Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Gladbach

Liverpool und Lazio Rom mögliche Gegner für Gladbach

06.12.2012 | 23:27 Uhr
Liverpool und Lazio Rom mögliche Gegner für Gladbach
Jubelt Nationalstürmer Miroslav Klose bald gegen Borussia Mönchengladbach? Foto: imago

Mönchengladbach.   Muss Martin Stranzl im kommenden Jahr gegen Miroslav Klose von Lazio Rom verteidigen oder sieht sich Havard Nordtveit bald Liverpools Nuri Şahin oder Steven Gerrard gegenüber? Borussia Mönchengladbach schaut gespannt auf die Auslosung des 1/16-Finales in der Europa League am 20. Dezember. Hier die möglichen Gegner der Fohlen.

Kurz vor Weihnachten könnte es schon ein großes Geschenk für Borussia Mönchengladbach geben. Am 20. Dezember werden in Nyon die Paarungen für das 1/16-Finale in der Europa League ausgelost. Die Mannschaft von Trainer Lucien Favre trifft als Gruppenzweiter entweder auf einen Gruppensieger oder einen Drittplatzierten aus der Champions League.

Die möglichen Gegner für Borussia Mönchengladbach:

  • FC Liverpool (Sieger Gruppe A)
  • Viktoria Plzen (Sieger Gruppe B)
  • Girondins Bordeaux (Sieger Gruppe D)
  • Steaua Bukarest (Sieger Gruppe E)
  • Dnipro Dnipropetrovsk (Sieger Gruppe F)
  • KRC Genk (Sieger Gruppe G)
  • Rubin Kasan (Sieger Gruppe H)
  • Olympique Lyon (Sieger Gruppe I)
  • Lazio Rom (Sieger Gruppe J)
  • Metalist Charkow (Sieger Gruppe K)
  • Olympiakos Piräus (Dritter Champions League Gruppe B)
  • FC Chelsea (Dritter Champions League Gruppe E)
  • Benfica Lissabon (Dritter Champions League Gruppe G)
  • CFR Cluj (Dritter Champions League Gruppe H)

Im gleichen Lostopf wie Borussia sind:

  • Anschi Machatschkala (Zweiter Gruppe A)
  • Atlético Madrid (Zweiter Gruppe B)
  • Newcastle United (Zweiter Gruppe D)
  • VfB Stuttgart (Zweiter Gruppe E)
  • SSC Neapel (Zweiter Gruppe F)
  • FC Basel (Zweiter Gruppe G)
  • Inter Mailand (Zweiter Gruppe H)
  • Sparta Prag (Zweiter Gruppe I)
  • Tottenham Hotspur (Zweiter Gruppe J)
  • Bayer Leverkusen (Zweiter Gruppe K)
  • UD Levante (Zweiter Gruppe L)
  • Dynamo Kiew (Dritter Champions League Gruppe A)
  • Zenit St. Petersburg (Dritter Champions League Gruppe C)
  • Ajax Amsterdam (Dritter Champions League Gruppe D)
  • Bate Borisov (Dritter Champions League Gruppe F)

(mit Material der offiziellen Gladbacher Homepage)


Kommentare
Aus dem Ressort
Fifa steht Ter-Stegen-Wechsel zum FC Barcelona nicht im Weg
Ter Stegen
Der FC Barcelona darf im Sommer Spieler verpflichten. Der Fußball-Weltverband Fifa teilte mit, dass das Transferverbot für die Katalanen während des laufenden Berufungsverfahrens aufgeschoben sei. Somit könnte Gladbachs Marc-André ter Stegen im Sommer problemlos zu Barca wechseln.
Freiburg setzt Höhenflug mit 4:2 auch gegen Gladbach fort
31. Spieltag
Borussia Mönchengladbach hat am Samstag eine bittere Niederlage einstecken müssen. Beim SC Freiburg unterlag die Elf von Trainer Lucien Favre deutlich mit 2:4. Für den Sportclub bedeutet der vierte Heimsieg in Folge wohl den sicheren Klassenerhalt.
Gladbach bestätigt Traoré-Transfer - Vertrag bis 2018
Traoré
Borussia Mönchengladbach hat Ibrahima Traoré vom VfB Stuttgart verpflichtet. Das bestätigte der Fußball-Bundesligist am Montagvormittag auf Twitter. Der guineische Nationalspieler mit französischen Wurzeln erhält am Niederrhein einen Vertrag bis 2018.
Lucien Favre kritisiert Pfiffe einiger Gladbach-Fans
Pfiffe
Mit einem deutlichen Satz in Richtung einiger pfeifender Gladbach-Anhänger machte sich Borussia Mönchengladbachs Trainer Lucie Favre nach dem 1:1 gegen Stuttgart Luft.
Arango rettet Gladbach glücklichen Punkt gegen Stuttgart
30. Spieltag
Borussia Mönchengladbach muss im Kopf-an-Kopf-Rennen um Europa einen kleinen Rückschlag hinnehmen. 1:1-Unentschieden hieß es am 30. Spieltag der Fußball-Bundesliga gegen stark spielende Stuttgarter, die bis kurz vor Schluss den Sieg in der Hand hielten.
Umfrage
Gladbach verpflichtet Sommer, Hahn, Traoré und Johnson - Gibt's noch weitere Baustellen?

Gladbach verpflichtet Sommer, Hahn, Traoré und Johnson - Gibt's noch weitere Baustellen?

 
Fotos und Videos