Das aktuelle Wetter NRW 21°C
Gladbach

Gladbachs Jantschke möchte sich in der Offensive mehr einbringen

26.07.2012 | 14:53 Uhr
Möchte die Leistungen aus der vergangenen Saison bestätigen: Tony Jantschke.Foto: Imago

Gladbach.  Tony Jantschke von Borussia Mönchengladbach spricht im Interview über Trainer Lucien Favre, seine Leistung aus der vergangenen Saison und Perspektiven bei Bundestrainer Joachim Löw. Im Trainingslager am Tegernsee freut er sich über gute Bedingungen.

Herr Jantschke, Ihr Trainer Lucien Favre hat vor kurzem den Vertrag bei Borussia Mönchengladbach verlängert. Was macht den Schweizer aus?

Tony Jantschke: Der Trainer hat eine besondere Begabung. Lucien Favre spricht sehr viel mit uns, studiert uns intensiv und spricht offen und ehrlich alle Fehler an, die wir machen. Natürlich lobt er uns auch. Es ist eine tolle Zusammenarbeit. Dass das nicht immer Spaß macht, weiß jeder. Aber der Weg zum Erfolg macht nicht immer Spaß. Der Weg ist das Ziel.

Der Weg ist also gleichzusetzen mit dem harten Trainingslager am Tegernsee. Wie machen sich die Neuzugänge auf diesem Weg?

Jantschke: Die Bedingungen hier sind optimal: Der Trainingsplatz ist wunderbar und das Wetter ist zum Glück nicht immer schlecht (lacht). Es fällt uns nicht schwer, die neuen Spieler zu integrieren. Die sind recht pflegeleicht, das ist kein Problem.

Können de Jong, Dominguez und Xahka die abgewanderten Reus, Dante und Neustädter ersetzen?

Jantschke: All die Spieler, die neu hinzugekommen sind, haben ihre Qualität. Das sieht man schon an den Summen, die in die Hand genommen wurden - sonst bezahlt man so viel Geld nicht. Den Rest wird man im Laufe der Saison sehen. Charakterlich ist jeder einzelne Spieler ein Gewinn für uns.

Sie bereiten sich nicht nur auf die Bundesliga vor, im besten Fall spielt Gladbach im September auch in der Champions League…

Gladbach am Tegernsee

Jantschke: Champions League zu spielen ist ein großer Traum von mir. Aber auch die Europa League ist sensationell - es ist toll, dass wir international spielen dürfen. Für was es dann reicht, wird man sehen. Wir sind gespannt, welchen Gegner wir zugelost bekommen. Es werden zwei intensive, schwere Spiele und alle Mannschaften, die dort spielen, haben es sich verdient und sind gut. Wir hoffen natürlich, dass wir ein Stück besser sind.

Mit einem Tony Jantschke in der Form der vergangenen Saison?

Jantschke: Klar, habe ich mir vorgenommen, die Leistung der vergangenen Saison zu bestätigen – vor allem, was ich defensiv geleistet habe, war durchaus ordentlich. Jetzt muss ich mich auch in der Offensive mehr einbinden, dort noch mehr zeigen und wenn es geht: ein paar Tore vorbereiten.

Um sich dann noch näher ins Blickfeld von Bundestrainer Joachim Löw und der Nationalmannschaft zu spielen.

Jantschke: Ich hatte bislang keinen Kontakt zu Joachim Löw. Aber es ist auch nicht mein Primärziel, mich für die Nationalmannschaft zu empfehlen. Ich bin bei der U21 sehr gut aufgehoben und wir haben mit der Europameisterschaft in Israel ein großes Ziel vor Augen. Der Rest wird dann kommen. Oder auch nicht.

David Nienhaus



Kommentare
Aus dem Ressort
Gladbach trifft in der Europa League auf Villarreal
Europa League
In Monaco wurden am Freitag die Gruppen der Europa League ausgelost: Borussia Mönchengladbach landete in einer Gruppe mit dem FC Villarreal, FC Zürich und Apollon Limassol. Der VfL Wolfsburg muss sich in der Gruppenphase mit OSC Lille, FC Everton und FK Krasnodar als Gegner messen.
Mönchengladbach feiert 7:0-Schützenfest gegen Sarajevo
Europa League
Borussia Mönchengladbach steht in der Gruppenphase der Europa League. Nach dem 3:2-Hinspielsieg beim FK Sarajevo schlug der Bundesligist im Borussia-Park siebenfach zu. Branimir Hrgota war mit drei Treffern der Held des Tages.
Kein Elferstreit zwischen Gladbachs Hrgota und Hazard
Elfmeter
Branimir Hrgota hatte schon einen Doppelpack gegen Sarajevo erzielt, als Borussia Mönchengladbach einen Elfer bekam. Thorgan Hazard schnappte sich den Ball und verwandelte. Streit gibt es deshalb nicht.
Peinliche TV-Panne von Kabel 1 bei Gladbach-Übertragung
TV-Panne
Der Fernsehsender Kabel 1 hat die Europa-League-Qualifikationsspiele von Borussia Mönchengladbach übertragen und sich beim Rückspiel gegen Sarajevo eine peinliche Panne erlaubt. Nach der Halbzeitpause verpassten die Fans mehrere Minuten des Spiels. Vom Sender gab's dazu noch fiesen Wortwitz.
Gladbach André Hahn - kommt Freitag!
Dosenöffner
Mit seinem 1:0 gegen Sarajevo öffnete André Hahn die Tür nach Europa für Borussia Mönchengladbachs. Der Neuzugang vom FC Augsburg wird zum Volltreffer für Gladbach. Im Bundesliga-Spiel beim SC Freiburg Sonntag will der 24-Jährige nachlegen.
Umfrage
Wo geht's in der neuen Bundesliga-Saison hin für die Borussia?

Wo geht's in der neuen Bundesliga-Saison hin für die Borussia?

 
Fotos und Videos
Gladbach feiert Schützenfest
Bildgalerie
Europa League
Gladbach feiert Kramer
Bildgalerie
Gladbach
Gladbach schlägt Regionalligisten
Bildgalerie
Gladbach
Überschrift Dachzeile 15.8. 12:14h
Bildgalerie
Dachzeile 15.8. 12:14h