Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Gladbach

Gladbach muss zum Saisonauftakt zu Hause gegen Hoffenheim ran

26.06.2012 | 11:53 Uhr

Mönchengladbach.   Am ersten Spieltag der 50. Bundesliga-Saison empfangen die Fohlen die TSG 1899 Hoffenheim, gleich am zweiten Spieltag steigt das Derby gegen den Aufsteiger aus Düsseldorf. Zum Saisonschluss gibt es im Borussia-Park einen echten Klassiker zu sehen.

Der FC Bayern München ist am 34. Spieltag zu Gast bei den Gladbacher Borussen und wird darauf aus sein, nach zwei titellosen Spielzeiten endlich wieder die Meisterschale in die Luft zu stemmen. Nach dem Auftakt gegen 1899 Hoffenheim müssen die Gladbacher am zweiten Spieltag zum Derby bei bei Fortuna Düsseldorf antreten, am 6. Spieltag geht es zum amtierenden Meister nach Dortmund. Das Duell mit Schalke, die in der abgelaufenen Saison knapp vor den Fohlen auf Rang drei einliefen, steigt am 15. Spieltag.

Sportdirektor Max Eberl freut sich über den Spielplan

Max Eberl über den Saisonauftakt: "Es ist immer schön, wenn man die Saison mit einem Heimspiel beginnen kann. Das war uns in der vergangenen Saison verwehrt, da haben wir in München angefangen. Es ist auch angenehm, dass wir gerade in den ersten Wochen der Saison, in denen die Champions League-Qualifikation ansteht, relativ geringe Reisestrapazen haben werden. Im Pokal müssen wir nach Aachen, das ist quasi um die Ecke. Dann spielen wir zu Hause gegen Hoffenheim und dann bei Fortuna Düsseldorf."

Max Eberl über das letzte Spiel: "In der vergangenen Saison hatten wir die Bayern ganz am Anfang, jetzt am Ende. Darauf freuen wir uns, aber unsere ganze Konzentration gilt dem Saisonbeginn. Der wird schwer genug. Wir werden bis zum Winter mit Europapokal, DFB-Pokal und Bundesliga zwölf englische Wochen haben. Das ist eine große Aufgabe, die wir vor der Brust haben. Aber wir freuen uns darauf."



Kommentare
Aus dem Ressort
Gladbach ist bereit fürs Gipfeltreffen mit dem FC Bayern
Ausblick
Die Mönchengladbacher Borussia holt sich in Hannover ein souveränes 3:0 und ist weiter ungeschlagen. Am kommenden Sonntag kommen die Bayern. Und Gladbachs Sportdirektor Max Eberl kündigt an: "Sie werden sich anstrengen müssen".
"Wie gemalt": Unbesiegte Gladbacher wie in goldenen Zeiten
Serientäter
Was für eine Erfolgsserie: Seit 13 Pflichtspielen ist Gladbach bereits unbesiegt und steht in der Spitzengruppe der Liga. Noch nie zeigte sich das Erfolgsrezept von Trainer Favre deutlicher, was die Borussia von längst vergangenen Tagen träumen lasst.
Hannover keine Hürde: Gladbach stürmt weiter durch die Liga
Spielbericht
Im Stile eines Spitzenteams hat Gladbach mit 3:0 in Hannover gewonnen und eine beeindruckende Serie fortgesetzt. Wie stark Favres Team wirklich ist, zeigt sich aber erst in den kommenden Partien. Dann warten auf sein Team "echte Gradmesser", wie der Coach sagt.
Wie ein Spitzenteam: Gladbach siegt bei Hannover 3:0
Spitzenteam
Gladbach hat seine beeindruckende Serie auch bei Hannover 96 fortgesetzt und sich in der Spitzengruppe der Fußball-Bundesliga etabliert. Die Mannschaft von Trainer Lucien Favre siegte am achten Spieltag bei den Niedersachsen mit 3:0 (1:0) und ist nunmehr seit 13 Pflichtspielen ohne Niederlage.
3:0 - Gladbach souverän gegen Hannover
8. Spieltag
Borussia Mönchengladbach hat sich durch das 3:0 (1:0) bei Hannover 96 vorerst auf Rang zwei geschoben und ist nun Bayer-Verfolger Nummer eins. Der Rekordmeister ließ Gegner Werder Bremen beim 6:0-Sieg nicht den Hauch einer Chance. Das dachte man zunächst auch von Bayer Leverkusen.
Umfrage
Zweiter nach acht Spielen, der BVB schwächelt - Ist Mönchengladbach Bayern-Herausforderer Nummer eins?

Zweiter nach acht Spielen, der BVB schwächelt - Ist Mönchengladbach Bayern-Herausforderer Nummer eins?

 
Fotos und Videos
Pyro-Show in Zürich
Bildgalerie
Gladbach
Gladbach siegt in Paderborn
Bildgalerie
Bundesliga
Gladbach-Fans feiern Sieg
Bildgalerie
Bundesliga