Das aktuelle Wetter NRW 21°C
Fortuna Düsseldorf

Starker Oliver Fink will großen Fortuna-Hype vermeiden

26.09.2012 | 18:30 Uhr
Starker Oliver Fink will großen Fortuna-Hype vermeiden
Mit diesem Kopfball gelang Oliver fink (3. von re.) das tor zu Fortunas 1:0.Foto: Getty Images

Düsseldorf.  Es war das fünfte Ligaspiel in Folge ohne Gegentor, es war ein klasse Spiel des Torschützen zum 1:0 gegen Fürth: Doch Oliver Fink winkte nach dem Spiel ab. Er habe doch nur Glück gehabt, meint der Fortuna-Kicker. Von einem großen Hype um den Bundesliga-Aufsteiger hält er nichts.

Einer der Fortuna-Helden des Fürther Dienstagstriumphes hätte zweifelsohne Modell für ein Fußball(er)bild stehen können. Titel: 90 Minuten erstklassig ackern. Oliver Fink klebten beim Interview noch die Grashalme des Ronhof-Rasens auf der Stirn und auf den Armen. Die eigentlich rote Hose war halb braun gefärbt.

Fink schon lange eine zuverlässige Größe bei der Fortuna

Da war es schon gewagt, dem Bundesliga-Neuling einen Sahneabend in den Mund diktieren zu wollen. Dem 1:0-Torschützen schien es sogar peinlich. „Ich hatte doch nur Glück, dass ich das Tor gemacht habe. Außerdem gibt es noch viel zu verbessern. Beispielsweise unser Konterspiel“, winkte der defensive Mittelfeldkicker bescheiden ab. Lieber keinen großen Hype um einen zweifelsfrei starken Auftritt entfachen.

Fortuna
Fortuna-Schütze Ken Ilsø erlebte eine spezielle Nudel-Party

Nach seiner überraschenden Nominierung für das Spiel gegen Greuther Fürth, präsentierte sich Fortunas Mittelfeldstratege Ken Ilsø auf den Punkt genau fit. Er erzielte den Treffer zum 2:0 - und muss nun schmunzelnd an einen Teller Spaghetti zurückdenken.

Das nächste Tief kommt auf der höchsten Ebene im deutschen Fußball bestimmt. Obwohl die Dellen in der Fink’schen Leistungskurve ziemlich übersichtlich sind. Seit Sommer 2009 zählt der Mittelfeld-Allrounder für Cheftrainer Norbert Meier ununterbrochen zu den verlässlichsten Größen im Fortuna-Team. Der Coach fand auch in drei Zweitliga-Spielzeiten selten einen Grund, den 30-Jährigen nicht für die Startelf zu nominieren.

77 Prozent Zweikämpfe gewonnen

Der Führungstreffer war für Fink am Dienstagabend nicht nur ein seltenes, sondern auch ein wohlschmeckendes Bonbon. Ein Kopfballtor von der Strafraumgrenze gelingt schließlich nicht alle Tage. Dazu kam die frühe Vorarbeit zum 2:0. Im Mittelfeld hatte Fink bravourös einen Ball erobert und so Flankengeber Robbie Kruse in Szene gesetzt. Mit 77 Prozent gewonnener Zweikämpfe war Fink zudem bester Eins-gegen-Eins-Spieler der Fortuna.

Michael Ryberg



Kommentare
Aus dem Ressort
Fortuna Düsseldorf sucht in Aue den Ventilöffner
Vorbericht
Fortuna Düsseldorf will am Samstag beim FC Erzgebirge Aue die Trendwende einleiten nach einem bisher enttäuschenden Saisonstart. Wir schauen auf die einzelnen Mannschaftsteile der Düsseldorfer und zeigen, wo es Chancen gibt und wo es noch hapert im Fortuna-Kader.
Fortunas Benschop kämpferisch - „Ich bin ein Gewinnertyp“
Benschop
Vor der Parie in Aue ist die Stimmung bei Fortuna Düsseldorf alles andere als ansgespannt. Beispielhaft: Charlison Benschop, der auf eine Rückkehr in die Startelf pocht und jede Menge Optimismus verbreitet. "Wir haben die Woche über gut gearbeitet und sind bereit für das Duell mit Aue."
Mathis Bolly musste das Fortuna-Training abbrechen
Splitter
Das Verletzungspech bleibt Fortuna Düsseldorf treu. Sowohl Mathis Bolly als auch Adam Bodzek konnten wegen Blessuren nicht voll mittrainieren. Dafür kehrten Timm Golley und Tugrul Erat zurück ins Mannschaftstraining. Kurznachrichten aus dem Fortuna-Lager.
Fortuna-Comeback für Bellinghausen "riesiger Glücksmoment“
Bellinghausen
Fast ein Jahr lang quälte sich Axel Bellinghausen für sein Comeback beim Fußball-Zweitligisten Fortuna Düsseldorf. In der Partie gegen den Karlsruher SC war es dann so weit. „Das war für mich ein überwältigender Glücksmoment und alles andere als selbstverständlich“, sagt der 31-Jährige.
Kapitän Adam Bodzek warnt Fortuna Düsseldorf vor Panik
Bodzek
Fortuna Düsseldorf hat in der 2. Bundesliga einen veritablen Fehlstart hingelegt - trotzdem sagt Kapitän Adam Bodzek: "Wir dürfen nicht in Panik verfallen." Sein Mannschaftskollege Ben Halloran ist optimistisch, dass es bald wieder aufwärts geht.
Umfrage
Zwei Spiele, kein Sieg - Ist die Fortuna doch kein Aufstiegskandidat?

Zwei Spiele, kein Sieg - Ist die Fortuna doch kein Aufstiegskandidat?

 
Fotos und Videos
2:2 beim Zweitliga-Auftakt
Bildgalerie
2. Bundesliga
Fortunas neue Kleider
Bildgalerie
2014/2015
Emotionales Finale
Bildgalerie
Fortuna
4:0 gegen Aue
Bildgalerie
Fortuna