Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Gladbach

Gladbach muss zum Saisonauftakt zu Hause gegen Hoffenheim ran

26.06.2012 | 11:53 Uhr

Mönchengladbach.   Am ersten Spieltag der 50. Bundesliga-Saison empfangen die Fohlen die TSG 1899 Hoffenheim, gleich am zweiten Spieltag steigt das Derby gegen den Aufsteiger aus Düsseldorf. Zum Saisonschluss gibt es im Borussia-Park einen echten Klassiker zu sehen.

Der FC Bayern München ist am 34. Spieltag zu Gast bei den Gladbacher Borussen und wird darauf aus sein, nach zwei titellosen Spielzeiten endlich wieder die Meisterschale in die Luft zu stemmen. Nach dem Auftakt gegen 1899 Hoffenheim müssen die Gladbacher am zweiten Spieltag zum Derby bei bei Fortuna Düsseldorf antreten, am 6. Spieltag geht es zum amtierenden Meister nach Dortmund. Das Duell mit Schalke, die in der abgelaufenen Saison knapp vor den Fohlen auf Rang drei einliefen, steigt am 15. Spieltag.

Sportdirektor Max Eberl freut sich über den Spielplan

Max Eberl über den Saisonauftakt: "Es ist immer schön, wenn man die Saison mit einem Heimspiel beginnen kann. Das war uns in der vergangenen Saison verwehrt, da haben wir in München angefangen. Es ist auch angenehm, dass wir gerade in den ersten Wochen der Saison, in denen die Champions League-Qualifikation ansteht, relativ geringe Reisestrapazen haben werden. Im Pokal müssen wir nach Aachen, das ist quasi um die Ecke. Dann spielen wir zu Hause gegen Hoffenheim und dann bei Fortuna Düsseldorf."

Max Eberl über das letzte Spiel: "In der vergangenen Saison hatten wir die Bayern ganz am Anfang, jetzt am Ende. Darauf freuen wir uns, aber unsere ganze Konzentration gilt dem Saisonbeginn. Der wird schwer genug. Wir werden bis zum Winter mit Europapokal, DFB-Pokal und Bundesliga zwölf englische Wochen haben. Das ist eine große Aufgabe, die wir vor der Brust haben. Aber wir freuen uns darauf."



Kommentare
Aus dem Ressort
Borussia Mönchengladbach erwartet heißen Tanz in Sarajevo
Europa League
Bei der Rückkehr auf die internationale Bühne erwartet Borussia Mönchengladbach einen heißen Tanz. Im Playoff-Hinspiel zur Europa League muss der Bundesliga-Sechste beim FK Sarajevo mit einer hitzigen Atmosphäre und einem hochmotivierten Gegner rechnen.
Favre warnt vor Sarajevo: "eine gute Mannschaft"
EL-Qualifikation
Trainer Lucien Favre hat vor dem Playoff-Hinspiel beim FK Sarajevo davor gewarnt, das Spiel als Selbstläufer zu sehen. "Das ist eine gute Mannschaft, die sehr schnell und ein gutes Pressing spielt", sagte der Trainer von Borussia Mönchengladbach nach der Ankunft in Sarajevo.
Gladbach verlängert mit Nachwuchsspieler Mahmoud Dahoud
Dahoud
Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach hat Mahmoud Dahoud längerfristig an sich gebunden. Der Nachwuchsspieler verlängerte seinen Vertrag vorzeitig bis 2018. Dahoud war zuletzt durch gute Leistungen im Training und in den Testspielen aufgefallen - jetzt gab es die Belohnung.
Kampf um Kramer - Gladbacher erneuert Zukunfts-Aussage
Kramer
Fußball-Weltmeister Christoph Kramer steht bis 2017 in Leverkusen unter Vertrag. Nach einem Jahr in Bochum spielt er als Bayer-Leihgabe schon in der 2. Saison für Mönchengladbach. Dort fühlt er sich wohl und würde gern bleiben. Doch Bayer will Kramer 2015 zurück.
Gladbach ohne Weltmeister Christoph Kramer nach Sarajevo
Fußball
Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach startet ohne Weltmeister Christoph Kramer ins internationale Geschäft. Für das Mittelfeldtalent der Fohlen käme laut Trainer Lucien Favre ein Einsatz gegen FK Sarajevo am Donnerstag zu früh. Favre deutete damit Umbesetzungen in der Startelf an.
Umfrage
Wo geht's in der neuen Bundesliga-Saison hin für die Borussia?

Wo geht's in der neuen Bundesliga-Saison hin für die Borussia?

 
Fotos und Videos
Gladbach schlägt Regionalligisten
Bildgalerie
Gladbach
Gladbach verliert im Test
Bildgalerie
Generalprobe
Fohlen-Test gegen Stoke
Bildgalerie
Gladbach
Hitzetest für Gladbach
Bildgalerie
Gladbach