Das aktuelle Wetter NRW 6°C
Gladbach

Adler fällt aus, Drobny gegen Mönchengladbach im Tor

14.02.2013 | 12:51 Uhr
Adler fällt aus, Drobny gegen Mönchengladbach im Tor
Rene Adler ist ein wichtiger Mann beim HSV - doch gegen Gladbach fällt er aus.Foto: dapd

Hamburg.  Gladbach-Torhüter ter Stegen hatte zuletzt die Nachrichten bestimmt: Unter der Woche war er leicht angeschlagen, zudem kursierten Gerüchte um einen Vorvertrag bei Barcelona. Doch auchd er kommende Bundesliga-Gegner hat ein Torwart-Thema: Rene Adler fällt im Heimspiel gegen Gladbach aus.

Fußball-Nationaltorwart Rene Adler wird dem Hamburger SV im Bundesliga-Heimspiel am Samstag gegen Borussia Mönchengladbach (15.30 Uhr/Sky, Liga total! und im Live-Ticker) aufgrund einer Bauchmuskelzerrung fehlen. Das gab Trainer Thorsten Fink auf einer Pressekonferenz am Donnerstag bekannt. Der 28 Jahre alte Schlussmann hatte unter der Woche nicht trainieren können. Für ihn wird Jaroslaw Drobny im Tor stehen.

"Bei einem Einsatz wäre das Risiko zu groß, dass wir länger auf ihn verzichten müssten", sagte Trainer Thorsten Fink, "Rene ist ein ganz, ganz, ganz wichtiger Mann für uns." Für den 28 Jahre alten Nationaltorhüter rückt der Tscheche Jaroslav Drobny erstmals in dieser Bundesliga-Saison in die Mannschaft. "Ich habe vollstes Vertrauen in Drobo. Er hat letzte Saison gezeigt, dass er ein sicherer Rückhalt ist", sagte Fink. Adler hatte sich vergangenes Wochenende beim Auswärtssieg gegen Borussia Dortmund (4:1) verletzt und konnte in dieser Woche nicht mit der Mannschaft trainieren.

Badelj kehrt nach Gelbsperre zurück

Gegen Gladbach fordert Fink im Kampf der Tabellennachbarn um einen Platz im Europapokal einen ähnlich engagierten Auftritt seines Teams wie zuletzt gegen Dortmund. "Es wird ein ganz heißes Spiel", sagte der 45-Jährige, "wir haben gegen Dortmund Selbstvertrauen gesammelt. Aber nichts ist so alt wie der jüngste Erfolg." Mit einem Sieg könnten sowohl der HSV als auch die Gladbacher bis auf Platz fünf vorrücken. Bei den Hamburgern kehrt Milan Badelj nach abgesessener Gelb-Sperre zurück auf seinen Platz im defensiven Mittelfeld. (sid)


Kommentare
Aus dem Ressort
Gladbach bestätigt Traoré-Transfer - Vertrag bis 2018
Traoré
Borussia Mönchengladbach hat Ibrahima Traoré vom VfB Stuttgart verpflichtet. Das bestätigte der Fußball-Bundesligist am Montagvormittag auf Twitter. Der guineische Nationalspieler mit französischen Wurzeln erhält am Niederrhein einen Vertrag bis 2018.
Lucien Favre kritisiert Pfiffe einiger Gladbach-Fans
Pfiffe
Mit einem deutlichen Satz in Richtung einiger pfeifender Gladbach-Anhänger machte sich Borussia Mönchengladbachs Trainer Lucie Favre nach dem 1:1 gegen Stuttgart Luft.
Arango rettet Gladbach glücklichen Punkt gegen Stuttgart
30. Spieltag
Borussia Mönchengladbach muss im Kopf-an-Kopf-Rennen um Europa einen kleinen Rückschlag hinnehmen. 1:1-Unentschieden hieß es am 30. Spieltag der Fußball-Bundesliga gegen stark spielende Stuttgarter, die bis kurz vor Schluss den Sieg in der Hand hielten.
Keeper ter Stegen hielt Gladbach gegen Stuttgart im Spiel
Ter Stegen
Borussia Mönchengladbachs Juan Arango feierte seinen ersten Kopfballtreffer in der Fußball-Bundesliga. Mit dem 1:1 gegen den VfB Stuttgart wurde er zum Matchwinner - neben Schlussmann Marc-André ter Stegen, der seinen Klub im Rennen hielt.
Gladbach offenbar vor Verpflichtung von Stuttgarts Traoré
Neuzugang
Ibrahima Traoré spielte noch einmal persönlich bei Borussia Mönchengladbach vor und holte mit seinem VfB Stuttgart einen Punkt in Mönchengladbach. In der kommenden Saison wird der 25-Jährige wohl das Trikot mit der Raute tragen.
Umfrage
Wo landet Borussia Mönchengladbach am Ende der Saison?

Wo landet Borussia Mönchengladbach am Ende der Saison?

 
Fotos und Videos
Gladbach jubelt in Nürnberg
Bildgalerie
Gladbach
Gladbach besiegt HSV
Bildgalerie
Gladbach