Gladbachs Kachunga verstärkt Paderborns Angriff

Paderborns Manager Sport Michael Born (links) mit Neuzugang Elias Kachunga.
Paderborns Manager Sport Michael Born (links) mit Neuzugang Elias Kachunga.
Foto: SC Paderborn
Was wir bereits wissen
Fußball-Zweitligist SC Paderborn hat als Leihspieler Elias Kachunga verpflichtet. Der Stürmer soll bis zum 30. Juni 2014 bei den Ostwestfalen bleiben. Er steht noch bis 2015 beim Erstligisten Borussia Mönchengladbach unter Vertrag und war zuletzt an den Paderborner Ligakonkurrenten Hertha BSC verliehen.

Mönchengladbach.. Eine Verstärkung für den Angriff hat der SCP in der Winterpause gewonnen. Elias Kachunga, der bis zum 30. Juni 2015 beim Erstligisten Borussia Mönchengladbach unter Vertrag steht und zuletzt an Hertha BSC Berlin ausgeliehen war, stürmt vom Tabellenzweiten der 2. Bundesliga an die Pader. Mit Mönchengladbach einigte sich der SCP auf eine Ausleihe bis zum 30. Juni 2014. Der neue Angreifer erhält die Rückennummer 15.

Kachunga startete seine Fußballkarriere im Jahr 2000 beim SSVg Haan. Über den VfB Hilden (2004/2005) kam der der 1,77 m große Stürmer in den Nachwuchsbereich von Borussia Mönchengladbach, wo er u. a. zwei Bundesliga-Einsätze absolvierte. Besonders erfolgreich war der Stürmer beim VfL Osnabrück, für den er in der Rückserie 2011/2012 zehn Treffer in 17 Drittliga-Spielen erzielte. Von dort führte sein Weg nach Berlin, wo er in der laufenden Spielzeit zwei Einsätze zu verzeichnen hatte.

Zusätzliche Durchschlagskraft durch Kachunga

Gladbach "Wir haben Elias schon seit längerer Zeit auf unserem Zettel und freuen uns sehr, dass wir den Transfer jetzt in guter Abstimmung mit den Verantwortlichen in Mönchengladbach realisieren konnten", betont Manager Sport Michael Born. Chef-Trainer Stephan Schmidt pflichtet ihm bei: "Elias bringt hervorragende Anlagen mit und passt sehr gut in unsere junge Mannschaft. Er wird unserer Offensive zusätzliche Durchschlagskraft verleihen". (Pressemeldung SC Paderborn)