Gladbach-Manager Eberl beschäftigt sich nicht mit Favre-Wechsel

Max Eberl (l.) und Trainer Lucien Favre bleiben das Führungsduo bei Borussia Mönchengladbach.
Max Eberl (l.) und Trainer Lucien Favre bleiben das Führungsduo bei Borussia Mönchengladbach.
Foto: imago
Was wir bereits wissen
Der OSC Lille hat laut der französischen Sportzeitung L'Équipe die Fühler nach Trainer Lucien Favre von Borussia Mönchengladbach ausgestreckt. Der Tabellensechste der Ligue 1 möchte den Schweizer als Nachfolger von Rudi Garcia verpflichten. Gladbachs Sportdirektor Max Eberl sagte gegenüber WAZ.de, er beschäftige sich „nicht eine Sekunde lang“ mit dem Thema.

Mönchengladbach.. Sommerpause bedeutet Wechseltheater. Das zeigen uns die Lewandowskis, Goretzkas und Schürrles dieser Welt tagtäglich. Auch Trainer werden immer wieder zu Protagonisten auf dieser Bühne: Peter Stöger wurde nach einem Schauspiel in fünf Akten von Austria Wien zum 1. FC Köln transferiert. Etwas weiter den Rhein flussaufwärts wird nun offenbar mit Borussia Mönchengladbachs Coach Lucien Favre auf dem Transfermarkt spekuliert.

Der Schweizer steht laut der renommierten französischen Sportzeitung L’Equipe auf der Kandidantenliste für den Trainerposten beim OSC Lille. Favre soll dort Rudi Garcia ersetzen, den es zum AS Rom zieht. Laut L’Equipe habe sich Lille-Präsident Michel Seydoux am vergangenen Dienstag mit dem Gladbacher Fußballlehrer getroffen.

Eberl beteiligt sich „nicht an Spekulationen“

Borussias Sportdirektor Max Eberl erfuhr von der Nachricht durch die WAZ und stellte klar: „Ich beteilige mich nicht an Spekulationen“, mit so einem Gerücht beschäftige er sich „nicht eine Sekunde lang“. Erst am Montag habe er sich mit Favre in der Schweiz getroffen, um die kommende Spielzeit zu planen und beispielsweise über die Verpflichtung von Raffael zu sprechen, der zuletzt von Dynamo Kiew an den FC Schalke 04 ausgeliehen war. „Wir haben über die Planungen für die neue Saison gesprochen“, so der Manager. Darüber, dass der 55 Jahre Erfolgscoach der Fohlen den Verein verlassen wolle, wurde nicht gesprochen.

Favre hat Vertrag in Gladbach bis 2015

„Ich begebe mich auch nicht auf eine Rechtfertigungsebene“, so Eberl. Favre habe erst vor knapp einem Jahr seinen Vertrag in Mönchengladbach bis 2015 verlängert. Ein etwaiges Interesse der Franzosen „interessiert mich nicht“, sagte der Sportdirektor gegenüber WAZ.de.

Für Favre wäre ein Wechsel nach Nordfrankreich keine Verbesserung. Der Verein der Ligue 1 verpasst ebenfalls knapp die Qualifikation für die Europa League. Neben dem Gladbach-Trainer sollen auch Montpelliers René Girard und Francky Dury vom S.V. Zulte Waregem im Gespräch sein.

Lucien Favre und Max Eberl bitten die Spieler von Borussia Mönchengladbach am 24. Juni zum Trainingsauftakt, bevor sie am 11. Juli ins Trainingslager zum Tegernsee aufbrechen.


26 Spieler stehen bei Gladbach für die Saison 2013/2014 unter Vertrag

Tor: Marc-André ter Stegen (bis 2015), Janis Blaswich (2014), Christofer Heimeroth (2014)

Abwehr: Roel Brouwers (2014), Álvaro Domínguez (2017), Martin Stranzl (2014), Filip Daems (2014), Oscar Wendt (2014), Tony Jantschke (2015), Julian Korb (2015)

Mittelfeld:, Thorben Marx (2015), Havard Nordtveit (2016), Alexander Bieler (2015), Granit Xhaka (2017), Lukas Rupp (2014), Juan Arango (2014), Patrick Herrmann (2016), Amin Younes (2016), Christoph Kramer (2015), Kevin Holzweiler (2014), Matthias Zimmermann (2014)

Sturm: Branimir Hrgota (2016), Luuk de Jong (2017), Peniel Mlapa (2016), Max Kruse (2017), Sven Michel (2015)

Trainer: Lucien Favre (2015)

Sportdirektor: Max Eberl (2017)

Borussias Zu- und Abgänge

Zugänge: Max Kruse (SC Freiburg), Christoph Kramer (Bayer Leverkusen/VfL Bochum, ausgeliehen bis 2015)

Aus der eigenen Jugend stößt hinzu: Sven Michel (2015), Kevin Holzweiler (2014)

Diese ausgeliehenen Spieler kehren zurück: Matthias Zimmermann (SpVgg Greuther Fürth, 2014)

Abgänge: Alexander Ring (HJK Helsinki, war ausgeliehen), Tolga Cigerci (VfL Wolfsburg, war ausgeliehen), Mike Hanke (SC Freiburg), Mathew Leckie (FSV Frankfurt, war ausgeliehen), Igor de Camargo (TSG Hoffenheim, war ausgeliehen), Niklas Dams (Ziel unbekannt)

Wer kommen könnte: Raffael (FC Schalke/Dynamo Kiew), Ja-Cheol Koo (FC Augsburg/VfL Wolfsburg)

Wer gehen könnte: Matthias Zimmermann

Die Saisonvorbereitung von Borussia Mönchengladbach

Alle Termine der Saisonvorbereitung im Überblick:

  • 24.6. Trainingsauftakt (11 Uhr)
  • 30.6. Spiel beim VfL Rhede (16 Uhr)
  • 6.7. Spiel gegen Lierse SK (16 Uhr in Wegberg-Beeck)
  • 11.-18.7. Trainingslager in Rottach-Egern
  • 13.7. Spiel beim FC Ingolstadt (19 Uhr)
  • 20./21.7. Telekom-Cup im BORUSSIA-PARK mit Borussia Mönchengladbach, Bayern München, Borussia Dortmund, Hamburger SV (Sa., 16.45 Uhr: Borussia – HSV; Sa., 18.30 Uhr: Bayern – Dortmund: So., 16.45 Uhr: Spiel um Platz 3; So., 18.30 Uhr: Finale)
  • 27.7. Spiel bei Celtic Glasgow (15 Uhr)