Das aktuelle Wetter NRW 12°C
Fußball-Bundesliga

Gladbach und Köln hoffen auf Befreiungsschlag

30.10.2010 | 12:39 Uhr
Gladbach und Köln hoffen auf Befreiungsschlag
Erwartet eine schwierige Aufgabe in Kaiserslautern: Gladbachs Trainer Michael Frontzeck.

Essen. Borussia Mönchengladbach sucht mit einem Erfolg beim 1. FC Kaiserslautern den Weg aus der Krise. Schlusslicht 1. FC Köln will mit einem Sieg gegen den Hamburger SV den ersten Schritt aus dem Keller machen.

Für Borussia Mönchengladbach steht beim 1. FC Kaiserslautern (15.30 Uhr) ein sogenanntes Sechs-Punkte-Spiel auf dem Programm. Eine Niederlage würde den Druck auf Trainer Michael Frontzeck weiter erhöhen. „Das wird eine sehr schwierige Aufgabe für uns“, sagte Frontzeck.

Nach dem Torwartwechsel soll Pokalheld Christofer Heimeroth der Borussen-Abwehr erneut die nötige Ruhe und Stabilität geben. Verzichten wird Frontzeck dagegen auf Angreifer Raul Bobadilla. Der Argentinier wurde aus disziplinarischen Gründen aus dem Kader gestrichen.

Meier will auf die Fans zugehen

Der 1. FC Köln bereitete Interimscoach Frank Schaefer am Dienstag mit dem 3:0-Pokalsieg über 1860 München das größtmögliche Geschenk zum 47. Geburtstag. „Fußball funktioniert nur im Kollektiv, gemeinsam kommen wir da raus“, so Schaefer. Der unter Druck stehende Manager Michael Meier will auf die Fans zugehen, die dessen Rauswurf fordern.

Kölns Gegner HSV hat unterdessen noch die 2:5-Pokal-Klatsche in den Knochen und ein volles Lazarett. Aber Trainer Armin Veh, der sich wegen Grippe einen Pokalabend vor dem Fernseher hatte machen müssen, wird wohl wieder auf der Bank sitzen. (sid)

DerWesten


Kommentare
Aus dem Ressort
Juve bangt um Heimfinale - Sevilla mit Marin auf Kurs
Fußball
Juventus Turin muss in der Europa League nach einem späten Rückschlag um das erträumte "Finale in casa" zittern. Der italienische Fußball-Rekordmeister verlor das Halbfinal-Hinspiel bei Portugals Champion Benfica Lissabon nach phasenweise schwacher Leistung mit 1:2 (0:1).
Olic verlängert bis 2016 beim VfL Wolfsburg
Fußball
Ivica Olic hat seinen Vertrag beim Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg um zwei Jahre bis zum 30. Juni 2016 verlängert.
Jürgen Klopp macht Bundestrainer Löw Hoffnung bei BVB-Duo
BVB-Splitter
Jürgen Klopp hat Bundestrainer Joachim Löw Hoffnung gemacht: Laut BVB-Trainer dürften sowohl Sven Bender als auch Marcel Schmelzer rechtzeitig zur WM wieder fit sein. Auch Jakub Blaszczykowski mache Fortschritte nach seiner Kreuzband-OP, hieß es am Donnerstag. Die BVB-Splitter.
Schalke-Torwart Unnerstall für Fortuna offenbar zu teuer
Unnerstall
Der Sandhausener Rechtsverteidiger Julian Schauerte hat beim Fußball-Zweitligisten Fortuna Düsseldorf einen Vertrag bis zum 30. Juni 2017 unterschrieben. Sportvorstand Helmut Schulte will den Kader verschlanken, bei gleichbleibendem Etat von 11,5 Millionen Euro aber trotzdem unter die Top 5 kommen.
BVB-Trainer Jürgen Klopp bremst nicht wie Bayerns Guardiola
Endspurt
Borussia Dortmunds Trainer Jürgen Klopp will neun Punkte aus den letzten drei Bundesligaspielen holen – obwohl schon drei am Samstag bei Bayer Leverkusen für den Vizetitel reichen würden und am 17. Mai noch das Pokalfinale gegen den FC Bayern in Berlin ansteht.
Umfrage
Adrian Ramos zum BVB - Ein sinnvoller Transfer?

Adrian Ramos zum BVB - Ein sinnvoller Transfer?