Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Gladbach

Elfmeter-Kunstschütze Calvente vor Wechsel nach Gladbach

17.07.2012 | 10:40 Uhr
Elfmeter-Kunstschütze Calvente vor Wechsel nach Gladbach
Ezequiel Calvente (rechts) steht vor einem Wechsel zu Borussia Mönchengladbach.Foto: imago

Gladbach.  Der spanische Nachwuchsspieler Ezequiel Calvente steht vor einem Wechsel zu Borussia Mönchengladbach. Spanischen Medienberichten zufolge will der Fußball-Bundesligist den 21-Jährigen für ein Jahr von Betis Sevilla ausliehen. Calvente sorgte 2010 mit einem spektakulärem Elfmetertor für Aufsehen.

Die Fans von Borussia Mönchengladbach sehnen seit Tagen der Vertragsunterschrift von Luuk de Jong herbei. Manager Max Eberl soll bereit sein, einen zweistelligen Millionenbetrag für den Angreifer an Twente Enschede zu überweisen. Ein Schnäppchen wäre dagegen der Spieler, der in spanischen Medienberichten mit den Borussen in Verbindung gebracht wird.

Ezequiel Calvente heißt der junge Mann, mit dem die Gladbacher ihren Kader weiter aufwerten wollen. Aktuell steht er bei Betis Sevilla unter Vertrag, doch in der spanischen Version der Internet-Enzyklopädie wikipedia wird von einer Ausleihe zum Fußball-Bundesligisten berichtet. Calvente war zuletzt bereits verliehen, spielte für den CE Sabadell FC in der Segunda Division. Der 21-Jährige ist im linken, offensiven Mittelfeld zuhause, könnte also eine Alternative zu Juan Arango sein. Ab Dienstag absolviert Ezequiel Calvente zunächst ein zweitägiges Probetraining bei den Gladbachern, danach soll über das Ausleihgeschäft endgültig entschieden werden.

Calventes großer Auftritt gegen Frankreich

Seinen großen Auftritt hatte Calvente im Juli 2010. Bei den U 19-Europameisterschaften. Im Spiel der Spanier gegen Italien trat er zum Elfmeter an und überwand den Torwart mit einem unglaublichen Kunstschuss.

Denis de Haas



Kommentare
17.07.2012
15:16
Elfmeter-Kunstschütze Calvente vor Wechsel nach Gladbach
von heme45 | #2

@Finnjet

Es gibt ja auch Gründe ,warum Journalisten nicht die Mannschaft aufstellen :-)

17.07.2012
12:09
Welche Qualifikation ! *staun*
von Finnjet | #1

Aha, mit EINEM Traumelfer qualifiziert man sich für Gladbach.....wo gerade in der BuLi ausschließlich Elfer über Siege und die Meisterschaft entscheiden...

Aus dem Ressort
Gladbach träumt vorm Duell mit den Bayern von alten Zeiten
Gipfeltreffen
Borussia Mönchengladbach und der FC Bayern München beherrschten in den 1970ern die Bundesliga. Gemeinsam kamen sie auf acht Deutsche Meisterschaften. Das Spitzenspiel am Sonntag ist der 100. Vergleich der beiden Traditionsvereine. Favre: „Wir müssen keine Angst vor Bayern haben.“
Langer Weg zurück - Gladbach darf von Königsklasse träumen
Kommentar
In den 1970-er Jahren war es der Normalfall, heute ist es fast schon eine Sensation: Mit Mönchengladbach und Bayern treffen der Bundesliga-Zweite und der Tabellenführer aufeinander. Für die Gladbacher ein weiterer Schritt auf dem Weg zurück zu den Großen des deutschen Fußballs. Ein Kommentar.
Gladbach lässt gegen Limassol Traoré von der Leine
Matchwinner
Schon früh in der Partie deutete sich an, dass Ibrahima Traoré einen guten Tag erwischt hatte. Der Flügelspieler erledigte Apollon Limassol in der Europa League fast im Alleingang und erzielte zwei Treffer und eine Vorlage für Borussia Mönchengladbach.
Bayern verliert in Gladbach - Hrgota: Warum nicht?
Kurzinterview
Branimir Hrgota ist ein cooler Typ. Der schwedische Nationalspieler in Diensten von Borussia Mönchengladbach war stark gegen Limassol in der Europa League. Jetzt aber blickt er in Richtung Bayern München und sagt: "Die werden auch mal verlieren."
Gladbach mit erstem Sieg im Europapokal - 5:0 gegen Limassol
Europa League
Borussia Mönchengladbach feiert den ersten Sieg in der Gruppenphase der Europa League. Gegen Apollon Limassol aus Zypern gewann die Fohlen-Elf um den überragenden Ibrahima Traore mit 5:0. Nun ist die Mannschaft von Trainer Lucien Favre bereit für das Gipfeltreffen mit dem FC Bayern München.
Umfrage
Zweiter nach acht Spielen, der BVB schwächelt - Ist Mönchengladbach Bayern-Herausforderer Nummer eins?

Zweiter nach acht Spielen, der BVB schwächelt - Ist Mönchengladbach Bayern-Herausforderer Nummer eins?