Das aktuelle Wetter NRW 18°C
Gladbach

Gladbach-Star Arango darf nicht ausgewechselt werden

09.11.2012 | 15:50 Uhr
Gladbach-Star Arango darf nicht ausgewechselt werden
Held des Abends: Juan Arango verschafft Borussia Mönchengladbach eine glänzende Ausgangslage in der Europa League.Foto: afp

Marseille.  Das Tor von Juan Arango in der dritten Minute der Nachspielzeit im Spiel bei Olympique Marseille verschaffte Borussia Mönchengladbach eine glänzende Ausgangslage in der Europa League. "Du musst ihn bis zum Ende auf dem Platz lassen, weil er immer etwas Entscheidendes machen kann", meinte Sportdirektor Max Eberl.

Am Ende war Juan Arango wieder einmal der Held. Der "Hurrikan der Karibik", zum "besten venezolanische Fußballer aller Zeiten" gewählt, ist eben ein Spieler für besondere Momente. Deshalb hat ihn Lucien Favre im Europa-League-Spiel bei Olympique Marseille auch nicht ausgewechselt, "obwohl er zu viele Bälle verloren hat". In der 93. Minute schlug Arango dann zu. Eine eigentlich harmlose Flanke nahm er mit der Brust an, dann donnerte er den Ball mit links ins rechte untere Eck, zum 2:2 (1:0)-Endstand.

Favre: "Wir haben es selbst in der Hand"

"Juan ist ein Eisvogel. Er ist bis zum Ende unglaublich wichtig", sagte Sportdirektor Max Eberl: "Du musst ihn bis zum Ende auf dem Platz lassen, weil er immer etwas Entscheidendes machen kann." Arangos Ausgleich war vor allem deshalb so wichtig, weil die Borussia nach dem 2:0 im Hinspiel nun den direkten Vergleich gegen die punktgleichen Franzosen (beide 5) gewonnen hat.

"Natürlich ist das ein kleiner Vorteil", sagte Favre: "Jetzt haben wir es selbst in der Hand. Wir müssen zu Hause Limassol schlagen, dann sehen wir, was wir zum Abschluss bei Fenerbahce Istanbul erreichen müssen."' Die Türken stehen mit 10 Punkten souverän an der Tabellenspitze.

Hanke: "Arango ist unfassbar wichtig"

Der fünfmalige deutsche Meister, dessen Comeback nach 16 Jahren durch das Aus in der Champions-League-Qualifikation gegen Dynamo Kiew so trist begann, bewegt sich langsam sicherer auf der internationalen Bühne. Doch für die entscheidenden Momente braucht es eben Spieler von besonderer Klasse. Wie eben Juan Fernando Arango Saenz. "Juan ist unfassbar wichtig für die Mannschaft", sagte Mike Hanke, dessen Treffer zum 1:0 (19.) der Venezolaner auch vorbereitet hatte.

Gladbach
Arango rettet Gladbach einen wichtigen Punkt in Marseille

Ein Last-Minute-Treffer von Juan Arango beim 2:2 (1:0) bei Olympique Marseille lässt Borussia Mönchengladbach weiter vom Einzug in die Zwischenrunde der Europa League träumen. Mike Hanke hatte die Borussia in Führung gebracht. Zwischenzeitlich führte Marseille mit 2:1.

" Ich habe schon im Sommer gemerkt, dass ich mehr Verantwortung für diese Mannschaft übernehmen muss", sagte der 32-Jährige. Nachdem die Borussia durch die Abgänge von Marco Reus (Borussia Dortmund), Roman Neustädter (Schalke 04) und Dante (Bayern München) ihr 'Rückgrat' (Favre) verloren hatte, fühlte er sich in der Pflicht. Manchmal will Arango zu viel, doch wenn es gilt, ist er da.

Ter Stegen: "Das war mein Fehler"

Zu viel Druck macht sich momentan vielleicht auch Marc-Andre ter Stegen. Der Torhüter, der auch in der Nationalmannschaft offenbar ins Hintertreffen gerät, ließ beim 1:1 einen Eckball von Joey Barton direkt ins Tor passieren (54.). "Das war klar mein Fehler", sagte der 20-Jährige. Doch Favre reichte die Schuld stattdessen an Thorben Marx weiter: "Er ist bei Ecken für den zweiten Pfosten eingeteilt. Es war sehr ärgerlich, dass der Ball ausgerechnet dort hingelangt ist."

