlich keine Rede sein. Und doch elektrisiert das Duell der Branchenführer auch diesmal die Massen - trotz des bereits komfortablen Punktvorsprungs der Bayern.