DFB-Frauen nicht mehr die Nummer eins - USA vorn

Nach Platz vier bei der Weltmeisterschaft in Kanada haben die Frauen des Deutschen Fußball-Bundes Rang eins der FIFA-Weltrangliste an den neuen Weltmeister USA abgeben müssen. Das neue Ranking gab der Weltverband bekannt.

Düsseldorf.. Mit 2115 Punkten fiel die Mannschaft von DFB-Trainerin Silvia Neid hinter die US-Auswahl (2189) auf den zweiten Rang zurück. Im WM-Halbfinale hatte Deutschland gegen den späteren Titelträger USA mit 0:2 verloren.

WM-Viertelfinalist Frankreich bleibt mit 2081 Zählern Dritter des FIFA-Rankings. Japan als Weltmeister von 2011 in Deutschland und WM-Finalist von Kanada hat auf Platz vier (2073) acht Punkte Rückstand auf Frankreich.

Hinter dem Top-Quartett liegt der WM-Dritte England nach dem Gewinn des "kleinen Finales" gegen Deutschland neu auf Rang fünf (2038). Die nächste Weltrangliste wird am 25. September veröffentlicht.