Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Fortuna

Meier sieht Augsburg und Freiburg als Vorbild für Fortuna

09.07.2012 | 16:27 Uhr
Meier sieht Augsburg und Freiburg als Vorbild für Fortuna
Norbert Meier will mit Fortuna Düsseldorf mit mannschaftlicher Geschlossenheit die nötigen Punkte für den Klassenerhalt holen.Foto: getty

Düsseldorf.  Fortuna Düsseldorfs Trainer Norbert Meier erwartet in der Bundesliga einen echten Härtetest für sein Team. Mit einer mannschaftlichen Geschlossenheit wie beim SC Freiburg oder FC Augsburg will er möglichst viele Punkte holen.

Für Trainer Norbert Meier von Bundesliga-Aufsteiger Fortuna Düsseldorf sind der FC Augsburg und der SC Freiburg Vorbilder im Kampf um den Klassenverbleib. "Der FC Augsburg war in der vorigen Saison auch schon abgeschrieben", sagte Meier im "kicker"-Interview. Allerdings hätten Augsburg und auch der SC Freiburg vorgemacht, was man mit Geschlossenheit alles erreichen könne.

Meier erwartet ein Abenteuer in der Bundesliga

Nach der Rückkehr in die Bundesliga nach 15 Jahren Abstinenz wartet jedoch ein großer Umbruch auf Meier. 15 neue Spieler haben die Fortunen bereits geholt, darunter Rückkehrer Axel Bellinghausen , Du-Ri Cha oder Nando Rafael . "Wir brauchen jetzt ganz andere Spielertypen. Die Bundesliga, das wird ein Abenteuer, einige Spieler werden da an Grenzen stoßen", sagte Meier. Man werde die Gegner nicht mehr an die Wand spielen, sondern mehr laufen müssen. "Also mussten wir vor allem Spieler holen, die diese Qualität mitbringen", sagte Meier. (dapd)


Kommentare
Aus dem Ressort
Michael Liendl überragte bei Fortuna mit zwei Treffern
Analyse
Fußball-Zweitligist Fortuna Düsseldorf hat sich aller Abstiegssorgen mit dem 3:0 beim SV Sandhausen entledigt. Das Verletzungspech bleibt dem Team von Interimstrainer Oliver Reck allerdings treu. Benschop zog sich im Hardtwald einen Muskelfaserriss zu, Fink sogar einen Kreuz- und Innenbandriss.
Fortunas Ersatzkeeper Rensing bekam eine Belohnung
Rensing
Beim 3:0-Auswärtssieg von Fortuna Düsseldorf bekam Ersatztorhüter Michael Rensing in Sandhausen eine Belohnung. Interimstrainer Oliver Reck stellte den 29-jährigen Emsländer von Beginn an ins Tor. Im Zweikampf mit Fabian Giefer war’s erst der dritte Saisoneinsatz für den einstigen Bayern-Torsteher.
Leistungsendspurt von Fortuna Düsseldorf kommt zu spät
Kommentar
Viel zu spät erst ist Fortuna Düsseldorf in der 2. Bundesliga aufgewacht. Die Versöhnungsphase der Mannschaft mit den Fans geht weiter. Und Interimscheftrainer Oliver Reck poliert mit dem fünften Erfolg im sechsten Spiel unter seiner Regie die eigene Visitenkarte weiter aus. Ein Kommentar.
Fortuna – die nächste Generation
Fußball-Regionalliga
Mit Leon Fritsch und Mahsun Jusuf feierten beim 0:1 in Oberhausen gleich zwei Kicker aus der eigenen Jugend ihr Startelf-Debüt. Zudem lief auch Mathis Bolly für die Reserve auf. Der Offensivkünstler gehörte in der ersten Hälfte zu den auffälligsten Feldspielern.
3:0 - Fünfter Sieg im sechsten Fortuna-Spiel unter Reck
Spielbericht
Fortuna Düsseldorf hat das dritte Spiel in Serie gewonnen und den SV Sandhausen überraschend deutlich 3:0 (2:0) geschlagen. Ben Halloran brachte die Fortuna in Führung. Michael Liendl erhöhte mit zwei Toren auf 3:0, verschoss aber kurz vor Schluss einen Elfmeter.
Umfrage
Fortuna-Trainer Köstner verlässt nach Ostern den Krankenstand - Wie geht es weiter mit Reck?

Fortuna-Trainer Köstner verlässt nach Ostern den Krankenstand - Wie geht es weiter mit Reck?

 
Fotos und Videos
Fortuna gewinnt 3:0
Bildgalerie
Fortuna
Fortuna gewinnt 3:1
Bildgalerie
Geht doch!
0:0 gegen Ingolstadt
Bildgalerie
Fortuna
0:2 gegen Pauli
Bildgalerie
2. Liga