Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Fußball

Frauenfußball: Lösbare Aufgaben für Bundesligisten

13.07.2012 | 16:21 Uhr

Die Klubs der Frauen-Fußball-Bundesliga haben für die erste Runde des DFB-Pokals lösbare Aufgaben zugelost bekommen.

Frankfurt/Main (SID) - Die Klubs der Frauen-Fußball-Bundesliga haben für die erste Runde des DFB-Pokals lösbare Aufgaben zugelost bekommen.

Bayer Leverkusen, der FF USV Jena, und der VfL Sindelfingen bekommen es in dem TSV Schott Mainz, dem ATS Buntentor sowie den Sportfreunden 1930 Uevekoven jeweils mit Verbandsligisten zu tun. Aufsteiger FSV Gütersloh 2009 bekam von DFB-Trainerin Ulrike Ballweg den Oberligisten ESV Fortuna Celle zugelost. Die Amateure haben Heimrecht.

Die erste Runde wird am 25. und 26. August ausgespielt, die acht besten Mannschaften der Bundesliga der vergangenen Saison steigen erst in die zweite Runde des Wettbewerbs ein. Das Endspiel in Köln findet am 19. Mai 2013 statt. Insgesamt nehmen 56 Mannschaften am DFB-Pokal der Frauen teil.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
1:0 gegen Gladbach - War das die Trendwende für den BVB?

1:0 gegen Gladbach - War das die Trendwende für den BVB?

So haben unsere Leser abgestimmt

Abwarten. Die Chancenverwertung war immer noch nicht die eines Top-Teams.
33%
Ja. Dortmund musste sich einfach mal belohnen. Das wird den Knoten gelöst haben.
33%
Nein. Gladbach hat an diesem Tag unterirdisch gespielt. Und hat durch ein Eigentor geholfen.
33%
2402 abgegebene Stimmen
 
Aus dem Ressort
Treffen der FIFA-Ethikhüter: Weitere Untersuchungen
Fußball
Die undurchsichtigen Korruptions-Ermittlungen gegen die WM-Gastgeber Russland und Katar ziehen sich weiter hin.
Stabile Formkurve spricht im Pokal klar für RWE
Verbandspokal
Die Formkurve von Rot-Weiß ist stabil, wenn die Essener an diesem Freitag im Verbandspokal gegen den Oberligisten Sportfreunde Baumberg spielen. Doch RWE-Trainer Marc Fascher aber betont: „Es wird harte Arbeit“, zumal seine Mannschaft in diesem Wettbewerb wahrlich noch keine Bäume ausgerissen hat.
Zwischen Blau und Weiß liegt Grau
Vortrag
In der Veltins-Arena ging es am Mittwochabend in einem Vortrag von Prof. Dr. Stefan Goch um den "FC Schalke 04 im Nationalsozialismus". Die Schalker hatten sich 2005 gemeinsam mit Goch mit der Geschichte der Königsblauen im Dritten Reich auseinandergesetzt. Wie viel Braun steckte in Königsblau?
Erhält BVB-Spieler Ginter in Paderborn eine neue Chance?
Bundesliga
Auch vor dem Spiel beim SC Paderborn drücken Borussia Dortmund die Personalprobleme. Mats Hummels und Sokratis müssen verletzt passen, das dürfte vor allem für Abwehrspieler Matthias Ginter ein Vorteil sein. Aber auch Nuri Sahin drängt auf einen Einsatz beim Aufsteiger.
BVB ist schuldenfrei - "Müssen keine Zinsen mehr zahlen"
Fußball
Der noch 2005 von der Insolvenz bedrohte Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund ist nach Aussage von Hans-Joachim Watzke schuldenfrei.