Julian Koch wechselt aus Mainz zur Fortuna

Schließt sich der Fortuna an: Julian Koch wechselt vom FSV Mainz nach Düsseldorf.
Schließt sich der Fortuna an: Julian Koch wechselt vom FSV Mainz nach Düsseldorf.
Foto: imago
Was wir bereits wissen
Mittelfeldspieler Julian Koch kommt von Bundesligist FSV Mainz zu Fortuna Düsseldorf und erhält einen Dreijahresvertrag. Stürmer Benschop geht.

Düsseldorf.. Bei den Planungen für die kommende Saison muss die Fortuna nicht nur in der Abwehrzentrale einen Neuanfang machen. Auch im Angriff wartet auf den Fußball-Zweitligisten viel Arbeit. Nachdem sich die Flingerner von Erwin Hoffer trennten, wird auch Charlison Benschop wie nicht anders zu erwarten den Verein vorzeitig verlassen. Der Curacao-Niederländer machte von seiner mit rund 1,5 Millionen Euro dotierten Ausstiegsklausel Gebrauch und unterschrieb bei Erstligist Hannover 96 einen Dreijahresvertrag. In 58 Liga-Partien hatte der 25-Jährige in den vergangenen beiden Spielzeiten 25 Treffer für die Düsseldorfer erzielt und war somit erfolgreichster Torschütze.

Bomheuer Bereits seit der Winterpause wurde Benschop immer wieder mit zahlreichen Erstligisten in Verbindung gebracht. Vor zwei Monaten hatte der Stürmer den Fans noch Hoffnung gemacht, als er sich im Interview mit der NRZ von den Wechselgerüchten distanzierte.

„Kein Grund für Wechsel“

„Ich habe bei der Fortuna noch einen Zweijahresvertrag und den werde ich auch erfüllen. Es gibt für mich keinen Grund, den Verein zu wechseln“, so Benschop damals. Das Mindesthaltbarkeitsdatum dieses Treueschwurs ist nach nicht einmal zwei Monaten abgelaufen. Natürlich kann man es Benschop nicht verdenken, dem Werben eines Erstligisten zu erliegen, und die katastrophale Rückrunde der Fortuna dürfte ihr Übriges zur Entscheidungsfindung beigetragen haben. Andererseits zeigt die Personalie einmal mehr, was vermeintliche Treuebekundungen im Fußball-Geschäft noch wert sind.

Sararer „Der Spieler hat nun mal eine branchenübliche Ausstiegsklausel, da bleibt der Fortuna nur das senkrechte Abnicken. Zudem gilt es ja, dass man Reisende nicht aufhalten soll und wir brauchen Spieler, die sich zu einhundert Prozent mit der Fortuna identifizieren“, so Fortunas Finanzvorstand Paul Jäger.

Neu an Bord bei der Fortuna ist dagegen Julian Koch. Die Düsseldorfer verpflichteten den zuletzt vom Erstligisten FSV Mainz 05 an den FC St. Pauli ausgeliehenen Mittelfeldspieler für drei Jahre. Der 24-jährige stand zudem bereits achtmal für Junioren-Nationalmannschaften auf dem Platz. Mit Julian Koch konnten wir einen hochtalentierten Spieler für die Fortuna gewinnen. Als defensiver Mittelfeldspieler überzeugt er sowohl durch seine Aggressivität in der Balleroberung, als auch durch seine Fähigkeiten im Spielaufbau. Er wird uns durch seine hohe Qualität auf dem Platz und seine starke Persönlichkeit schnell weiterhelfen. Er ist ein absoluter Mentalitätsspieler“, lobt Fortunas neuer Cheftrainer Frank Kramer.