Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Fortuna/Gladbach

Fortuna-Manager Werner hält Streit um Levels-Ablöse für aufgebauscht

25.01.2013 | 14:33 Uhr
Fortuna-Manager Werner hält Streit um Levels-Ablöse für aufgebauscht
Der Streit um die Ablösesumme von Rechtsverteidiger Tobias Levels hat beim Fußball-Bundesligisten Fortuna Düsseldorf für Kopfschütteln gesorgt.

Düsseldorf.  Der Streit um die Ablösesumme von Rechtsverteidiger Tobias Levels hat beim Fußball-Bundesligisten Fortuna Düsseldorf für Kopfschütteln gesorgt. Borussia Mönchengladbach fordert weitere 50 000 Euro für seinen früheren Abwehrspieler, der im Sommer 2011 für 100 000 Euro von Fortuna ausgeliehen wurde.

Der Streit um die Ablösesumme von Rechtsverteidiger Tobias Levels hat beim Fußball-Bundesligisten Fortuna Düsseldorf für Kopfschütteln gesorgt. "Ich finde das fürchterlich aufgebauscht. Wer das von Gladbacher Seite an die Öffentlichkeit gebracht hat, gehört entlassen", meinte Fortunas Manager Wolf Werner. Lokalrivale Borussia Mönchengladbach fordert weitere 50 000 Euro für seinen früheren Abwehrspieler, der im Sommer 2011 für 100 000 Euro von Fortuna ausgeliehen wurde.

Lesen Sie auch:
Gladbach verklagt Fortuna Düsseldorf vor dem Derby

Das riecht nach Stunk: Borussia Mönchengladbach hat den Bundesliga-Rivalen Fortuna Düsseldorf wegen einer angeblich ausstehenden Zahlung im Zuge des Transfers von Tobias Levels verklagt. Das berichten Medien zwei Tage vor dem Rheinderby in Gladbach.

Der Vertrag soll eine Klausel erhalten haben, nach der die Fortuna für eine Ausleihe über die Saison hinaus weitere 50 000 Euro bezahlen musste. Die Düsseldorfer haben Levels dann aber für 200 000 Euro gekauft. Aus Sicht der Fortuna gab es kein weiteres Ausleihgeschäft. Damit sei die Forderung der Gladbacher hinfällig.

"Uns stehen 50 000 Euro zu. Das Geld ist dann aufgrund eines permanenten Verkaufs aus Düsseldorfer Sicht verfallen, aus unserer Sicht nicht", sagte Borussias Sportdirektor Max Eberl. Geklärt werden soll der Fall im April bei einem Verhandlungstermin vor dem Düsseldorfer Landgericht.

Eberl ist vor dem Derby gegen Fortuna Düsseldorf jedoch zuversichtlich, dass beide Klubs eine Einigung im Streit um den Transfer von Tobias Levels erzielen. 'Natürlich wird das jetzt im Zuge dieses Spiels aufgebauscht. Aber man wird sich treffen, sich hoffentlich einigen und dann ist das Thema auch aus der Welt', sagte Eberl im Exklusiv-Interview mit dem Sport-Nachrichtensender Sky Sport News HD: 'Diese Klage läuft schon etwas länger und das Geld steht uns zu.'

Gladbach bindet Marx für zwei weitere Jahre

Borussia Mönchengladbach hat indes mit Thorben Marx einen weiteren Stammspieler längerfristig gebunden. Der zum Saisonende auslaufende Vertrag mit dem Mittelfeldspieler wurde um zwei Jahre bis zum 30. Juni 2015 verlängert. Dies teilte der Club am Freitag mit. Marx spielt seit 2009 in Mönchengladbach und bestritt 98 Pflichtspiele für die Borussia.

Zudem wurden auch die Verträge mit den beiden Co-Trainern Frank Geideck und Manfred Stefes verlängert. "Nach der Vertragsverlängerung mit Cheftrainer Lucien Favre bis Juni 2015 haben wir nun auch entsprechende Kontrakte mit dem kompletten Trainerteam", sagte Sportdirektor Max Eberl. (dpa/sid)



Kommentare
Aus dem Ressort
Gladbach ist bereit fürs Gipfeltreffen mit dem FC Bayern
Ausblick
Die Mönchengladbacher Borussia holt sich in Hannover ein souveränes 3:0 und ist weiter ungeschlagen. Am kommenden Sonntag kommen die Bayern. Und Gladbachs Sportdirektor Max Eberl kündigt an: "Sie werden sich anstrengen müssen".
"Wie gemalt": Unbesiegte Gladbacher wie in goldenen Zeiten
Serientäter
Was für eine Erfolgsserie: Seit 13 Pflichtspielen ist Gladbach bereits unbesiegt und steht in der Spitzengruppe der Liga. Noch nie zeigte sich das Erfolgsrezept von Trainer Favre deutlicher, was die Borussia von längst vergangenen Tagen träumen lasst.
Hannover keine Hürde: Gladbach stürmt weiter durch die Liga
Spielbericht
Im Stile eines Spitzenteams hat Gladbach mit 3:0 in Hannover gewonnen und eine beeindruckende Serie fortgesetzt. Wie stark Favres Team wirklich ist, zeigt sich aber erst in den kommenden Partien. Dann warten auf sein Team "echte Gradmesser", wie der Coach sagt.
Wie ein Spitzenteam: Gladbach siegt bei Hannover 3:0
Spitzenteam
Gladbach hat seine beeindruckende Serie auch bei Hannover 96 fortgesetzt und sich in der Spitzengruppe der Fußball-Bundesliga etabliert. Die Mannschaft von Trainer Lucien Favre siegte am achten Spieltag bei den Niedersachsen mit 3:0 (1:0) und ist nunmehr seit 13 Pflichtspielen ohne Niederlage.
3:0 - Gladbach souverän gegen Hannover
8. Spieltag
Borussia Mönchengladbach hat sich durch das 3:0 (1:0) bei Hannover 96 vorerst auf Rang zwei geschoben und ist nun Bayer-Verfolger Nummer eins. Der Rekordmeister ließ Gegner Werder Bremen beim 6:0-Sieg nicht den Hauch einer Chance. Das dachte man zunächst auch von Bayer Leverkusen.
Umfrage
Zweiter nach acht Spielen, der BVB schwächelt - Ist Mönchengladbach Bayern-Herausforderer Nummer eins?

Zweiter nach acht Spielen, der BVB schwächelt - Ist Mönchengladbach Bayern-Herausforderer Nummer eins?

 
Fotos und Videos
Pyro-Show in Zürich
Bildgalerie
Gladbach
Gladbach siegt in Paderborn
Bildgalerie
Bundesliga
Gladbach-Fans feiern Sieg
Bildgalerie
Bundesliga