Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Tops und Flops

Hamburgs van der Vaart top in den Flops

27.09.2012 | 16:51 Uhr

Essen.  Beim BVB patzt Weidenfeller, Stevens spaltet die Fans und Schweinsteiger ist wieder saustark. Auch warum van der Vaart top ist, aber dennoch floppt, lesen Sie in unseren Tops und Flops. Wieder mit dabei: ein Japaner, natürlich, und der spektakulärste Spieler der Liga.

Die Auswärtsteams waren top am fünften Spieltag der Bundesliga: gleich viermal gewannen die Gäste. Klicken Sie sich für unsere Tops und Flops durch die Bildergalerie.

  1. Seite 1: Hamburgs van der Vaart top in den Flops
    Seite 2: Die Tops und Flops des fünften Spieltags in Textform.

1 | 2



Kommentare
Aus dem Ressort
Stevens & Co.: Das Wagnis mit den Trainer-Rückkehrern
Fußball
Huub Stevens, Jupp Heynckes oder Felix Magath: Die Rückbesinnung auf den Ex hat auch in der jüngeren Geschichte der Fußball-Bundesliga fast schon Tradition. Trainer kommen und gehen - und in manchen Fällen kommen sie sogar ein zweites Mal zu ihrem früheren Verein.
Brasilianischer Fußballlegende Pelé geht es besser
Fußballstar
Der an einer Harnwegsinfektion erkrankte brasilianische Fußballheld Pelé ist auf dem Weg der Besserung. In der Nacht auf Freitag beruhigte er seine Fans mit einer Nachricht beim Kurznachrichtendienst Twitter. Der dreimalige Weltmeister war am Montag ins Krankenhaus eingeliefert worden.
FIFA-Ethikhüter Eckert: Kein Kommentar zu Beckenbauer
Fußball
FIFA-Ethikhüter Hans-Joachim Eckert hat die angeblichen Ermittlungen der Ethikkommission gegen Franz Beckenbauer nicht kommentiert.
Xhaka: "Ich wusste gar nicht, dass ich das kann"
Fußball
Am Wochenende noch der böse Bube in der Bundesliga, jetzt der Held von Villarreal. Granit Xhaka hat Borussia Mönchengladbach mit einem Traumtor in der Europa League aussichtsreich im Rennen gehalten.
Bayern-Chef fordert Veröffentlichung des FIFA-Berichts
Fußball
Auch Bayern-Präsident Karl Hopfner hat eine Veröffentlichung des sogenannten Garcia-Berichts zu den WM-Vergaben an Katar und Russland gefordert und das Exekutivkomitee des Fußball-Weltverbandes in die Pflicht genommen.
Umfrage
1:0 gegen Gladbach - War das die Trendwende für den BVB?

1:0 gegen Gladbach - War das die Trendwende für den BVB?

So haben unsere Leser abgestimmt

Abwarten. Die Chancenverwertung war immer noch nicht die eines Top-Teams.
33%
Ja. Dortmund musste sich einfach mal belohnen. Das wird den Knoten gelöst haben.
33%
Nein. Gladbach hat an diesem Tag unterirdisch gespielt. Und hat durch ein Eigentor geholfen.
33%
2402 abgegebene Stimmen