Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Gladbach

Gladbachs Sportdirektor Eberl wie Trainer Favre "erfolgsbesessen"

29.10.2012 | 00:31 Uhr
Gladbachs Sportdirektor Eberl wie Trainer Favre "erfolgsbesessen"
Gladbachs Sportdirektor MAx Eberl freute sich über den 3:2-Sieg in Hannover.Foto: imago

Hannover.   Der Arbeitstag von Max Eberl, dem Sportdirektor von Borussia Mönchengladbach, war lang am Sonntag. Nach dem 3:2-Sieg seiner Mannschaft bei der starken Heimmannschaft von Hannover 96 war Eberl noch in Arnd Zeiglers "Wunderbare Welt des Fußballs" im WDR zugeschaltet und sprach über den wichtigen Sieg und den Zwist mit Trainer Luvien Favre.

Gladbachs Sportdirektor Max Eberl über...

... das Comeback der Borussia in Hannover: Im Fußball ist es paradox, was alles möglich ist. Das zeigt, dass man sich bis zum Ende strecken muss. Nach dem 0:2 und dem Vorwissen der beiden hohen Niederlagen in Dortmund und Bremen dachten alle schon, um Gottes Willen, was passiert heute? Aber die Mannschaft hat eine überragende Reaktion gezeigt.

... über Borussias Weg in dieser Saison: Borussia Mönchengladbach bewegt sich in den vergangenen beiden Jahren in Extremen: Fast abgestiegen, in der Relegation erfolgreich. Dann Champions-League-Qualifikation und Europa League. Aber wir müssen den Weg mit Ruhe weitergehen.

... über die Wahrheit zum Streit mit Trainer Lucien Favre: Die Wahrheit ist, dass zwei Erfolgsbesessene, wenn ich das mal so sagen darf, bei der Borussia am Werke sind. Wir haben Blut geleckt und wollen den maximalen Erfolg.

... über seine vermeintliche Kritik am Trainer: Es war keine Kritik am Trainer, der natürlich nach den Abgängen von unseren Top-Spielern enttäuscht war. Die wechselten übrigens zu den besten beiden Klubs Deutschlands, was auch eine Auszeichnung für unsere Arbeit ist. Unser Trainer war enttäuscht, wieder bei Null anfangen zu müssen. Ich sage, wir fangen nicht bei Null an, sondern haben eine gute Basis und müssen uns nun einer neuen Herausforderung stellen. Aber es gibt keinen Zwist. Wir wollen beide den größtmöglichen Erfolg für unseren Arbeitgeber.

aufgezeichnet von David Nienhaus

Kommentare
29.10.2012
21:51
@ Borussenecho
von ruhrgebieti | #2

Zum einen hat Eberl nicht zuletzt zahlreiche talentierte Spieler zu Gladbach geholt wie Arango, Dante oder Reus, an den niemand außer ihm noch...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Gladbach gegen FCA ohne Stranzl, Jantschke und Dominguez
Gladbach
Bei Borussia Mönchengladbach fehlen Cheftrainer Lucien Favre vor dem letzten Bundesliga-Spiel der Saison gegen den FC Augsburg drei Spieler.
Überflieger Gladbach will die Bodenhaftung bewahren
Analyse
Borussia Mönchengladbach hat die Teilnahme an der Champions League sicher. Sportdirektor Max Eberl will seine sachliche Personalpolitik fortführen.
Gladbach will trotz Europa-Millionen nur maßvoll investieren
Kaderplanung
Zwei bis drei weitere Spieler sollen den Verein in der kommenden Saison verstärken. Sportdirektor Eberl: "Wir machen keine verrückten Sachen."
Gladbach will nun mit "wirtschaftlicher Vernunft" einkaufen
Königsklassen-Einzug
Die Borussia schafft es erstmals seit 37 Jahren wieder auf die höchste europäische Ebene. Für die Champions League will sich Eberl gezielt verstärken.
Warum Gladbach wieder zur "Fohlenelf" wird
Analyse
Gladbach zieht in die Champions League ein. Nach dem 2:0-Sieg bei Werder Bremen kann der Klub vom Niederrhein feiern und für die Königsklasse planen.
Fotos und Videos
Gladbach jubelt in Berlin
Bildgalerie
Gladbach
Kruse schießt Gladbach zum Sieg
Bildgalerie
30. Spieltag
article
7239994
Gladbachs Sportdirektor Eberl wie Trainer Favre "erfolgsbesessen"
Gladbachs Sportdirektor Eberl wie Trainer Favre "erfolgsbesessen"
$description$
http://www.derwesten.de/sport/fussball/gladbach/gladbachs-sportdirektor-eberl-wie-trainer-favre-erfolgsbesessen-id7239994.html
2012-10-29 00:31
Bundesliga,Borussia Mönchengladbach,Hannover 96,Arnd Zeigler
Gladbach