Michel-Wechsel nach Gladbach nur noch Formsache

Sven Michel steht unmittelbar vor einem Wechsel zum Bundsligisten Borussia Mönchengladbach.
Sven Michel steht unmittelbar vor einem Wechsel zum Bundsligisten Borussia Mönchengladbach.
Foto: imago
Was wir bereits wissen
Nach WAZ-Informationen steht der Wechsel des Siegener Regionalliga-Torjägers Sven Michel zum Bundesligisten Borussia Mönchengladbach unmittelbar bevor. Am Dienstag treffen sich der sportliche Leiter der Sportfr. Siegen und Fohlen-Sportdirektor Eberl demnach zum abschließenden Vertragsgespräch.

Mönchengladbach/Siegen.. Der Wechsel von Regionalliga-Torschützenkönig Sven Michel (Sportfreunde Siegen) zum Bundesligisten Borussia Mönchengladbach scheint nur noch reine Formsache zu sein. Wie der sportliche Leiter der Siegener Sportfreunde, Lutz Lindemann, auf Nachfrage der WAZ-Mediengruppe bestätigte, wird es am Dienstagvormittag ein erstes Treffen zwischen Max Eberl und den Sportfreunden geben. "Wir werden darüber sprechen, ob ein Transfer möglich ist", räumte Lindemann zögernd ein, dementierte jedoch konkrete Vertragsgespräche. Es habe bislang noch kein Angebot für Michel gegeben. Demnach sei es auch kein Vertragsgespräch.

Gladbach Offizielle Bestätigung des Wechsel steht wohl unmittelbar bevor

Um Geheimhaltung bemüht sich offenbar auch Max Eberl. "Ich werde nichts dazu sagen. Denn ich muss nicht sagen, was ich morgen mache", betonte der Gladbacher Sportdirektor am Montag. Immerhin räumte er Interesse am Siegener Torjäger ein: "Der Junge steht auf der Liste und ist sehr interessant."

Nach WAZ-Informationen soll es bei den Gesprächen zwischen Lindemann und Eberl bereits um Transfer-Details gehen. Eine offzielle Bestätigung des Wechsels wird demnach gegen Nachmittag erwartet - spätestens aber Mittwoch.

Auch 1. FC Köln war an Michel interessiert

Bereits Anfang Dezember räumte Lindemann in Bezug auf den unangefochtenen Torjäger der Regionalliga West ein: "Wir wissen, dass wir ihn verlieren werden“. Neben Gladbach hatte sich vor allem auch Zweitligist 1. FC Köln um eine Verpflichtung des 22-jährigen Offensivmanns bemüht. Michels Vertrag bei den Sportfreunden Siegen läuft zum zum Saisonende aus. Über die genaue Höhe der Ablösesumme liegen bislang keine Informationen vor.

Gladbach Sven Michel gilt als schnell und technisch versiert

Der junge Linksfuß besticht neben seiner Torgefährlichkeit vor allem durch seine Schnelligkeit. Zudem gilt er als technisch sehr versiert. In 20 Regionalliga-Partien erzielte er zuletzt 14 Tore. „Es wäre schlecht, wenn ich den Spieler nicht kennen würde“, hatte Eberl im Interview mit dem Fernsehsender Sky bereits vor einigen Wochen erstmals Interesse für den Siegerländer eingeräumt.