Das aktuelle Wetter NRW 20°C
Fußball

Früherer Freiburg-Trainer Volker Finke wird 65

22.03.2013 | 09:20 Uhr

Der langjährige Bundesliga-Trainer Volker Finke feiert am Sonntag seinen 65. Geburtstag. Der gelernte Studienrat sorgte vor allem als Trainer des SC Freiburg für Aufsehen.

Köln (SID) - Der langjährige Bundesliga-Trainer Volker Finke feiert am Sonntag seinen 65. Geburtstag. Der gelernte Studienrat für Sport, Sozialkunde und Mathematik sorgte vor allem als Trainer des SC Freiburg für Aufsehen. Zuletzt war Finke in Deutschland von Februar 2011 bis März 2012 als Sportdirektor beim 1. FC Köln tätig.

Nachdem er den Dorfverein TSV Havelse überraschend in die 2. Bundesliga geführt hatte, übernahm Finke 1991 Freiburg. Seine bis 2007 dauernde Amtszeit mit drei Erstliga-Aufstiegen und zwei Qualifikationen für den UEFA-Pokal als Höhepunkten ist bis heute die längste eines Trainers im deutschen Profi-Fußball.

Zurück in die Öffentlichkeit drängt Finke aber nicht. "Mir geht es sehr gut. Ich mache sehr viele Dinge, aber im Gegensatz zu früher muss ich dazu nichts mehr erzählen", sagte er auf Anfrage des SID.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Bastian Schweinsteiger ist neuer Kapitän der Nationalmannschaft - eine richtige Entscheidung?

Bastian Schweinsteiger ist neuer Kapitän der Nationalmannschaft - eine richtige Entscheidung?

 
Aus dem Ressort
Thomas Schneider wird Assistent von Joachim Löw
Co-Trainer
Der neue Hansi Flick heißt Thomas Schneider. Der frühere Coach des VfB Stuttgart wird künftig an der Seite von Joachim Löw für die deutsche WM-Mannschaft zuständig sein. Schneider erlebt einen überraschenden Aufstieg aus der Arbeitslosigkeit.
Schweinsteiger ist DFB-Kapitän - Eine logische Wahl
Kommentar
Bastian Schweinsteiger ist im Kreise der Nationalmannschaft durch seine Leistungen auf dem Platz und durch seine Erfahrung im Profifußball unumstritten. Deshalb ist er der logische Nachfolger des zurückgetretenen Kapitäns Philipp Lahm.
Löw-Vorgabe: EM-Finale 2016 - Schweinsteiger neuer Chef
Fußball
Joachim Löw hatte bei seiner Rückkehr ins Fußball-Rampenlicht Großes zu verkünden - vor allem ein "klares" neues Ziel: "Das muss heißen: EM-Finale 2016 in Paris!"
Bastian Schweinsteiger ist neuer Kapitän der Nationalelf
Kapitän
Die Bilder hat noch jeder Fußballfan im Kopf: Ein blutender Bastian Schweinsteiger kämpft mit letzter Kraft in Brasilien um den WM-Sieg. Die Beförderung zum Kapitän ist auch ein Lohn dafür. Der Münchner sieht in dem Amt ein Privileg, aber auch eine Verpflichtung.
Wie der BVB Kagawa von der Öffentlichkeit abschirmt
Kagawa
Es war einer der überraschenderen Transfers dieses Sommers: die Rückkehr von Shinji Kagawa zu Borussia Dortmund. Dementsprechend groß ist das öffentliche Interesse. Doch Borussia Dortmund schirmt den Japaner erst einmal ab - er soll Zeit zum Eingewöhnen bekommen.