Doch auch Bundestrainer Joachim Löw ist nicht entgangen, dass der im vergangenen Jahr so überragende ter Stegen in dieser Saison einige Patzer fabrizierte. Für das nächste Länderspiel in den Niederlanden holte er Rene Adler zurück, möglicherweise ein Fingerzeig für die jungen ter Stegen und Ron-Robert Zieler.

Beim 1:2 durch Jordan Ayew (67.) war der Keeper derweil machtlos. Doch "Eisvogel" Arango sorgte dafür, dass im Charterflieger AB 1019 bei der Rückkehr in der Nacht überwiegend zufriedene Gesichter zu sehen waren. (sid)


Kommentare
10.11.2012
10:15
Gladbach-Star Arango darf nicht ausgewechselt werden
von heavyp | #2

"Das war klar mein Fehler", sagte der 20-Jährige. Doch Favre reichte die Schuld stattdessen an Thorben Marx weiter: "Er ist bei Ecken für den zweiten Pfosten eingeteilt. Es war sehr ärgerlich, dass der Ball ausgerechnet dort hingelangt ist."

Ich glaube nicht, dass Favre da die "Schuld" weiterreichen wollte. Schließlich war Thorben Marx zu diesem Zeitpunkt wegen einer Verletzung zur Behandlung außerhalb des Platzes. Sollte vielleicht nicht unerwähnt bleiben...

10.11.2012
00:15
Arango und der trügende Schein/alles Last auf seinen Schultern!
von Borussenecho | #1

Genialität, Spielfreude, überraschende Aktionen, Torgefahr ... all dies personifiziert sich bei der Borussia in der Person von Juan Arango. Er war an fast allen Toren der Borussia direkt oder indirekt beteiligt.
Er ist aber auch ein Ausdruck dafür, wie schwer sich die Borussia tut, die Abgänge von Reus, Neustädter und Dante zu kompensieren.
Der Sturm bedarf einer dringenden Belebung! Favre sollte dies zu seiner Chefsache machen sonst muss er weiter als Meister der Improvisation auftreten und für die mangelnde Weitsicht seines Sportdirektors einen teuren Preis bezahlen.
Wie gut, dass er bereits einen weiteren genialen Spieler bei der Borussia fördert.
Lukas Rupp ist bereits jetzt schon die "Arango Light Version" und wird sich unter dem Schweizer noch zu einem ganz großen Spieler entwickeln!

Aus dem Ressort
Gladbach zündet den Turbo – Hahn und Traoré schlagen ein
Spielsystem
Borussia Mönchengladbach kehrt ohne Sieg, dafür aber mit einigen Erkenntnissen zurück vom Kurzturnier in der Hansestadt. Die wichtigste: der neue Spielstil fruchtet langsam.
Gladbach "ein Top-Klub" - Nordtveit könnte Kramer ausstechen
Nordtveit
Umgekehrte Vorzeichen bei Borussia Mönchengladbach. Im vergangenen Jahr saß Havard Nordtveit auf der Bank des Bundesligisten. Dieses Jahr könnte es einen Weltmeister treffen.
Zwei Patzer - Gladbach schenkt HSV Sieg beim Telekom Cup
Telekom Cup
Borussia Mönchengladbach verlor beim Kurzturnier um den Telekom Cup in Hamburg auch die zweite Partie. Am Sonntag unterlag die Elf von Trainer Lucien Favre dem Hamburger SV mit 1:3. Torwart Christofer Heimeroth und Abwehrspieler Roel Brouwers patzten.
Lewandowski mit Traumtor gegen Gladbach - Bayern im Finale
Telekom Cup
Der FC Bayern München steht im Finale des Telekom Cups. Im Elfmeterschießen konnte sich der Rekordmeister gegen Bundesliga-Konkurrent Borussia Mönchengladbach durchsetzen. In Erinnerung bleiben wird jedoch ein Traumtor von Robert Lewandowski.
Gladbach beugt Fake-Accounts vor - Dominguez der Netz-König
Twitter, Facebook und Co.
Ist er's oder ist er's nicht? Das ist regelmäßig die Frage, wenn Fußballer von Borussia Mönchengladbach in den sozialen Medien auftauchen. Twittert Granit Xhaka wirklich? Ist das Foto von Thorgan Hazard echt und wie findet man eigentlich Patrick Herrmann auf Facebook? Der Verein klärt auf.
Umfrage
Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

 
Fotos und Videos
Fohlen-Test gegen Stoke
Bildgalerie
Gladbach
Hitzetest für Gladbach
Bildgalerie
Gladbach
Gladbach schlägt 1860 im Test
Bildgalerie
Trainingslager