Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Gladbach

Von Braga bis Moskau - Gegen wen muss Gladbach spielen?

16.07.2012 | 15:39 Uhr

Mönchengladbach.  Borussia Mönchengladbach spielt Ende August um den Einzug in die Champions League. Ein Hammerlos droht den Borussen für die Play-offs nicht. Die fünf potenziellen Gegner sollte Trainer Lucien Favre dennoch nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Das Fußballfieber in Mönchengladbach steigt. Am 21. oder 22. August sowie am 28. oder 29. August stehen für die Borussia zwei echte Millionenspiele auf dem Programm. Setzen sich die Schützlinge von Trainer Lucien Favre in den Play-offs durch, spielt der Klub vom Niederrhein zum ersten Mal in seiner Vereinsgeschichte in der Champions League. Scheitert Gladbach, stehen Spiele in der weniger attraktiven Europa League auf dem Programm.

Dynamo Kiew, FC Kopenhagen, Panathinaikos Athen in der Verlosung

Gladbach
Gladbach vor großer Herausforderung im Europapokal

16 Jahre hat es bei Borussia Mönchengladbach keinen internationalen Fußball mehr gegeben, jetzt freuen sich die Fohlen auf eine Saison im Europapokal. Egal, ob Champions League oder Europa League, es wartet eine große Herausforderung auf Gladbach.

  Doch wer könnte den Borussen den Weg in die Königsklasse verbauen? Es sind fünf Mannschaften, die den Gladbachern am 10. August am 12 Uhr zugelost werden können. Der SC Braga und Spartak Moskau waren gesetzt. Dynamo Kiew, der FC Kopenhagen und Panathinaikos Athen mussten sich für die finale Ausscheidungsrunde erst qualifizieren. Wir stellen die möglichen Gegner vor.

Denis de Haas



Kommentare
Aus dem Ressort
Borussia Mönchengladbach erwartet heißen Tanz in Sarajevo
Europa League
Bei der Rückkehr auf die internationale Bühne erwartet Borussia Mönchengladbach einen heißen Tanz. Im Playoff-Hinspiel zur Europa League muss der Bundesliga-Sechste beim FK Sarajevo mit einer hitzigen Atmosphäre und einem hochmotivierten Gegner rechnen.
Favre warnt vor Sarajevo: "eine gute Mannschaft"
EL-Qualifikation
Trainer Lucien Favre hat vor dem Playoff-Hinspiel beim FK Sarajevo davor gewarnt, das Spiel als Selbstläufer zu sehen. "Das ist eine gute Mannschaft, die sehr schnell und ein gutes Pressing spielt", sagte der Trainer von Borussia Mönchengladbach nach der Ankunft in Sarajevo.
Gladbach verlängert mit Nachwuchsspieler Mahmoud Dahoud
Dahoud
Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach hat Mahmoud Dahoud längerfristig an sich gebunden. Der Nachwuchsspieler verlängerte seinen Vertrag vorzeitig bis 2018. Dahoud war zuletzt durch gute Leistungen im Training und in den Testspielen aufgefallen - jetzt gab es die Belohnung.
Kampf um Kramer - Gladbacher erneuert Zukunfts-Aussage
Kramer
Fußball-Weltmeister Christoph Kramer steht bis 2017 in Leverkusen unter Vertrag. Nach einem Jahr in Bochum spielt er als Bayer-Leihgabe schon in der 2. Saison für Mönchengladbach. Dort fühlt er sich wohl und würde gern bleiben. Doch Bayer will Kramer 2015 zurück.
Gladbach ohne Weltmeister Christoph Kramer nach Sarajevo
Fußball
Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach startet ohne Weltmeister Christoph Kramer ins internationale Geschäft. Für das Mittelfeldtalent der Fohlen käme laut Trainer Lucien Favre ein Einsatz gegen FK Sarajevo am Donnerstag zu früh. Favre deutete damit Umbesetzungen in der Startelf an.
Umfrage
Wo geht's in der neuen Bundesliga-Saison hin für die Borussia?

Wo geht's in der neuen Bundesliga-Saison hin für die Borussia?

 
Fotos und Videos
Gladbach schlägt Regionalligisten
Bildgalerie
Gladbach
Gladbach verliert im Test
Bildgalerie
Generalprobe
Fohlen-Test gegen Stoke
Bildgalerie
Gladbach
Hitzetest für Gladbach
Bildgalerie
Gladbach