Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Gladbach

Borussia Mönchengladbach wechselt den Ausrüster

24.01.2013 | 13:01 Uhr
Borussia Mönchengladbach wechselt den Ausrüster
Borussias Geschäftsführer Stephan Schippers, Peter Schmidt, Geschäftsführer von Kappa Deutschland, und Sportdirektor Max Eberl (v. re.)Foto: Borussia Mönchengladbach

Mönchengladbach.  Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach wechselt nach zehn Jahren den Ausrüster. Wie der Club am Donnerstag mitteilte, werden die Profis von der neuen Saison an Spiel- und Trainingsbekleidung der Sportmodemarke Kappa tragen.

Des Fohlen neue Kleider. Bundesligist Borussia Mönchengladbach wechselt nach zehn Jahren den Ausrüster und hat mit dem neuen Sportartikelhersteller Kappa eine Zusammenarbeit für fünf Jahre vereinbart. In den letzten zehn Jahren war der italienische Ausrüster Lotto Vertragspartner der Gladbacher, die nun wieder auf eine italienische Marke setzen. Kappa war zuvor drei Jahre lang für die Ausrüstung des deutschen Meisters Borussia Dortmund zuständig.

"Kappa steht für eine hohe Qualität, und wir versprechen uns durch die Nähe zum Unternehmen auch eine auf unsere individuellen Vorstellungen zugeschnittene Partnerschaft", sagte Borussias Geschäftsführer Stephan Schippers. (dpa)



Kommentare
Aus dem Ressort
Xhakas Hammer rettet Gladbach in Villarreal das Remis - 2:2
Europa League
Borussia Mönchengladbach hat seine Ergebniskrise auch in der Europa League fortgesetzt und den vorzeitigen Sprung in die nächste Runde verpasst. Der Bundesliga-Dritte schaffte beim FC Villarereal nur ein 2:2 und benötigt nun im letzten Spiel gegen den FC Zürich mindestens einen Punkt.
Gladbach will gegen Villareal den Gruppensieg klar machen
Europa League
Borussia Mönchengladbach kann den Einzug in die nächste Runde der Europa League mit einem Sieg gegen den FC Villareal vorzeitig perfekt machen. Gegen die Spanier müssen sich die Favre-Schützlinge aber erheblich steigern, um die Pleitenserie der letzten Wochen zu beenden.
Warum Christoph Kramer für Gladbach nicht zu halten ist
Kramer
Nach zwei Spielzeiten dürfte für Christoph Kramer Schluss sein bei Borussia Mönchengladbach. Denn der Weltmeister ist von Bayer Leverkusen nur ausgeliehen. Dass er über den Sommer 2015 hinaus in Gladbach bleibt, ist unwahrscheinlich. Denn Bayer will ihn keinesfalls an einen Bundesligisten verlieren.
Gladbach-Co Geideck: „Erfolg ist die Vermeidung von Fehlern“
Interview
Für den gegenwärtigen Erfolg von Borussia Mönchengladbach ist ein Mann hauptverantwortlich: Trainer Lucien Favre. Einer seiner engsten Mitarbeiter ist Frank Geideck, sein Co-Trainer. Im Interview spricht er über die Kommunikation mit Favre, den Spielern und die Evolution von Taktiken.
Gewinnen Sie Karten für Gladbach gegen Hertha
Verlosung
Nach der ersten Heimniederlage der Saison will es Borussia Mönchengladbach im nächsten Spiel vor eigenen Fans wieder besser machen. Seien Sie im Borussia-Park dabei und gewinnen Sie mit unserer App "Mit Picke" Tickets für die Partie gegen den Hauptstadtklub Hertha BSC. Wir wünschen viel Glück.
Umfrage
Max Kruse darf nicht bei Stefan Raab pokern. Hat Borussia Mönchengladbach übertrieben reagiert?

Max Kruse darf nicht bei Stefan Raab pokern. Hat Borussia Mönchengladbach übertrieben reagiert?

 
Fotos und Videos
Kramers 40-Meter-Eigentor
Bildgalerie
Abgerutscht
BVB schlägt Gladbach mit 1:0
Bildgalerie
Borussen-Duell
Favres Fohlen auf Rekordkurs
Bildgalerie
Gladbach