Rensing und die Fortuna - Dumm gelaufen

Zog im Torwart-Duell mit Fabian Giefer den Kürzeren: Michael Rensing.
Zog im Torwart-Duell mit Fabian Giefer den Kürzeren: Michael Rensing.
Foto: dpa
Was wir bereits wissen
Noch kein einziges Pflichtspiel für Fortuna Düsseldorf bestritten und schon der Buhmann. Selbst wer Michael Rensings Kurzschlussreaktion nach seiner Nichtnominierung für den Saisonstart scharf verurteilt, wird zugeben müssen: Für den früheren Bayern-Keeper ist es dumm gelaufen. Ein Kommentar.

Ein aufsässiger Spieler reagiert Stunden vor dem Saisonstart pikiert auf seine Nichtnominierung und provoziert seine Verbannung aus dem Kader. Ein Verhalten, für das „unprofessionell“ auf den ersten Blick noch eine milde Beschreibung ist. Um ein voreiliges Urteil zu verhindern, ist allerdings wie immer ein zweiter Blick hilfreich.

Als Michael Rensing, bis dato Nummer zwei des Bundesligisten Bayer Leverkusen, beim damaligen Bundesligisten Fortuna Düsseldorf unterschrieb, durfte er davon ausgehen, dass er künftig wieder im Tor stehen würde – und zwar in der Bundesliga. Nach einer starken Vorrunde hatte Fortunas hoch gelobter Keeper Fabian Giefer trotz eines bis 2014 dotierten Vertrages offen mit einem Wechsel zu einem Top-Klub (u.a. Schalke 04) kokettiert, so dass die sportliche Führung in Düsseldorf Handlungsbedarf sah und Rensing einen Wechsel schmackhaft machte. Aber erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt ...

Giefer-Interessenten sprangen nach schwacher Rückserie ab

Ausgerechnet Giefer, mit einem an Arroganz grenzenden Selbstwertgefühl ausgestattet, hatte mit einer Serie von Patzern einen nicht unerheblichen Anteil daran, dass das Polster des Aufsteigers in der Rückrunde wie ein Schneeball im Backofen schmolz. Die Folge: Fortuna stieg ab, für Giefer fand sich kein Interessent mehr, und Fortuna hatte plötzlich für die Zweiliga-Saison zwei Torhüter, die den Platz zwischen den Pfosten beanspruchten.

In die Karten spielte dem bisherigen Stammtorwart Giefer, dass mit Mike Büskens ein neuer Trainer nach Düsseldorf kam, der – anders als Büskens-Vorgänger Norbert Meier – noch keine schlechten Erfahrungen mit ihm gemacht hatte. Büskens entschied allein auf der Grundlage seiner Beobachtungen während der Saisonvorbereitung. Giefer, der sich mit seinen hochfliegenden Ambitionen gründlich verzockt hatte, kam – Stand heute – mit einem blauen Auge davon. Für den Ex-Bayern-Keeper Michael Rensing, der vor seinem Intermezzo in Leverkusen schon beim 1. FC Köln ausgemustert worden war, heißt es wieder einmal: Dumm gelaufen!