Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Gladbach

Das Personal bei Dynamo Kiew

Was für ein Kaliber ist Gladbachs Gegner Dynamo Kiew?
Miloš Ninković (rechts) und die Kicker von Dynamo Kiew setzten sich in der Qualifikation zunächst gegen Feyenoord Rotterdam durch.Foto: imago

Die Torhüter:

Oleksandr Shovkovskiy ist seit über einem Jahrzehnt feste Größe bei Dynamo und in der ukrainischen Nationalmannschaft. Der 37-Jährige verpasste aufgrund einer Schulterverletzung aber die EM 2012 im eigenen Land. Auch gegen Gladbach wird der Routinier fehlen. Seinem Vertreter gehört die Zukunft: Der 19-jährige Maksim Koval wird gegen Gladbach das Tor hüten.

Die Abwehr:

Kiew setzt in der Defensive auf Kicker aus Brasilien und Nigeria. Taye Taiwo lieh der Verein vor Saisonbeginn vom AC Mailand aus. Der Nigerianer ist für seine strammen Freistöße berüchtigt. Innenverteidiger Betao ist in der Dynamo-Abwehr gesetzt.

Das Mittelfeld:

Die Dynamo-Verantwortlichen nahmen vor Saisonbeginn über 20 Millionen Euro in die Hand, um diesen Mannschaftsteil zu verstärken. Für das offensive Mittelfeld verpflichtete der Verein den Kroaten Niko Kranjcar (vorher Tottenham Hotspurs). Den defensiven Part nimmt Miguel Veloso (FC Genua 93) ein, der bei der EM zur Stammformation der Portugiesen gehörte. Zuletzt verpflichtete Kiew noch einen alten Bekannten aus der Bundesliga. Raffael spielte viereinhalb Jahre. Als der Brasilianer 2008 zu Hertha BSC wechselte, saß bei den Berlinern der aktuelle Fohlen-Coach Lucien Favre auf der Bank.

Der Angriff:

Andrij Schewtschenko hat seine Schuhe an den Nagel gehängt. In die Fußstapfen des Superstars könnte Andriy Yarmolenko treten. Der 22-Jährige ist ukrainischer Nationalspieler, erzielte in der laufenden Saison bisher ein Tor. Besser ist die Quote bei Ideye Brown. Der Nigerianer hat schon vier Treffer auf seinem Konto. Brown erzielte auch das erlösende 1:0 in Feyenoord.

Der Trainer:

Yuri Semin übernahm die Weiß-Blauen im Dezember 2010. Den Großteil seiner Trainer-Karriere verbrachte der heute 65-Jährige bei Lokomotive Moskau. 19 Jahre an einem Stück haben Otto Rehhagel und Volker Finke nicht geschafft. Mit Lok feierte Semin 2002 und 2004 die russische Meisterschaft.

Denis de Haas

  1. Seite 1: Was für ein Kaliber ist Gladbachs Gegner Dynamo Kiew?
    Seite 2: Das Personal bei Dynamo Kiew

1 | 2

Facebook
Kommentare
12.08.2012
12:49
Was für ein Kaliber ist Gladbachs Gegner Dynamo Kiew?
von SpongeBob59 | #5

#4
Vollkommen richtig!

#3
Nicht aufregen, Rentner4rr ist bekannt dafür, regelmäßig so einen Quatsch zu schreiben

12.08.2012
10:32
Jetzt bin ich genauso schlau wie vorher
von doctordoome22 | #4

Ich hätte mir von dem Artikel ein bißchen mehr versprochen.
Was interessiert es mich, ob Kiew 1976!!!!! gegen Gladbach oder,1999 bzw. 2002 gegen einen anderen deutschen Verein verloren hat.
Viel interessanter wäre es gewesen, wenn der Autor sich mal die Mühe gemacht hätte etwas über die 4 AKTUELLEN Saisonspiele und die 2 CL-Qualifikationsspiele zu berichten. Daran erkennt man meinerseits am Besten, wie gut oder schlecht Kiew ist.
Das Aufzählen der Mannschaftsspieler und der Neuzugänge gehört sicherlich auch zu der Vorstellung des Gegner, aber auch hier wäre es schön gewesen zu hören, wie sich die Neuzugänge in den 6 bereits absolvierten Pflichtspielen eingebracht haben. Spielen sie in der Startelf? Sind sie schon sportlich integriert, also haben sie bereits sportlich Akzente setzen können? Was für ein Spielstil verfolgt Kiew eigentlich?... Fragen über Fragen.
Dies wäre wichtiger gewesen,als die ellenlange Ausführung, wann und wie Kiew irgendwann gegen deutsche Mannschaften spielte

11.08.2012
17:47
Neider, Tiefstapler und die Realität der Borussia von 2012!
von Borussenecho | #3

Einige haben es noch nicht begriffen bzw. wollen es nicht wahrhaben! Borussia Mönchengladbach ist unter Trainer Favre auf dem Weg sich als Spitzenteam in der Bundesliga zu etablieren.
Jeder der glaubt, dass die vergangene Saison nur ein Glücksfall ist und ein einmaliger Ausrutscher nach oben, der wird diese Spielzeit eines besseren belehrt!
Borussia wird sich unter dem Schweizer weiterentwickeln und hat einen Kader mit großem Potential. Viele junge talentierte und aufstrebende Spieler mit einer hohen Spielintelligenz, großem Einsatzwillen, charakterlich einwandfrei und vorallem teamfähig!

