Nach K.o. - Gladbachs Stranzl für Schalke fraglich

Der Schädel brummt. Borussia Mönchengladbachs Abwehrchef Martin Stranzl ist fraglich für das Spiel auf Schalke.
Der Schädel brummt. Borussia Mönchengladbachs Abwehrchef Martin Stranzl ist fraglich für das Spiel auf Schalke.
Foto: dpa
Was wir bereits wissen
Bittere Nachricht für Borussia Mönchengladbach. Abwehrchef Martin Stranzl droht mit einer Schädelprellung im Topsspiel auf Schalke auszufallen.

Mönchengladbach.. Wenn Borussia Mönchengladbach am Freitag zum Spitzenspiel der Fußball-Bundesliga nach Gelsenkirchen reist (20.30 Uhr/live in unserem Ticker), könnte Trainer Lucien Favre ein ganz wichtiger Mann fehlen: Abwehrchef Martin Stranzls Einsatz gegen den FC Schalke 04 ist fraglich. „Ihm geht es nicht gut, er hat ein bisschen Kopfweh“, erklärte Manager Max Eberl nach dem 1:0-Sieg am Dienstagabend gegen den SC Freiburg.

Stranzl wollte weiterspielen

Der Innenverteidiger hatte den harten Distanzschuss von Vladimir Darida aus kurzer Entfernung den Ball ins Gesicht bekommen und blieb ausgeknockt am Boden liegen. Nach kurzer Behandlungspause schleppte sich der Österreicher bis in die Halbzeit, musste aber dann in der Kabine bleiben. „Es ist eine Schädelprellung“, sagte Mannschaftsarzt Dr. Stefan Hertl nach dem Spiel. Eine genaue Diagnose soll am Mittwoch folgen, wenn Stranzl im Kernspin neurologisch durchgecheckt wird.

Stranzl verletzt - spielt Brouwers?

„Ich befürchte, dass es nicht reichen wird“, schätze Eberl die Chancen auf einen Einsatz des Routiniers am Freitag ein. Ein Ausfall von Stranzl wäre bitter für die Borussia, gehört der 34-Jährige doch zu den zweikampfstärksten Abwehrspielern der Liga. Für ihn könnte Publikumsliebling Roel Brouwers in die Startelf rücken. Der Holländer ersetzte Stranzl auch schon fünf Spiele in der Hinrunde. Allerdings: Mit Stranzl kassierte die Favre-Elf bis zur Verletzungspause nur ein halbes Gegentor im Schnitt – ohne ihn gleich zwei. Spielbericht