Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Gladbach

Gladbach leiht Mathew Leckie an FSV Frankfurt aus

19.06.2012 | 14:29 Uhr
Gladbach leiht Mathew Leckie an FSV Frankfurt aus
Matthew Leckie im Zweikampf gegen BVB-Nationalspieler Mats Hummels.Foto: imago

Mönchengladbach.   Mathew Leckie wechselt auf Leihbasis von Borussia Mönchengladbach zum Zweitligisten FSV Frankfurt. "Wir sind der Meinung, dass für ihn zum jetzigen Zeitpunkt Spielpraxis auf hohem Niveau wichtig", sagte Gladbachs Sportdirektor Max Eberl.

Neun Bundesligaspiele bestritt Mathew Leckie in der Saison 2011/2012 für Borussia Mönchengladbach. In der kommenden Saison kommt keins dazu. Denn Leckie wechselt für ein Jahr auf Leihbasis zum Zweitligisten FSV Frankfurt. Der Vertrag des Australiers bei der Borussia läuft noch bis Juni 2014. „Wir sind weiter von Mathew überzeugt, sind aber der Meinung, dass für ihn zum jetzigen Zeitpunkt Spielpraxis auf hohem Niveau sehr wichtig ist. Dies bietet ihm und uns FSV Frankfurt“, teilte Borussias Sportdirektor Max Eberl mit.

Drei Tore in zehn Spielen für die U23 der Borussia

Der 21-jährige Leckie kam im März 2011 von Adelaide United nach Mönchengladbach. Er spielte zwar neunmal, aber nie über 90 Minuten oder von Beginn an. Beim Spiel in Kaiserslautern wurde Leckie von Trainer Lucien Favre sogar ein- und danach wieder ausgewechselt. Besser lief es für Leckie in der Gladbacher U23 in der Regionalliga West. In zehn Spielen traf er dreimal.

Die Transfer-Übersicht bei der Borussia vor der Saison 2012/2013

Zugänge: Granit Xhaka (FC Basel), Peniel Mlapa (1899 Hoffenheim), Branimir Hrgota (Jönköping Södra)

Abgänge: Roman Neustädter (FC Schalke 04), Dante (FC Bayern München), Marco Reus (Borussia Dortmund), Mathew Leckie (FSV Frankfurt) (we)



Kommentare
Aus dem Ressort
Gladbach träumt vorm Duell mit den Bayern von alten Zeiten
Gipfeltreffen
Borussia Mönchengladbach und der FC Bayern München beherrschten in den 1970ern die Bundesliga. Gemeinsam kamen sie auf acht Deutsche Meisterschaften. Das Spitzenspiel am Sonntag ist der 100. Vergleich der beiden Traditionsvereine. Favre: „Wir müssen keine Angst vor Bayern haben.“
Langer Weg zurück - Gladbach darf von Königsklasse träumen
Kommentar
In den 1970-er Jahren war es der Normalfall, heute ist es fast schon eine Sensation: Mit Mönchengladbach und Bayern treffen der Bundesliga-Zweite und der Tabellenführer aufeinander. Für die Gladbacher ein weiterer Schritt auf dem Weg zurück zu den Großen des deutschen Fußballs. Ein Kommentar.
Gladbach lässt gegen Limassol Traoré von der Leine
Matchwinner
Schon früh in der Partie deutete sich an, dass Ibrahima Traoré einen guten Tag erwischt hatte. Der Flügelspieler erledigte Apollon Limassol in der Europa League fast im Alleingang und erzielte zwei Treffer und eine Vorlage für Borussia Mönchengladbach.
Bayern verliert in Gladbach - Hrgota: Warum nicht?
Kurzinterview
Branimir Hrgota ist ein cooler Typ. Der schwedische Nationalspieler in Diensten von Borussia Mönchengladbach war stark gegen Limassol in der Europa League. Jetzt aber blickt er in Richtung Bayern München und sagt: "Die werden auch mal verlieren."
Gladbach mit erstem Sieg im Europapokal - 5:0 gegen Limassol
Europa League
Borussia Mönchengladbach feiert den ersten Sieg in der Gruppenphase der Europa League. Gegen Apollon Limassol aus Zypern gewann die Fohlen-Elf um den überragenden Ibrahima Traore mit 5:0. Nun ist die Mannschaft von Trainer Lucien Favre bereit für das Gipfeltreffen mit dem FC Bayern München.
Umfrage
Zweiter nach acht Spielen, der BVB schwächelt - Ist Mönchengladbach Bayern-Herausforderer Nummer eins?

Zweiter nach acht Spielen, der BVB schwächelt - Ist Mönchengladbach Bayern-Herausforderer Nummer eins?