Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Fortuna Düsseldorf

Giefers Patzer beschert Fortuna Düsseldorf ein 0:1 in Mainz

06.10.2012 | 15:16 Uhr
Funktionen
Giefers Patzer beschert Fortuna Düsseldorf ein 0:1 in Mainz
Noveski jubelt, die Fortunen hadern: Beim FSV Meinz 05 kassierte Düsseldorf die erste Saisonniederlage.Foto: dapd

Mainz.  An den ersten sechs Spieltagen blieb Fortuna Düsseldorf ungeschlagen - am siebten Spieltag riss die Serie: Beim FSV Mainz 05 gab es eine 0:1 Niederlage, zu der ausgerechnet der bisher so famose Torhüter Fabian Giefer entscheidend beitrug.

Ein Patzer von Torwart Fabian Giefer hat dafür gesorgt, dass Aufsteiger Fortuna Düsseldorf seinen Nimbus der Unbesiegbarkeit in der Fußball-Bundesliga eingebüßt hat. Der FSV Mainz 05 gewann 1:0 (0:0) gegen die Rheinländer, wobei Nikolce Noveski (85.) vor 31.577 Zuschauern vom Giefer-Patzer profitierte. Nach 354 Minuten kassierte die Fortuna damit auswärts wieder ein Gegentor. In der 78. Minute hatten die Gäste Oliver Fink wegen wiederholen Foulspiels durch eine Gelb-Rote Karte verloren. Sieben Minuter später fiel das 0:1.

Die ersatzgeschwächten Gastgeber, die verletzungsbedingt auf Eric Maxim Choupo-Moting (Meniskus-Operation), Ivan Klasnic (Zehenblessur), Marcel Risse (Trainingsrückstand) und Ersatztorwart Heinz Müller (Zerrung) verzichten mussten, sahen sich von der ersten Minute an einer agilen und defensivstarken Fortuna gegenüber. Die erste Chance hatten aber die Mainzer, als Nicolai Müller einen Kopfball nur knapp neben das Tor der Gäste setzte (7.).

Kein Mittel gegen starke Fortuna-Defensive

Beide Mannschaften taten sich im ersten Durchgang schwer, gute Torgelegenheiten herauszuspielen. Die Düsseldorfer setzten sich, angetrieben von einem starken Ken Ilsö, vor allem auf den Flügeln immer wieder durch, verpassten es aber, zum Torabschluss zu kommen. Mainz fand hingegen kein Mittel gegen die starke Fortuna-Defensive.

Nach 20 Minuten sorgte Dani Schahin für einen der wenigen Höhepunkte der ersten Hälfte. Nach einem Sololauf fehlte dem Stürmer aber die Kraft für einen gefährlichen Torschuss. Danach verpasste Ilsö mit einem Freistoß nur knapp die Gästeführung (24.).

Auf der Gegenseite köpfte Niko Bungert den Ball nach einem Freistoß von Andreas Ivanschitz nur knapp neben das Fortuna-Tor (37.). Die Düsseldorfer, bei denen der Ex-Mainzer Andrej Woronin beim Anpfiff nur auf der Ersatzbank saß, mussten kurzfristig auf Andreas Lambertz (Zehenprellung) verzichten.

Umkämpfte Partie auf schwachem Niveau

Im zweiten Durchgang entwickelte sich eine umkämpfte Partie auf schwachem Niveau. Beide Teams standen in den Defensive sicher und ließen dem Gegner nur wenig Spielraum. Nach 58 Spielminute hatte Müller die Mainzer Führung auf dem Fuß, scheiterte aber an einem reaktionsschnellen Fabian Giefer im Fortuna-Tor. Danach spielte sich die Partie wieder hauptsächlich im Mittelfeld ab.

Bester Spieler bei einer defensivstarken Fortuna war Innenverteidiger Jens Langeneke. Bei den Mainzern konnten vor allem Julian Baumgartlinger und Noveski überzeugen. (sid)

Der Live-Ticker zum Nachlesen:

Mainz 05 - Fortuna 0:1

Die weiteren Spiele:

Schalke 04 - VfL Wolfsburg
FC Bayern - 1899 Hoffenheim
Greuther Fürth - Hamburger SV
SC Freiburg - 1. FC Nürnberg

Alle Spiele - alle Tore:

Die Konferenz
Kommentare
07.10.2012
02:56
Giefers Patzer beschert Fortuna Düsseldorf ein 0:1 in Mainz
von Mehmet-Scholl | #2

Hieße ein 0:1 in Mainz (wie in der Überschrift genannt) nicht einen Sieg für die Fortuna liebe WAZ-Sportredaktion? Die Überschrift liest sich im ersten Moment so, als wäre durch einen Patzer des Düsseldorfer Keepers ein Sieg für die Fortuna rausgesprungen...

07.10.2012
01:37
Giefers Patzer beschert Fortuna Düsseldorf ein 0:1 in Mainz
von wolla | #1

Das war in keinster Weise "Giefers Patzer". Man ist zwar durch die sehr gute Strafraumarbeit von Giefer mittlerweile verwöhnt. Aber das Tor ging ganz klar auf die Kappe von Langeneke. Zum wiederholten Male stand dieser HINTER dem Mann. Dadurch konnten weder er noch Giefer an den Ball kommen. Leider passieren selbst erfahrenen Spielern der Fortuna noch solche anfängerhaften Fehler bei Standards.

Aus dem Ressort
Bei der Fortuna wird es Zeit, dass sich was dreht
Vorbericht
Den Düsseldorfern verbleiben nur 72 Stunden, um vor der Partie gegen Union Berlin die richtigen Lehren aus der Niederlage in Braunschweig zu ziehen.
Fortuna-Trainer Reck sah eine „unverdiente Niederlage“
Analyse
In der 91. Minute erzielten die Braunschweiger den glücklichen Siegtreffer zum 2:1. Sergio da Silva Pinto fehlt gegen Hertha BSC Berlin gelbgesperrt.
Braunschweig überholt Fortuna nach Kessels Last-Minute-Tor
18. Spieltag
Braunschweig schockt Fortuna in der Nachspielzeit und klettert nach einem 2:1-Erfolg auf Rang 3 der 2. Fußball-Bundesliga. Der KSC verliert an Boden.
Fortuna will mit neuem Selbstvertrauen in die Rückrunde
Vorschau
Die Fortuna will den Rückenwind vom Sieg in Frankfurt mit in die Partie in Braunschweig nehmen. Pohjanpalo steht wieder im Kader.
Dreh- und Angelpunkt Pinto führt Fortuna zum Auswärtssieg
Analyse
Der Deutsch-Portugiese zog bei Fortunas 2:0-Sieg in Frankfurt die Fäden. Charlison Benschop traf doppelt. Lars Unnerstall parierte einen Foulelfmeter.
Fotos und Videos
RWE erobert die Tabellenspitze
Video
Rot-Weiss Essen
RWE schlägt Fortuna 3:0
Bildgalerie
Regionalliga