Gladbach mit 27 Spielern in die Türkei - Traoré zum Afrika-Cup

Auch der Brasilianer Raffael kann nach seinem Muskelfaserriss wieder am Trainingsprogramm in Belek teilnehmen.
Auch der Brasilianer Raffael kann nach seinem Muskelfaserriss wieder am Trainingsprogramm in Belek teilnehmen.
Foto: imago
Auch Borussia Mönchengladbach hat Deutschland verlassen, um sich in Belek auf die Rückrunde der Fußball-Bundesliga vorzubereiten.

Mönchengladbach.. Ohne Offensivspieler Ibrahima Traoré hat Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach am Donnerstag die Rückrunden-Vorbereitung im Trainingslager in der Türkei aufgenommen. Bis auf den Flügelflitzer, der für sein Heimatland Guinea am Afrika Cup teilnimmt, hat Borussen-Trainer Lucien Favre alle Mann an Bord.

Gladbach mit drei Nachwuchstalente nach Belek

Auch der Brasilianer Raffael kann nach seinem Muskelfaserriss wieder am Trainingsprogramm in Belek teilnehmen. Unter den 27 Spielern sind in Marlon Ritter, Bilal Sezer und Steffen Nkansah auch drei Nachwuchstalente im Trainingslager dabei. Ritter und Sezer hatten zu Wochenbeginn jeweils einen Lizenzspielervertrag unterschrieben.

Testspiel-Doppelpack gegen Bremen und Genclerbirligi

Der Tabellen-Vierte wird in Belek drei Vorbereitungsspiele gegen Arminia Bielefeld (11. Januar) sowie einem Testspiel-Doppelpack am 13. Januar gegen Werder Bremen und im Anschluss gegen Genclerbirligi Ankara bestreiten. Wie der Club am Donnerstag mitteilte, sind täglich zwei Trainingseinheiten geplant. Zum Rückrundenauftakt treten die Gladbacher am 31. Januar beim VfB Stuttgart (Samstag, 15.30 Uhr/live bei uns im Ticker) an. (dpa)