Das aktuelle Wetter NRW 20°C
Gladbach

Roel Brouwers steht vor Höhepunkt seiner Karriere

24.07.2012 | 17:46 Uhr
Seit 2007 ein Borusse: Roel Brouwers gehört zu den dienstältesten Spielern im Gladbacher Kader.Foto: imago

Rottach-Egern.  Die Defensive war in der vergangenen Saison das Prunkstück bei Borussia Mönchengladbach. Abwehrspieler Roel Brouwers sieht aber noch Steigerungspotenzial. Die kommende Spielzeit hält für den Niederländer einige Höhepunkte in seiner Karriere parat.

Tag fünf für die Borussia Mönchenglabach im Trainingslager: Am Tegernsee legen die Kicker vom Niederrhein den Grundstein für eine Saison mit internationalen Auftritten. Roel Brouwers gehört zu den dienstältesten Spielern im Borussen-Kader. Der Niederländer geht in seine sechste Saison für die Gladbach. In einer Trainingspause sprach der 30-Jährige über seine Erwartungen an die kommende Saison.

Über 300 Gladbach-Fans kommen zu den Trainingseinheiten am Tegernsee. Die Anhänger sind schier euphorisch wegen der Rückkehr auf die europäische Bühne. Geht Ihnen das ähnlich?

Roel Brouwers: So richtige Euphorie spüre ich nicht. Wir haben eine gute Saison gespielt und uns für den Europapokal qualifiziert. Darauf wollen wir uns jetzt bestmöglich vorbereiten und ich freue mich sehr drauf, wenn es bald wieder losgeht. Wir haben sieben Wochen Urlaub gehabt und trainieren seit 14 Tagen wieder. Für mich kann es nicht schnell genug wieder losgehen und dafür legen wir jetzt den Grundstein. Sechs Wochen sind aber ausreichend Zeit, um sich auf so eine Saison vorzubereiten.

Gerade die Defensive war das Prunkstück von Borussia Mönchengladbach. Auch dafür muss jetzt wieder der Grundstein gelegt werden…

Brouwers: Wir hoffen, dass wir uns in der Abwehr sogar noch steigern können. Als Abwehrspieler will man immer so wenig Tore wie möglich kassieren und dafür arbeiten wir täglich hart im Training.

Warten auf Innenverteidiger Alvaro Dominguez

Kontraproduktiv ist es dann nur, wenn Spieler diese Vorbereitung nicht mitmachen können. Innenverteidiger Alvaro Dominguez ist mit Spanien bei den Olympischen Spielen in London.

Brouwers: Dominguez war zwar eine Woche bei uns im Training, aber jetzt verpasst er wegen Olympia unsere komplette Vorbereitung. Das ist schade, denn wir hätten die Zeit gut gebrauchen können, um uns mehr aneinander zu gewöhnen und uns abzustimmen. Man kann es aber nicht ändern, und deshalb muss man daraus auch kein Thema machen.

Die Champions League ist ein großes Thema bei der Borussia.

Brouwers: Diese Saison wird der absolute Höhepunkt in meiner Karriere. Ich habe es vorher noch nicht geschafft, international zu spielen, umso mehr freue ich mich jetzt drauf. Hoffentlich reicht es sogar für die Champions League. Das wäre das Schönste.

So schön, wie die Vertragsverlängerung von Ihrem Trainer Lucien Favre?

Brouwers: Die ganze Mannschaft vertraut dem Trainer und es ist gut zu wissen, dass er noch länger bleibt.

Gladbach am Tegernsee

(aufgezeichnet von David Nienhaus nach dem Training)


Kommentare
Aus dem Ressort
Gladbach zündet den Turbo – Hahn und Traoré schlagen ein
Spielsystem
Borussia Mönchengladbach kehrt ohne Sieg, dafür aber mit einigen Erkenntnissen zurück vom Kurzturnier in der Hansestadt. Die wichtigste: der neue Spielstil fruchtet langsam.
Gladbach "ein Top-Klub" - Nordtveit könnte Kramer ausstechen
Nordtveit
Umgekehrte Vorzeichen bei Borussia Mönchengladbach. Im vergangenen Jahr saß Havard Nordtveit auf der Bank des Bundesligisten. Dieses Jahr könnte es einen Weltmeister treffen.
Zwei Patzer - Gladbach schenkt HSV Sieg beim Telekom Cup
Telekom Cup
Borussia Mönchengladbach verlor beim Kurzturnier um den Telekom Cup in Hamburg auch die zweite Partie. Am Sonntag unterlag die Elf von Trainer Lucien Favre dem Hamburger SV mit 1:3. Torwart Christofer Heimeroth und Abwehrspieler Roel Brouwers patzten.
Lewandowski mit Traumtor gegen Gladbach - Bayern im Finale
Telekom Cup
Der FC Bayern München steht im Finale des Telekom Cups. Im Elfmeterschießen konnte sich der Rekordmeister gegen Bundesliga-Konkurrent Borussia Mönchengladbach durchsetzen. In Erinnerung bleiben wird jedoch ein Traumtor von Robert Lewandowski.
Gladbach beugt Fake-Accounts vor - Dominguez der Netz-König
Twitter, Facebook und Co.
Ist er's oder ist er's nicht? Das ist regelmäßig die Frage, wenn Fußballer von Borussia Mönchengladbach in den sozialen Medien auftauchen. Twittert Granit Xhaka wirklich? Ist das Foto von Thorgan Hazard echt und wie findet man eigentlich Patrick Herrmann auf Facebook? Der Verein klärt auf.
Umfrage
Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

 
Fotos und Videos
Fohlen-Test gegen Stoke
Bildgalerie
Gladbach
Hitzetest für Gladbach
Bildgalerie
Gladbach
Gladbach schlägt 1860 im Test
Bildgalerie
Trainingslager