Das aktuelle Wetter NRW 18°C
Fußball

Gazzetta: Milan will Robinho verkaufen

28.12.2012 | 16:06 Uhr

Der ehemalige italienische Fußball-Meister AC Mailand will sich angeblich von einem weiteren Brasilianer trennen: Angreifer Robinho (28) soll zurück in seine Heimat wechseln.

Mailand (SID) - Nach der Einigung mit Klub-Weltmeister Corinthians Sao Paulo über den Transfer von Alexandre Pato will sich der ehemalige italienische Fußball-Meister AC Mailand angeblich von einem weiteren Brasilianer trennen. Angreifer Robinho (28) soll zurück in seine Heimat wechseln, Milan führt nach Angaben der "Gazzetta dello Sport" Gespräche mit dem FC Santos und Atletico Mineiro.

Zehn Millionen Euro verlangen die Rot-Schwarzen für den Stürmer, der mindestens fünf Millionen Euro pro Saison kassieren will. Als Ersatz für den Brasilianer denkt der AC angeblich über die Verpflichtung des 24-jährigen Slowenen Josip Ilicic von US Palermo nach.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

 
Aus dem Ressort
Kniffliger Start für die Bayern-Champions
Fußball
Die Weltmeister des FC Bayern haben die Ehre, die 52. Bundesliga-Saison zu eröffnen - und das am besten gleich mit einem Fußball-Spektakel.
Schalke gründet Sportakademie für Manager - Heldt als Dozent
Manager-Akademie
Beim Fußball-Bundesligisten Schalke 04 kann man sich künftig zum Manager ausbilden lassen. Zusammen mit der Universität St. Gallen bringt der Klub ab Januar 2015 die S04-Sportakademie an den Start. Die Dozenten für Fächer wie Sportmanagement und Marketing kommen dabei auch aus den eigenen Reihen.
BVB beschließt Kapitalerhöhung von 114,4 Millionen Euro
Fußball
Borussia Dortmund erschließt im Zweikampf mit dem FC Bayern München neue Geldquellen. Der westfälische Fußball-Bundesligist will mit Hilfe einer Kapitalerhöhung 114,4 Millionen Euro von Investoren einsammeln.
Hier gibt es Karten für das BVB-Duell gegen Leverkusen
Aktion
Am Samstagabend spielt Borussia Dortmund zum Saisonauftakt gegen Bayer Leverkusen. Das Spiel ist ausverkauft. Sie können live dabei sein.
FC Bayern ohne Ribéry gegen Wolfsburg
Fußball
Titelverteidiger FC Bayern München muss im Eröffnungsspiel der Fußball-Bundesliga gegen den VfL Wolfsburg auch ohne Franck Ribéry auskommen.