Das aktuelle Wetter NRW 20°C
Gladbach

Siegener Torjäger Michel wechselt zu Borussia Mönchengladbach

21.12.2012 | 15:07 Uhr
Torjäger Sven Michel verlässt den Fußball-Regionalligisten Sportfreunde Siegen und sucht eine neue Herausforderung im Profifußball.Foto: Imago

Mönchengladbach/Siegen.  Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach wird sich mit dem Führenden der Torjägerliste aus der Regionalliga West verstärken: Der 22-jährige Angreifer Sven Michel wechselt von den Sportfreunden Siegen zum 1. Januar 2013 zu den Fohlen. Das teilte der Verein nun mit.

Torjäger Sven Michel verlässt den Fußball-Regionalligisten Sportfreunde Siegen (wir berichteten) und sucht eine neue Herausforderung im Profifußball. Wie der Club mitteilte, wechselt der 22 Jahre alte Michel zum 1. Januar 2013 zum Bundesligisten Borussia Mönchengladbach.

14 Treffer in der laufenden Regionalligasaison

Michel führt mit 14 Treffern zur Winterpause die Torschützenlisten in der Regionalliga West an. "Wir dürfen ein Stück weit stolz darauf sein, welche Entwicklung Sven Michel hier bei uns genommen hat", sagte Siegens Sportlicher Leiter Lutz Lindemann. Ein Teil der Wechselvereinbarung ist ein Freundschaftsspiel zwischen den beiden Vereinen.

Auch der 1. FC Köln hatte sich um Michel bemüht

Schon Anfang Dezember räumte Lindemann in Bezug auf den populären Torjäger der Regionalliga West ein: "Wir wissen, dass wir ihn verlieren werden“. Neben Gladbach hatte sich vor allem auch der Zweitligist 1. FC Köln um eine Verpflichtung des 22-jährigen Offensivmanns bemüht .

Der junge Linksfuß besticht neben seiner Torgefährlichkeit vor allem durch seine Schnelligkeit. Zudem gilt er als technisch versiert.

(mit dpa)

Gladbach jubelt



Kommentare
Aus dem Ressort
Favre in der Europa League zu Gast bei seinem Ex-Klub
Gladbach
Für Gladbachs Erfolgscoach Lucien Favre ist die Begegnung mit dem FC Zürich in der Europa League eine der vertrauten Art. Vier Jahre lang war er Trainer des Schweizer Top-Klubs. Die Erfolge mit Zürich wurden für ihn zum Bundesliga-Sprungbrett. Dennoch will Favre seinen Machern drei Punkte stehlen.
Spanische Presse nennt ter Stegen "lächerlichen Einkauf"
ter Stegen
Der spanische Top-Verein FC Barcelona verliert in der Champions League bei Paris St. Germain mit 2:3 und ter Stegen kassiert seine ersten Gegentore im Dress der Katalanen. Die spanische Presse macht den Ex-Gladbacher für die Niederlage verantwortlich und bezeichnet ihn als "lächerlichen Einkauf".
Fohlen-Trainer Favre bekäme Geldsegen für den Meistertitel
Meisterschaft
Schöner kann es fast nicht mehr laufen für Borussia Mönchengladbach in der Bundesliga. Trainer Lucien Favre hat die Mannschaft auf Platz zwei geführt und ist jetzt Bayern-Jäger Nummer eins. Das könnte sich für den Schweizer auch so richtig auszahlen, hat er doch gewinnbringende Klauseln im Vertrag.
WM-Kollegen scherzen im Fernsehen über Gladbachs Kramer
Sportstudio-Spaß
Vom vielleicht wichtigsten Spiel seines Lebens, dem Finale der Weltmeisterschaft in Brasilien, weiß Gladbachs Christoph Kramer nach eigenen Aussagen nicht mehr viel. Beim Besuch im "aktuellen sportstudio" halfen ihm seine Kollegen aus der Nationalmannschaft auf witzige Weise sich zu erinnern.
Lob von Gladbachs Kramer nach Rücknahme von gelber Karte
Fair Play
Im Spiel SC Paderborn gegen Borussia Mönchengladbach kam es zu einer sehr fairen Geste. Paderborns Mittelstürmer Stefan Kutschke ließ eine gelbe Karte vom Schiedsrichter zurücknehmen, da sein Gegenspieler Christoph Kramer zu unrecht verwarnt wurde. Dafür gab es Lob vom Weltmeister.
Umfrage
Nach den ersten Spieltagen - Wo ist Gladbach einzuordnen?

Nach den ersten Spieltagen - Wo ist Gladbach einzuordnen?

 
Fotos und Videos
Gladbach siegt in Paderborn
Bildgalerie
Bundesliga
Gladbach-Fans feiern Sieg
Bildgalerie
Bundesliga
Rheinderby endet 0:0
Bildgalerie
Rheinderby
Gladbach holt einen Punkt
Bildgalerie
Gladbach