Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Rheinrivalität

Gladbach-Fans hacken Internetseite der Kölner Ultras

27.06.2012 | 11:01 Uhr
Gladbach-Fans hacken Internetseite der Kölner Ultras
Fans von Borussia Mönchengladbach haben offenbar bei einer Ultra-Gruppierung aus Köln den Homepage-Server lahmgelegt.Foto: imago

Köln.   Seit Jahren gibt es immer wieder Ausschreitungen - und jetzt findet die Rivalität der Fußball-Fans von Möchengladbach und Köln ihre Fortsetzung in der virtuellen Welt. Anhänger des Gladbacher haben offenbar die Internetseite der Kölner Ultra-Gruppierung "Wilde Horde 1996" gehackt.

Die Rivalität der beiden rheinischen Fußball-Rivalen 1. FC Köln und Borussia Mönchengladbach wird nach dem Abstieg des FC nun im Internet ausgelebt. Wie zahlreiche Medien berichten, haben Anhänger des Bundesligisten aus Mönchengladbach offenbar die Internetseite der Kölner Ultra-Gruppierung "Wilde Horde 1996" gehackt. So seien die Besucher mit dem Satz "Gladbach Ultras – Das ist unsere Rache für damals...wir schlagen zurück" und Schmähgesängen gegen den FC begrüßt worden. Die Seite der Fans des Zweitligisten aus Köln ist inzwischen wieder online.

Vor knapp vier Jahren hatten Kölner Fans das Banner der Gladbacher Ultras entwendet und wenige Wochen später beim Zweitliga-Derby präsentiert. Seitdem ist es immer wieder zu Ausschreitungen rund um das Derby gekommen. Im März hatten Kölner Hooligans zudem einen Fanbus der Gladbacher auf der Autobahn attackiert. (dapd)



Kommentare
27.06.2012
12:54
Gladbach-Fans hacken Internetseite der Kölner Ultras
von rudizehner | #1


Besser, die hacken Internetseiten, als ihre leeren Köpfe. Obwohl....... ;-)

Aus dem Ressort
1. FC Köln verteidigt abgetrennten Fohlenkopf auf Fan-Choreo
Rheinderby-Krawalle
Das Rheinderby zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Mönchengladbach wurde von Ausschreitungen begleitet. Die Polizei nahm 93 Personen fest. Für Diskussionen sorgen allerdings weiterhin zwei Banner, die die Heimfans präsentierten. Der Verein verteidigte die Darstellung eines abgetrennten Fohlenkopfs.
Warum Gladbachs Kramer im Derby gegen Köln Glück hatte
Platzverweis
Die Szene hätte Brisanz in ein recht ruhiges Rheinderby bringen können: Christoph Kramer wäre in Köln fast mit Gelb-Rot vom Platz geflogen. Der Gladbach-Spieler aber hatte Glück und einen guten Schiedsrichter.
Köln gegen Gladbach wird zum Derby der Vernunft
Derby-Stimmung
Die Derbybilanz nach dem Spiel zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Mönchengladbach fällt positiv aus. Ausschreitungen hielten sich in Grenzen und die Mannschaften waren voll des Lobes für einander.
Eberl schwärmt von "atemberaubender Stimmung" beim Derby
Interview
Nicht auf dem Rasen sondern auf den Tribünen des Kölner Stadions fanden die richtigen Duelle beim Rheinderby zwischen dem 1. FC und Borussia Mönchengladbach statt. Gladbach-Manager Eberl war beeindruckt. Ein Kurz-Interview.
Torloses Rheinderby - Köln und Gladbach weiter ungeschlagen
Spielbericht
Das 81. rheinische Bundesliga-Derby zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Mönchengladbach endet 0:0-Unentschieden. Am vierten Spieltag der Fußball-Bundesliga lebte die Partie weniger von der Klasse, als von der Spannung am Rhein. 
Umfrage
Wo geht's in der neuen Bundesliga-Saison hin für die Borussia?

Wo geht's in der neuen Bundesliga-Saison hin für die Borussia?

 
Fotos und Videos
Rheinderby endet 0:0
Bildgalerie
Rheinderby
Gladbach holt einen Punkt
Bildgalerie
Gladbach
Gladbach schießt Schalke ab
Bildgalerie
Gladbach-S04
Gladbach torlos in Freiburg
Bildgalerie
Gladbach