Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Fußball

HSC Montpellier erstmals französischer Meister

20.05.2012 | 22:36 Uhr

Der HSC Montpellier hat sich erstmals zum französischen Meister gekrönt. Am letzten Spieltag der Ligue 1 gewann das Überraschungsteam 2:1 (1:1) beim AJ Auxerre.

Auxerre (SID) - Der HSC Montpellier hat sich unter skandalösen Umständen erstmals zum französischen Fußball-Meister gekrönt. Am letzten Spieltag der Ligue 1 gewann das Überraschungsteam 2:1 (1:1) beim AJ Auxerre und hielt nach einem wegen Zuschauer-Ausschreitungen mehrfach unterbrochenem Spiel mit 82 Punkten den Verfolger Paris St. Germain (79) auf Distanz. Das Team aus der Hauptstadt gewann beim FC Lorient 2:1 (1:1).

Das Spiel in Auxerre stand kurz vor dem Abbruch. Im Stade de l'Abbé-Deschamps musste Schiedsrichter Said Ennjimi die Begegnung kurz nach der Halbzeitpause erstmals unterbrechen, nachdem aus dem Ultra-Block der Gastgeber Bengalische Fackeln aufs Spielfeld geworfen worden waren.

Weitere Brandsätze provozierten in der 80. Minute eine zweite Unterbrechung. Die Polizei stürmte daraufhin den Block der Auxerre-Anhänger. Auch das Spiel in Lorient musste in der ersten Halbzeit kurz unterbrochen werden, nachdem Feuerwerkskörper aufs Feld geflogen waren.

Matchwinner für Montpellier war John Utaka, der beide Tore erzielte (32. und 86.). Paris drehte das Spiel dank der Tore von Javier Pastore (61.) und Thiago Motta (76.). Meister und "Vize" sicherten sich damit die direkte Qualifikation für die Champions League.

Der OSC Lille, Meister und Pokalsieger der vergangenen Saison, musste sich dagegen mit dem dritten Platz und somit der Qualifikation für die Königklasse begnügen. Neben dem viertplatzierten Klub Olympique Lyon geht auch Ligapokal-Sieger Olympique Marseille in der kommenden Saison in der Europa League an den Start. Auxerre, Dijon FCO und SM Caen sind abgestiegen.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Bastian Schweinsteiger ist neuer Kapitän der Nationalmannschaft - eine richtige Entscheidung?

Bastian Schweinsteiger ist neuer Kapitän der Nationalmannschaft - eine richtige Entscheidung?

 
Aus dem Ressort
BVB-Trainer Jürgen Klopp erwartet emotionalen Hamburger SV
HSV-Spiel
Nach dem 3:0-Sieg über den RSC Anderlecht geht es für Borussia Dortmund am Samstag gegen den Hamburger SV weiter. Der ist zwar Tabellenletzter - dennoch warnt BVB-Trainer Klopp vor einem Gegner mit viel Qualität und leidenschaftlichem Auftritt. Die Stimmen.
Für BVB-Trainer Klopp stellt sich die Charakterfrage nicht
Klopp
In der Champions League hui, in der Bundesliga zwar nicht pfui, aber zumindest mau - das ist bislang die Saisonbilanz von Borussia Dortmund. Bei Fragen nach den Ursachen reagiert Trainer Jürgen Klopp gereizt - ein Charakterproblem seiner Mannschaft schließt er mit deutlichen Worten aus.
EM-Quali: Löw nominiert Bellarabi - 16 Weltmeister dabei
Fußball
Mit einem starken Weltmeister-Block und dem hochgelobten Neuling Karim Bellarabi will Joachim Löw trotz anhaltender Verletzungssorgen den nächsten Schritt zur EM 2016 machen.
Bayer begeistert sich selbst - "Großartiger Abend"
Fußball
Bayer Leverkusen Vereinschef Michael Schade war schlichtweg begeistert von seiner Elf. "Das war ein großartiger Fußballabend und ein tolles Spiel", freute sich der 61-Jährige nach der 3:1-Offensivgala am Mittwochabend gegen Benfica Lissabon.
Ist der MSV reif für die 2. Bundesliga? Ein Pro & Contra
Pro & Contra
Nach elf Liga-Spielen in Folge ohne Niederlage träumt der MSV Duisburg von einer Rückkehr in die 2. Bundesliga. Doch wird die Mannschaft von Gino Lettieri weiter konstant gute Leistungen bringen oder am Ende doch einknicken? Thorsten Richter und Stefan Loyda sind da unterschiedlicher Meinung.