Das aktuelle Wetter NRW 7°C
Gladbach

Bundestrainer Löw nominiert Gladbachs Herrmann

24.03.2013 | 12:59 Uhr
Bundestrainer Löw nominiert Gladbachs Herrmann
Patrick Herrmann (r.) im Trikot der deutschen U21-Nationalmannschaft.Foto: imago

Nürnberg.   Joachim Löw hat zwei weitere Spieler für das WM-Qualifikationsspiel in Nürnberg am Dienstag gegen Kasachstan nachnominiert. Am Sonntag wurden Marcell Jansen vom Hamburger SV und der Gladbacher Patrick Herrmann vom Bundestrainer in den Kader des DFB-Teams berufen.

Überraschung bei der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Bundestrainer Joachim Löw hat am Sonntag zwei Spieler nachnominiert und beruft neben dem Routinier Marcell Jansen vom Hamburger SV auch Patrick Herrmann von Borussia Mönchengladbach in den DFB-Kader.

Das dürften stressige 24 Stunden für Gladbachs Stürmer werden. Am Sonntagabend spielt Herrmann noch ein Vorbereitungsspiel auf die EM im Juni in Israel mit der deutschen U21-Nationalmannschaft, am Montag macht sich der Angreifer dann auf den Weg nach Nürnberg um sich mit der A-Nationalmannschaft auf das WM-Qualifikationsspiel in Nürnberg gegen Kasachstan (Dienstag, 20.45 Uhr live in unserem Ticker) vorzubereiten.

"Ich freue mich riesig über die Einladung, damit hätte ich nie gerechnet", sagte der überraschte Herrmann, der die Nachricht von U21-Trainer Rainer Adrion erhielt. "Ich konnte es zuerst gar nicht glauben. Die Nominierung kam für mich total unerwartet. Umso schöner ist es, jetzt erstmals dabei zu sein", so der Offensivmann weiter.

"Ein großer Traum" von Patrick Herrmann

Falls Mario Gomez am Dienstag nicht einsatzfähig sei, brauche "das DFB-Team weitere Alternativen", erklärte Manager Oliver Bierhoff am Sonntagmittag auf der Pressekonferenz. "Patrick hat zuletzt gute Leistungen gezeigt" und gerade gegen eine Mannschaft wie Kasachstan sei Herrmann der passende Spieler: "Er passt gut in das Konzept", so Bierhoff weiter.

Nationalmannschaft
Titel in Brasilien für Bierhoff "ein Ding der Unmöglichkeit"

Oliver Bierhoff überraschte am Sonntag mit einer düsteren WM-Prognose. Der Manager des DFB sagte, der WM-Titel ist für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft im nächsten Jahr in Brasilien fast nicht zu erringen. "Es ist für uns fast ein Ding der Unmöglichkeit, das Turnier zu gewinnen."

Ende Januar beschäftigte sich Patrick Herrmann noch nicht mit der A-Nationalmannschaft. "Wir haben Anfang Juni ein großes Turnier mit der U21-Nationalmannschaft", so der Gladbacher im Interview mit WAZ.de. Das könne natürlich auch immer ein Sprungbrett sein.

Trotz konstant guter Leistung bei Borussia Mönchengladbach schätzte Herrmann seine Chancen auf die WM 2014 eher gering ein. "Wenn man sich die Leistungsdichte in der Nationalelf anguckt, wird es ganz schwierig, ein A-Länderspiel zu machen", so der U21-Nationalspieler. Herrmann gilt als ähnlicher Spielertyp wie der ehemalige Gladbacher Marco Reus , der mittlerweile bei Borussia Dortmund spielt.

Gladbach
Ist Herrmann die Lösung aller Gladbacher Probleme?

Borussia Mönchengladbachs Patrick Herrmann spielte im Europa League-Spiel gegen Olympique Marseille in der zentralen Offensive. Der Youngster überzeugte auf der Reus-Position, wurde von allen Seiten gelobt. Allerdings sei Hermann ein ganz anderer Typ als Dortmunds Marco Reus.

Der neue Hoffnungs- und Leistungsträger in der Mannschaft von Borussen-Trainer Lucien Favre gab zuletzt zu, eine Nominierung in den A-Kader "ist natürlich auch ein großer Traum von mir." Nun rückt der Traum ein bisschen näher. Vielleicht kann er sich den schon am kommenden Dienstag erfüllen. U21-Kollege Lewis Holtby freute sich für Herrmann: "Glückwunsch an Patrick Hermann für die Nachnominierung! Hat er sich verdient, oder?", schrieb der ehemalige Schalker auf seiner Facebook-Seite.

David Nienhaus



Kommentare
Aus dem Ressort
Frankfurt schlägt Gladbach - Bayern baut Führung weiter aus
Bundesliga
Der FC Bayern München wusste am 12. Spieltag seine Tabellenführung weiter auszubauen. Der Guardiola-Elf gelang ein 4:0-Heimsieg gegen 1899 Hoffenheim. Die Konkurrenz patzte: Wolfsburg verlor auf Schalke, Mönchengladbach musste sich gegen Frankfurt geschlagen geben.
Gladbach verbietet Stürmer Max Kruse Poker-Spiel bei Raab
Poker-Kruse
Mit den Poker-Karten kennt sich Gladbachs Stürmer Max Kruse aus: Doch die Künste am Spieltisch wird der Nationalspieler nicht in der TV-Show "TV Total" zeigen können. Manager Max Eberl hat etwas dagegen. Dabei hatte Kruse bei der "World Series of Poker" in Las Vegas knapp 27.000 Euro abgeräumt.
Gladbacher Kramer und Stranzl fraglich - Dahoud fällt aus
Personal
Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach muss vor dem Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt einen Ausfall verkraften. Mahmoud Dahoud muss wegen eines Sehnenteilrisses im Oberschenkel vermutlich bis Ende des Jahres pausieren. Ob Christoph Kramer und Martin Stranzl spielen können, ist noch unklar.
Warum die BVB-Krise Gladbach-Trainer Favre nicht überrascht
Favre
Für Gladbach-Coach Lucien Favre kam die Krise von Borussia Dortmund nicht überraschend. Dass der Vizemeister derzeit am unteren Ende der Bundesligatabelle herumdümpelt, musste irgendwann so kommen, sagt Favre. An schlechter Arbeit beim BVB liege das aber nicht.
Kramers Fehlschuss beim BVB könnte Tor des Monats werden
Tor des Monats
Aus 45 Metern ins eigene Tor - Was Gladbachs Christoph Kramer beim BVB vollbrachte, war ärgerlich, aber durchaus einmalig. Nun überlegt die ARD sogar, den Fehlschuss in die Wahl zum Tor des Monats aufzunehmen. Kramer nimmt's mit Humor. Und es wäre nicht das erste prämierte Eigentor.
Umfrage
Max Kruse darf nicht bei Stefan Raab pokern. Hat Borussia Mönchengladbach übertrieben reagiert?

Max Kruse darf nicht bei Stefan Raab pokern. Hat Borussia Mönchengladbach übertrieben reagiert?

 
Fotos und Videos
Kramers 40-Meter-Eigentor
Bildgalerie
Abgerutscht
BVB schlägt Gladbach mit 1:0
Bildgalerie
Borussen-Duell
Favres Fohlen auf Rekordkurs
Bildgalerie
Gladbach