Das aktuelle Wetter NRW °C
Gladbach

Gladbachs Kachunga verstärkt Paderborns Angriff

04.01.2013 | 16:13 Uhr
Gladbachs Kachunga verstärkt Paderborns Angriff
Paderborns Manager Sport Michael Born (links) mit Neuzugang Elias Kachunga.Foto: SC Paderborn

Mönchengladbach.  Fußball-Zweitligist SC Paderborn hat als Leihspieler Elias Kachunga verpflichtet. Der Stürmer soll bis zum 30. Juni 2014 bei den Ostwestfalen bleiben. Er steht noch bis 2015 beim Erstligisten Borussia Mönchengladbach unter Vertrag und war zuletzt an den Paderborner Ligakonkurrenten Hertha BSC verliehen.

Eine Verstärkung für den Angriff hat der SCP in der Winterpause gewonnen. Elias Kachunga, der bis zum 30. Juni 2015 beim Erstligisten Borussia Mönchengladbach unter Vertrag steht und zuletzt an Hertha BSC Berlin ausgeliehen war, stürmt vom Tabellenzweiten der 2. Bundesliga an die Pader. Mit Mönchengladbach einigte sich der SCP auf eine Ausleihe bis zum 30. Juni 2014. Der neue Angreifer erhält die Rückennummer 15.

Kachunga startete seine Fußballkarriere im Jahr 2000 beim SSVg Haan. Über den VfB Hilden (2004/2005) kam der der 1,77 m große Stürmer in den Nachwuchsbereich von Borussia Mönchengladbach, wo er u. a. zwei Bundesliga-Einsätze absolvierte. Besonders erfolgreich war der Stürmer beim VfL Osnabrück, für den er in der Rückserie 2011/2012 zehn Treffer in 17 Drittliga-Spielen erzielte. Von dort führte sein Weg nach Berlin, wo er in der laufenden Spielzeit zwei Einsätze zu verzeichnen hatte.

Zusätzliche Durchschlagskraft durch Kachunga

Gladbach

Mit Lazio Rom hat Borussia Mönchengladbach in der Zwischenrunde der Europa League einen interessanten Gegner zugelost bekommen - da ist es wenig verwunderlich, dass Kabel 1 die Partie als Live-Begegnung für das Free TV ausgewählt hat.

"Wir haben Elias schon seit längerer Zeit auf unserem Zettel und freuen uns sehr, dass wir den Transfer jetzt in guter Abstimmung mit den Verantwortlichen in Mönchengladbach realisieren konnten", betont Manager Sport Michael Born. Chef-Trainer Stephan Schmidt pflichtet ihm bei: "Elias bringt hervorragende Anlagen mit und passt sehr gut in unsere junge Mannschaft. Er wird unserer Offensive zusätzliche Durchschlagskraft verleihen". (Pressemeldung SC Paderborn)



Kommentare
Aus dem Ressort
Gladbach verbietet Stürmer Max Kruse Poker-Spiel bei Raab
Poker-Kruse
Mit den Poker-Karten kennt sich Gladbachs Stürmer Max Kruse aus: Doch die Künste am Spieltisch wird der Nationalspieler nicht in der TV-Show "TV Total" zeigen können. Manager Max Eberl hat etwas dagegen. Dabei hatte Kruse bei der "World Series of Poker" in Las Vegas knapp 27.000 Euro abgeräumt.
Gladbacher Kramer und Stranzl fraglich - Dahoud fällt aus
Personal
Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach muss vor dem Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt einen Ausfall verkraften. Mahmoud Dahoud muss wegen eines Sehnenteilrisses im Oberschenkel vermutlich bis Ende des Jahres pausieren. Ob Christoph Kramer und Martin Stranzl spielen können, ist noch unklar.
Warum die BVB-Krise Gladbach-Trainer Favre nicht überrascht
Favre
Für Gladbach-Coach Lucien Favre kam die Krise von Borussia Dortmund nicht überraschend. Dass der Vizemeister derzeit am unteren Ende der Bundesligatabelle herumdümpelt, musste irgendwann so kommen, sagt Favre. An schlechter Arbeit beim BVB liege das aber nicht.
Kramers Fehlschuss beim BVB könnte Tor des Monats werden
Tor des Monats
Aus 45 Metern ins eigene Tor - Was Gladbachs Christoph Kramer beim BVB vollbrachte, war ärgerlich, aber durchaus einmalig. Nun überlegt die ARD sogar, den Fehlschuss in die Wahl zum Tor des Monats aufzunehmen. Kramer nimmt's mit Humor. Und es wäre nicht das erste prämierte Eigentor.
Ebola-Risiko: Gladbach will Traoré intensiv untersuchen
Traoré
Ibrahima Traore, Nationalspieler Guineas in Diensten von Borussia Mönchengladbach, wird sich nach seiner Rückkehr aus Afrika an den Niederrhein einigen Untersuchungen auf den Ebola-Virus unterziehen müssen. Dem Rat des Gladbacher Mannschaftsarztes, nicht zu fliegen, war Traore nicht gefolgt.
Umfrage
Max Kruse darf nicht bei Stefan Raab pokern. Hat Borussia Mönchengladbach übertrieben reagiert?

Max Kruse darf nicht bei Stefan Raab pokern. Hat Borussia Mönchengladbach übertrieben reagiert?

 
Fotos und Videos
Kramers 40-Meter-Eigentor
Bildgalerie
Abgerutscht
BVB schlägt Gladbach mit 1:0
Bildgalerie
Borussen-Duell
Favres Fohlen auf Rekordkurs
Bildgalerie
Gladbach