Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Gladbach

Fehlverhalten von Fans beschert Glabdbach 15 000 Euro Strafe

17.01.2013 | 14:18 Uhr
Fehlverhalten von Fans beschert Glabdbach 15 000 Euro Strafe
Friedliches Feiern: So sollte es sein. Einige Gladbach-Fans sorgten mit ihrem Verhalten in der Europa League jedoch dafür, dass ihr Verein nun Strafe zahlen muss. Foto: imago

Mönchengladbach.   Die Uefa-Kontroll- und Disziplinarkommission hat Borussia Mönchengladbach zu einer Zahlung von 15 000 Euro Strafe verurteilt. Fans der Gladbacher hatten unter anderem beim Europa-League-Spiel gegen Marseille Pyrotechnik gezündet. Den Tätern drohen Stadionverbot und Schadensersatzzahlungen.

Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach muss für das Fehlverhalten seiner Fans in der Europa League 15 000 Euro Strafe zahlen. Das teilte der Klub am Donnerstag nach einem Urteil der Uefa-Kontroll- und Disziplinarkommission mit.

Tätern droht Stadionverbot und Schadensersatzzahlung

Die Borussen-Anhänger hatten beim Europa-League-Spiel in Marseille mindestens 15 pyrotechnische Mittel gezündet. Den noch nicht identifizierten Tätern droht ein Stadionverbot und Schadenersatz in Höhe der Verbandsstrafe.

Zudem muss der Club 5 000 Euro Strafe zahlen, weil die Fans in der Playoff-Partie der Champions League gegen Dynamo Kiew Fluchtwege blockiert haben.
(dpa)

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
article
7491416
Fehlverhalten von Fans beschert Glabdbach 15 000 Euro Strafe
Fehlverhalten von Fans beschert Glabdbach 15 000 Euro Strafe
$description$
http://www.derwesten.de/sport/fussball/gladbach/fehlverhalten-von-fans-beschert-glabdbach-15-000-euro-strafe-id7491416.html
2013-01-17 14:18
Borussia Mönchengladbach, Gladbach, Europa-League, Uefa, Strafe
Gladbach