Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Christensen

Terrys Tipps machen Gladbacher Christensen stark

07.02.2016 | 18:55 Uhr
Terrys Tipps machen Gladbacher Christensen stark
Andreas Christensen erzielte gegen Bremen am Freitagabend seine ersten beiden Bundesliga-Treffer.Foto: Jonas Güttler

Mönchengladbach.   Mönchengladbachs ausgeliehener Innenverteidiger Andreas Christensen telefoniert häufig mit Chelsea-Kapitän und Abwehrikone John Terry. Der hält den Dänen für einen möglichen Nachfolger bei Chelsea.

Dem dänischen Fernsehsender TV2 Sport prophezeite Innenverteidiger-Legende John Terry dies: „Andreas Christensen ist einer, der mich bei Chelsea aus der Abwehr verdrängen kann.“ Der 78-malige englische Nationalspieler hält eine Menge vom 19 Jahre alten Dänen, den der amtierende Premier-League-Meister seit Sommer an Borussia Mönchengladbach verliehen hat. Und Christensen holt sich Tipps beim 35-jährigen Idol aus dem Londoner Vorort Barking.

„Wir telefonieren gelegentlich“, gab Gladbachs Saisonentdeckung spitzbübisch zu. Beim 5:1-Heimsieg über Werder Bremen zeigte Christensen bereits Terry-Qualitäten. Als er im Stile des blauen Rammbocks einen Eckball per Kopf an Freund und Feind vorbei zum 3:0 in die Maschen wuchtete. Physisch kann der schlaksig wirkende Borusse noch zulegen. Technik und Spielverständnis sind dafür bereits enorm hoch.

22 Mal in Serie in der Startelf

Christensen hat sich seit dem Trainerwechsel von Lucien Favre zu André Schubert zum Stamm-Innenverteidiger gemausert: 22 Pflichtspielstarts in Serie, inklusive DFB-Pokal und Champions League. Was auch seinen Beobachtern von der Stamford Bridge nicht entgangen ist. Bis zum 30. Juni 2017 ist Christensen von den Blues, wo er bis 2020 unter Vertrag steht, an Borussia verliehen.

Stimmen
Erleichterung in Gladbach nach 5:1-Sieg gegen Bremen

Zufriedene Gesichter bei Borussia Mönchengladbach nach dem ersten Pflichtspielsieg des Jahres. Außerdem feierte ein Verteidiger sein Comeback.

Ob der Däne schneller als gedacht auf die Britische Insel zurückkehrt, zumal John Terry seinen Platz im Sommer dem Vernehmen nach räumen wird? „Darüber mache ich mir keine Gedanken. Bei Gladbach läuft es für mich doch unglaublich gut“, sagt Christensen. Dazu ist die Konkurrenz bei Chelsea enorm. Gleich 34 Akteure sind von Chelsea als Leihfußballer bei diversen Klubs in ganz Europa geparkt.

Seinen Wechsel von Bröndbys U 17 nach London mit nur 16 Jahren hat Christensen nie bereut: „Das Angebot war so gut, dass ich nicht ablehnen konnte.“ 500 000 Euro Jahresgage soll es, so kolportieren englische Medien, als Jugendspieler gegeben haben.

Michael Ryberg

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Gladbach gewinnt 2:0
Bildgalerie
Auswärtssieg
Gladbach siegt  in Unterzahl
Bildgalerie
Gladbach
Gladbach verliert mit 2:4
Bildgalerie
Gladbach
Borussia demontiert FC Bayern
Bildgalerie
Gladbach
article
11539927
Terrys Tipps machen Gladbacher Christensen stark
Terrys Tipps machen Gladbacher Christensen stark
$description$
http://www.derwesten.de/sport/fussball/gladbach/terrys-tipps-machen-gladbacher-christensen-stark-id11539927.html
2016-02-07 18:55
Sport,Fußball,Bundesliga,Gladbach,Andreas Christensen
Gladbach