Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Gladbach

Eberl hofft auf Verbleib von Stranzl bei Gladbach

18.12.2012 | 17:25 Uhr
Eberl hofft auf Verbleib von Stranzl bei Gladbach
Gladbach würde ihn gerne halten: Martin Stranzl.Foto: imago

Mönchengladbach.  Mönchengladbachs Sportdirektor Max Eberl hält einen Verbleib des Österreichers Martin Stranzl nicht für unmöglich. Auch Trainer Lucien Favre würde den Abwehrspieler gerne behalten.

Sportdirektor Max Eberl hat die Hoffnung auf einen Verbleib von Abwehrchef Martin Stranzl über die Saison hinaus bei Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach noch nicht aufgegeben. "Er bekommt in Mönchengladbach gerade die Anerkennung, die er verdient hat und ist mit Herzblut dabei. Deswegen glaube ich, dass man an seiner Meinung noch ein wenig rütteln kann", sagte Eberl.

Stranzl hatte Rückkehr nach Österreich angekündigt

Der 32-jährige Stranzl hatte angekündigt, im Sommer 2013 in seine österreichische Heimat zurückzukehren, da sein Sohn eingeschult wird und seine Tochter in den Kindergarten kommt. Zuletzt hatte auch Trainer Lucien Favre erklärt, dass er gerne weiter mit Stranzl zusammenarbeiten würde . Eine Entscheidung soll noch vor dem Wintertrainingslager (4. bis 12. Januar) des fünfmaligen deutschen Meisters in Dubai fallen. (sid)



Kommentare
Aus dem Ressort
2:2 - Gladbach verpasst vorzeitigen Sprung in Zwischenrunde
Europa League
Borussia Mönchengladbach hat seine Ergebniskrise auch in der Europa League fortgesetzt und den vorzeitigen Sprung in die nächste Runde verpasst. Der Bundesliga-Dritte schaffte beim FC Villarereal nur ein 2:2 und benötigt nun im letzten Spiel gegen den FC Zürich mindestens einen Punkt.
Gladbach will gegen Villareal den Gruppensieg klar machen
Europa League
Borussia Mönchengladbach kann den Einzug in die nächste Runde der Europa League mit einem Sieg gegen den FC Villareal vorzeitig perfekt machen. Gegen die Spanier müssen sich die Favre-Schützlinge aber erheblich steigern, um die Pleitenserie der letzten Wochen zu beenden.
Warum Christoph Kramer für Gladbach nicht zu halten ist
Kramer
Nach zwei Spielzeiten dürfte für Christoph Kramer Schluss sein bei Borussia Mönchengladbach. Denn der Weltmeister ist von Bayer Leverkusen nur ausgeliehen. Dass er über den Sommer 2015 hinaus in Gladbach bleibt, ist unwahrscheinlich. Denn Bayer will ihn keinesfalls an einen Bundesligisten verlieren.
Gladbach-Co Geideck: „Erfolg ist die Vermeidung von Fehlern“
Interview
Für den gegenwärtigen Erfolg von Borussia Mönchengladbach ist ein Mann hauptverantwortlich: Trainer Lucien Favre. Einer seiner engsten Mitarbeiter ist Frank Geideck, sein Co-Trainer. Im Interview spricht er über die Kommunikation mit Favre, den Spielern und die Evolution von Taktiken.
Gewinnen Sie Karten für Gladbach gegen Hertha
Verlosung
Nach der ersten Heimniederlage der Saison will es Borussia Mönchengladbach im nächsten Spiel vor eigenen Fans wieder besser machen. Seien Sie im Borussia-Park dabei und gewinnen Sie mit unserer App "Mit Picke" Tickets für die Partie gegen den Hauptstadtklub Hertha BSC. Wir wünschen viel Glück.
Umfrage
Max Kruse darf nicht bei Stefan Raab pokern. Hat Borussia Mönchengladbach übertrieben reagiert?

Max Kruse darf nicht bei Stefan Raab pokern. Hat Borussia Mönchengladbach übertrieben reagiert?

 
Fotos und Videos
Kramers 40-Meter-Eigentor
Bildgalerie
Abgerutscht
BVB schlägt Gladbach mit 1:0
Bildgalerie
Borussen-Duell
Favres Fohlen auf Rekordkurs
Bildgalerie
Gladbach