Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Fußball

Frauenfußball: Lösbare Aufgaben für Bundesligisten

13.07.2012 | 16:21 Uhr
Funktionen

Die Klubs der Frauen-Fußball-Bundesliga haben für die erste Runde des DFB-Pokals lösbare Aufgaben zugelost bekommen.

Frankfurt/Main (SID) - Die Klubs der Frauen-Fußball-Bundesliga haben für die erste Runde des DFB-Pokals lösbare Aufgaben zugelost bekommen.

Bayer Leverkusen, der FF USV Jena, und der VfL Sindelfingen bekommen es in dem TSV Schott Mainz, dem ATS Buntentor sowie den Sportfreunden 1930 Uevekoven jeweils mit Verbandsligisten zu tun. Aufsteiger FSV Gütersloh 2009 bekam von DFB-Trainerin Ulrike Ballweg den Oberligisten ESV Fortuna Celle zugelost. Die Amateure haben Heimrecht.

Die erste Runde wird am 25. und 26. August ausgespielt, die acht besten Mannschaften der Bundesliga der vergangenen Saison steigen erst in die zweite Runde des Wettbewerbs ein. Das Endspiel in Köln findet am 19. Mai 2013 statt. Insgesamt nehmen 56 Mannschaften am DFB-Pokal der Frauen teil.

sid

Kommentare
Aus dem Ressort
BVB verpflichtet Kampl aus Salzburg - Ji nach Augsburg
Fußball
Beim vom Abstieg bedrohten Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund hat der Umbau des Kaders begonnen. Wie der Tabellen-17. am Montag mitteilte, hat...
BVB verpflichtet Kevin Kampl von Red Bull Salzburg
Kampl
Der offensive Mittelfeldspieler wird beim BVB einen Vertrag bis 2019 unterschreiben. Auch in der Champions League ist der 24-Jährige spielberichtigt.
LIVE! Poulsen bringt Leipzig in Führung - 1:0 gegen Löwen
2. Bundesliga live
Im Montagsspiel der 2. Fußball-Bundesliga will RB Leipzig mit einem Sieg gegen die Löwen von 1860 München den Anschluss an die Spitze finden.
Klopp schließt Rücktritt aus: "Schmeiße nicht hin"
Fußball
Jürgen Klopp hat nach der katastrophalen Hinrunde einen Rücktritt erneut kategorisch ausgeschlossen.
"Kein Aktionismus" - Klopp rechnet nicht mit BVB-Neuzugängen
Panikkäufe
Trotz der schwachen Hinrunde ist BVB-Trainer Jürgen Klopp beim Thema Neuzugänge eher skeptisch - will aber eine Neuverpflichtung nicht ausschließen.