Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Gladbach

Favre will Gladbach "um jeden Punkt kämpfen" sehen

03.11.2012 | 18:31 Uhr
Favre will Gladbach "um jeden Punkt kämpfen" sehen
Gladbachs Trainer Lucien Favre musste in der zweiten Halbzeit gegen den SC Freiburg auf die Tribüne.Foto: Getty Images

Mönchengladbach.  Borussia Mönchengladbach kämpft sich weiter durch den Liga-Alltag. Eine Situation, die Trainer Lucien Favre bereits früh prognostiziert hatte. Deshalb betonte er nach dem mageren 1:1 gegen den SC Freiburg am Samstag noch einmal: "Wir müssen um jeden Punkt kämpfen."

Lucien Favre über...

...das Spiel: "Freiburg hat sehr gut angefangen, vor allem die ersten 20. Minuten waren gut. Wir kamen erst nach der Halbzeit besser in die Partie. Nach dem 1:0 haben wir vergessen, dass 2:0 zu machen. Wir haben zu viele Ballverluste und verlieren zu häufig den Ball."

... Lukas Rupps Chancen zum 2:0: "Den muss er mit dem Kopf machen. Schade. Einfach reinköpfen. Er hatte ja sogar noch eine große Chance, ein Tor zu machen."

Gladbach
Gladbach müht sich gegen Freiburg zu einem mageren 1:1

Borussia Mönchengladbach ist am Samstag nicht über ein 1:1-Unentschieden gegen den SC Freiburg hinaus gekommen. Vor heimischer Kulisse brachte Igor de Camargo die Fohlen in Führung, ehe die Gäste per Foulelfmeter zum 1:1-Endstand trafen. Trainer Favre tobte an der Seitenlinie.

... den Elfmeter: "Der Schiedsrichter hat gesagt, es war eine harte Entscheidung. Man kann ihn geben oder man kann ihn auch nicht geben. Ich habe die Aktion nicht genau gesehen und will das auch nicht weiter kommentieren. Die Sache ist vorbei und man kann nichts mehr dran ändern."

... den Plan in der ersten Halbzeit: "Wir wollten gut stehen. Freiburg lässt keine Lücke im Zentrum, deshalb mussten wir über die Seiten spielen. Wir hatten ein bisschen Angst und Freiburg hat auch sehr gut verteidigt. Die Läufe von unseren Stürmern waren nicht perfekt - aber das wurde ab der 25. Minute besser. Unser Plan war es nicht, so tief zu stehen."

... seinen Platzverweis: "Der Schiedsrichter hat mir nicht gesagt, warum ich auf die Tribüne musste. Vielleicht war es mein Fehler. Ich habe in einer Situation einen Einwurf statt einer Ecke gesehen. Ich werde es mir noch mal auf Video angucken. Ich möchte aber lieber über Fußball sprechen, als über so eine Sache."

... den Punktgewinn: "Ich habe schon vor ein paar Wochen gesagt: Wir müssen um jeden Punkt kämpfen. Es war auch heute wieder ein kleiner Fortschritt , aber wir müssen weiter arbeiten und haben noch sehr viel Arbeit vor uns."

(aufgezeichnet von David Nienhaus)



Kommentare
Aus dem Ressort
Kampf um Kramer - Gladbacher erneuert Zukunfts-Aussage
Kramer
Fußball-Weltmeister Christoph Kramer steht bis 2017 in Leverkusen unter Vertrag. Nach einem Jahr in Bochum spielt er als Bayer-Leihgabe schon in der 2. Saison für Mönchengladbach. Dort fühlt er sich wohl und würde gern bleiben. Doch Bayer will Kramer 2015 zurück.
Gladbach ohne Weltmeister Christoph Kramer nach Sarajevo
Fußball
Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach startet ohne Weltmeister Christoph Kramer ins internationale Geschäft. Für das Mittelfeldtalent der Fohlen käme laut Trainer Lucien Favre ein Einsatz gegen FK Sarajevo am Donnerstag zu früh. Favre deutete damit Umbesetzungen in der Startelf an.
Borussia Mönchengladbach und der Fluch der guten Tat
Saisonvorschau
Mönchengladbach hat sich über Jahre hinweg stabilisiert und mischt in der Bundesliga wieder vorne mit. Weil die Dauer-Belastung in drei Wettbewerben droht, musste die Borussia erneut kräftig einkaufen
Rudi Völler kontert Gladbachs Leihspieler Kramer
Wechselkonflikt
Christoph Kramer spricht von "Menschenhandel" und will "selbst entscheiden", wo er in der kommenden Saison spielt. Darauf hat jetzt wieder Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler reagiert hat dem ausgeliehenen Nationalspieler geraten, das Augenmerk wieder mehr auf die Arbeit mit Gladbach zu richten.
Hrgota sammelt Selbstvertrauen vor dem Europacup-Spiel
Stürmer
Mit zwei Toren schoss Branimir Hrgota Borussia Mönchengladbach in Homburg in die nächste DFB-Pokalrunde. Der junge Schwede hofft in dieser Saison auf seinen Durchbruch in der Bundesliga.
Umfrage
Wo geht's in der neuen Bundesliga-Saison hin für die Borussia?

Wo geht's in der neuen Bundesliga-Saison hin für die Borussia?

 
Fotos und Videos
Gladbach schlägt Regionalligisten
Bildgalerie
Gladbach
Gladbach verliert im Test
Bildgalerie
Generalprobe
Fohlen-Test gegen Stoke
Bildgalerie
Gladbach
Hitzetest für Gladbach
Bildgalerie
Gladbach