Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Fußball-Bundesliga

Gladbach und Köln hoffen auf Befreiungsschlag

30.10.2010 | 12:39 Uhr
Gladbach und Köln hoffen auf Befreiungsschlag
Erwartet eine schwierige Aufgabe in Kaiserslautern: Gladbachs Trainer Michael Frontzeck.

Essen. Borussia Mönchengladbach sucht mit einem Erfolg beim 1. FC Kaiserslautern den Weg aus der Krise. Schlusslicht 1. FC Köln will mit einem Sieg gegen den Hamburger SV den ersten Schritt aus dem Keller machen.

Für Borussia Mönchengladbach steht beim 1. FC Kaiserslautern (15.30 Uhr) ein sogenanntes Sechs-Punkte-Spiel auf dem Programm. Eine Niederlage würde den Druck auf Trainer Michael Frontzeck weiter erhöhen. „Das wird eine sehr schwierige Aufgabe für uns“, sagte Frontzeck.

Nach dem Torwartwechsel soll Pokalheld Christofer Heimeroth der Borussen-Abwehr erneut die nötige Ruhe und Stabilität geben. Verzichten wird Frontzeck dagegen auf Angreifer Raul Bobadilla. Der Argentinier wurde aus disziplinarischen Gründen aus dem Kader gestrichen.

Meier will auf die Fans zugehen

Der 1. FC Köln bereitete Interimscoach Frank Schaefer am Dienstag mit dem 3:0-Pokalsieg über 1860 München das größtmögliche Geschenk zum 47. Geburtstag. „Fußball funktioniert nur im Kollektiv, gemeinsam kommen wir da raus“, so Schaefer. Der unter Druck stehende Manager Michael Meier will auf die Fans zugehen, die dessen Rauswurf fordern.

Kölns Gegner HSV hat unterdessen noch die 2:5-Pokal-Klatsche in den Knochen und ein volles Lazarett. Aber Trainer Armin Veh, der sich wegen Grippe einen Pokalabend vor dem Fernseher hatte machen müssen, wird wohl wieder auf der Bank sitzen. (sid)

DerWesten

Kommentare
Funktionen
article
3887597
Gladbach und Köln hoffen auf Befreiungsschlag
Gladbach und Köln hoffen auf Befreiungsschlag
$description$
http://www.derwesten.de/sport/fussball/gladbach-und-koeln-hoffen-auf-befreiungsschlag-id3887597.html
2010-10-30 12:39
Fußball