Mit Borussia wird auch international zu rechnen sein.
Keine Angst vor Kiew!
Der Grundstein fürs Weiterkommen wird bereits im Hinspiel gelegt.
Furios, entfesselt und von den eigenen Fans angetrieben wird es ein sicheres 4:1 geben.
Luuk de Jong wird zu Borussias neuem Eurofighter und dies mit einem Doppelpack besiegeln.

Schade, wenn manchen Fans der Neid so die Sinne vernebelt!

10.08.2012
23:11
Was für ein Kaliber ist Gladbachs Gegner Dynamo Kiew?
von Rentner4rr | #2

da brauch Gladbach garnicht antreten
sie sollen sich besser auf den Abstiegskampf konzentrieren

1 Antwort
Was für ein Kaliber ist Gladbachs Gegner Dynamo Kiew?
von powerkubi | #2-1

Lieber Rentner!
Bevor Du hier so einen Schwachsinn postest konzentriere Dich besser mal auf Grammatik und Rechtschreibung.

10.08.2012
23:03
Was für ein Kaliber ist Gladbachs Gegner Dynamo Kiew?
von Rentner4rr | #1

da brauch Gladbach garnicht erst antreten
sie sollen sich besser auf den Abstiegskampf
konzentrieren

Umfrage
Wo geht's in der neuen Bundesliga-Saison hin für die Borussia?

Wo geht's in der neuen Bundesliga-Saison hin für die Borussia?

 
Fotos und Videos
Gladbach schlägt Regionalligisten
Bildgalerie
Gladbach
Gladbach verliert im Test
Bildgalerie
Generalprobe
Fohlen-Test gegen Stoke
Bildgalerie
Gladbach
Hitzetest für Gladbach
Bildgalerie
Gladbach
Aus dem Ressort
Hat Borussia Mönchengladbach ein Torwart-Problem mit Sommer?
Sommer
Die Fußstapfen, die Marc-André ter Stegen bei Borussia Mönchengladbach hinterlassen hat, sind groß. In den ersten Spielen wohl etwas zu groß für den neuen Torwart Yann Sommer. Der Neuzugang vom FC Basel patzte am Donnerstag beim Europa-League-Qualifikationsspiel in Sarajevo. Ohne Folgen.
Gladbach verleiht Jungfohlen Amin Younes nach Kaiserslautern
Ausleihe
Borussia Mönchengladbach verleiht mit Amin Younes einen ihrer Jungspieler. Der 21-jährige wird in dieser Saison für den Traditionsklub aus Kaiserslautern in Liga zwei spielen. Eine Kaufoption haben die Roten Teufel allerdings nicht, denn Gladbach möchte Younes nächste Saison wieder zurück bekommen.
Gladbach siegt dank Doppelpack von Hrgota in Sarajevo
Europa-League-Quali
Mit einem gelungenen Comeback auf der europäischen Fußball-Bühne hat Borussia Mönchengladbach das Tor zur Europa League weit aufgestoßen. Die Mannschaft von Trainer Lucien Favre gewann am Donnerstag das Playoff-Hinspiel zum Einzug in die Gruppenphase bei FK Sarajevo mit 3:2 (2:1).
Kramer entschuldigt sich für Menschenhandel-Vergleich
Menschenhandel-Vergleich
Weltmeister Christoph Kramer hat sich für seinen Vergleich des Profifußballs mit Menschenhandel entschuldigt. Der Leihspieler von Borussia Mönchengladbach konterte zuvor Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler, der Kramers Rückkehr nach Saisonende zur Werkself als bereits feststehend bezeichnete.
Warum das Sarajevo-Spiel für Gladbachs Hrgota besonders ist
Hrgota
Stürmer Branimir Hrgota macht zu Saisonbeginn mit Toren für Borussia Mönchengladbach auf sich aufmerksam. Trotz einer Verletzung am Sprunggelenk in der Vorbereitung ist er derzeit Gladbachs bester Stürmer. Jetzt ist er im Spiel in Sarajevo gesetzt - was für den 21-Jährigen doppelt besonders ist.