Das aktuelle Wetter NRW 12°C
Gladbach

Kruse wechselt offenbar von Freiburg nach Gladbach

23.03.2013 | 15:24 Uhr
Kruse wechselt offenbar von Freiburg nach Gladbach
Max Kruse und Borussia Mönchengladbach sind sich wohl über einen Wechsel zur kommenden Saison einig.Foto: imago

Freiburg/Mönchengladbach.   Offensiv-Allrounder Max Kruse wechselt nach Informationen der Bild-Zeitung im Sommer von Fußball-Bundesligist SC Freiburg zu Ligakonkurrent Borussia Mönchengladbach. Das bestätigte auch Gladbachs Sportdirektor Max Eberl: „Ja, wir wollen diesen Spieler“, so der Manager.

Borussia Mönchengladbach bastelt schon am Kader für die kommenden Saison. Dabei soll Offensiv-Allrounder Max Kruse ganz oben auf der Liste der Wunschspieler stehen. Nach Informationen der Bild-Zeitung wechselt der 25-Jährige im Sommer von Fußball-Bundesligist SC Freiburg zu Ligakonkurrent Borussia Mönchengladbach. Kruse soll einen Vertrag bis 2017 erhalten, dank einer Ausstiegsklausel liegt die Ablösesumme bei 2,5 Millionen Euro.

"Ja, es stimmt. Wir wollen diesen Spieler. Es ist aber noch nichts unterschrieben", sagte Gladbachs Sportdirektor Max Eberl. "Wir sind mit dem Spieler sehr weit", so der Manager. Kruse wollte die Meldung nicht kommentieren.

Kruse ein Offensiv-Allrounder

Der 25-Jährige war erst im vergangenen Jahr vom Zweitligisten FC St. Pauli in den Breisgau gewechselt und erzielte in der laufenden Saison bereits sieben Tore und gab sieben Vorlagen. Freiburgs Trainer Christian Streich hatte zuletzt beklagt, dass seine Spieler "wie auf dem Viehmarkt" angeboten würden und Ausstiegsklauseln in der Zeitung zu lesen seien. Zuvor hatte bereits Jan Rosenthal seinen Abgang zum Saisonende bekannt gegeben, der Mittelfeldspieler wechselt zu Eintracht Frankfurt. (sid)



Kommentare
Aus dem Ressort
Gladbach geht ohne Max Kruse ins Rückspiel gegen Sarajevo
Europa League
Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach muss im Playoff-Rückspiel der Europa League gegen den FK Sarajevo weiter auf Stürmer Max Kruse verzichten. Dafür könnte Weltmeister Christoph Kramer wieder in die Startelf rücken. Favre warnt indes nach dem 3:2-Erfolg im Hinspiel vor verfrühtem Jubel.
Die Verwandlung von Gladbachs Weltmeister Christoph Kramer
Kramer
Der WM-Titel hat Christoph Kramer zu einem selbstbewussten Anführer reifen lassen. Einer, der nicht Gefahr läuft abzuheben. Trainer Lucien Favre sagt: „Er ist intelligent und versteht komplett die Situation.“ Die Borussia würde ihn deshalb auch gern über die Saison hinaus verpflichten.
Gladbach geht ohne Max Kruse ins Rückspiel gegen Sarajevo
Europa League
Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach muss im Playoff-Rückspiel der Europa League gegen den FK Sarajevo weiter auf Stürmer Max Kruse verzichten. Dafür könnte Weltmeister Christoph Kramer wieder in die Startelf rücken. Favre warnt indes nach dem 3:2-Erfolg im Hinspiel vor verfrühtem Jubel.
Gladbacher Fohlen-Express läuft noch nicht rund
Taktik
In letzter Sekunde sicherte sich Gladbach einen "gefühlten Sieg" beim 1:1-Unentschieden zum Bundesligaauftakt gegen den VfB Stuttgart. Die Partie zeigte aber deutlich: Noch läuft nicht alles rund bei der Borussia, die vor allem einen Spieler schmerzlich vermisst.
Gladbachs Hrgota vergibt Großchance in bester Mill-Manier
Hrgota
Branimir Hrgota hätte nach der Halbzeit die Weichen für einen Auftaktsieg von Borussia Mönchengladbach gegen den VfB Stuttgart stellen können. Doch der Stürmer vergab in bester Frank-Mill-Manier.
Umfrage
Wo geht's in der neuen Bundesliga-Saison hin für die Borussia?

Wo geht's in der neuen Bundesliga-Saison hin für die Borussia?

 
Fotos und Videos
Gladbach feiert Kramer
Bildgalerie
Gladbach
Gladbach schlägt Regionalligisten
Bildgalerie
Gladbach
Überschrift Dachzeile 15.8. 12:14h
Bildgalerie
Dachzeile 15.8. 12:14h
Gladbach verliert im Test
Bildgalerie
Generalprobe