Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Fußball

Hamann tritt als Stockport-Teammanager zurück

07.11.2011 | 17:17 Uhr

Stockport (England) (SID) - Der ehemalige deutsche Fußball-Nationalspieler Dietmar Hamann hat am Montag überraschend seinen Rücktritt als Teammanager des englischen Fünftligisten Stockport County erklärt. "Bei meiner Verpflichtung sind etliche Versprechungen gemacht worden, die allerdings nicht eingehalten wurden. Deshalb sehe ich mich außerstande, meine Arbeit fortzusetzen", sagte der 38-Jährige, der früher als Profi beim FC Liverpool und Manchester City unter Vertrag gestanden hatte. Der Ex-Münchner hatte die Aufgabe in Stockport zu Saisonbeginn nur übernommen, weil ihm Geschäftsmann Tony Evans Investitionen in die Mannschaft zugesagt hatte.

Diese blieben aber aus. In 19 Spielen gelangen Hamann mit seinem Team nur drei Siege. Am Montagmorgen teilte er Klubchef Lord Snape seine Demission mit.

sid


Kommentare
Aus dem Ressort
U-19-Coach Sorg will den "zweiten Pokal" im Sommer
Fußball
An Spekulationen über ein mögliches Engagement als Co-Trainer von Joachim Löw wollte sich Marcus Sorg nicht beteiligen.
Neustart für Scolari: "Felipão" neuer Trainer bei Grêmio
Fußball
Rund zwei Wochen nach seinem Rücktritt als Nationaltrainer der brasilianischen Seleção hat Luiz Felipe Scolari einen neuen Job: Der 65-Jährige kehrt nach 18 Jahren als Coach zum Erstliga-Club Grêmio nach Porto Alegre zurück.
Der DFB macht bei Löws Casting keine Cheftrainer-Versprechen
Nationalelf
Wer wird der neue Co-Trainer von Bundestrainer Joachim Löw? Auf diese seit Monaten offene Frage gibt es weiterhin keine Antwort. Ex-Mainz-Coach Thomas Tuchel erteilte nach diversen Gerüchten eine Absage. Überraschend ist das nicht. Ein Kommentar.
Viktoria Köln ist für die Regionalliga-Trainer der Favorit
Saisonumfrage
Aller guten Dinge sollen auch für Viktoria drei sein. Zum dritten Mal hintereinander nimmt der ambitionierte Klub aus Köln die Saison in der Fußball-Regionalliga West als Top-Favorit auf die Meisterschaft in Angriff. Bei einer Trainerumfrage nannten alle 18 die Domstädter als Titelaspiranten.
Bajic-Rückkehr ins MSV-Drittligateam noch nicht absehbar
MSV
Für Branimir Bajic waren die letzten Wochen die Hölle. Wegen seines Pfeifferschen Drüsenfiebers konnte der Abwehrchef des MSV nicht viel tun. „Ich bin ungeduldig. Da fällt das natürlich besonders schwer“, so der 34-Jährige, der sich über Einsätze in der Reserve auf das gewünschte Level bringen will.
Umfrage
Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

 
Fotos und Videos